1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Tutorial für Epson 27XL kompatible Fill-In Patronen mit Tipps

Tutorial für Epson 27XL kompatible Fill-In Patronen mit Tipps

von
Hi allerseits,

da ich einige Probleme mit den Epson 27XL Fill-In Patronen (Mini-CISS) hatte bis
diese problemfrei funktionierten, habe ich mir mal die Mühe gemacht
und ein ausführliches Tutorial mit einigen (wie ich denke) wertvollen Tipps erstellt.

Die pdf-Datei kann frei weitergegeben und verbreitet werden.
Wer weitere Mirrors erstellen möchte, kann dies gerne tun.

Ansicht der pdf und Download unter:
www.directupload.net/... [Link und Bilder auf Wunsch des Authors geändert aus Antwort#32 übernommen, alte Anleitung war fehlerhaft, hjk]

Bilder der Anleitung auch nochmal im Anhang.

Ich denke diese Anleitung kann eingen Frust vermeiden... ;-)
Beitrag wurde am 29.08.14, 17:25 vom Autor geändert.
Seite 7 von 18‹‹56789››
von
Hi Elektroniker
ich habe dir bereits per Mail ein paar Infos zugeschickt, tut mir leid das Du probleme mit den Patronen hast aber ich hätte bereits erwartet das Du alle Patronen auch mal ausprobiert hast und nicht 1. quartal als Reserver beiseite legst.

Bitte immer ALLE patronen einsetzen, ein Mischbetrieb bei Refillsystem ist normalerweise nicht vorgesehen, da unter anderem die Patronen von einander Abhängen sonst funktioniert der Autoreset auch nicht. Firmware technisch wurde tatsächlich etwas rumgemodeltet mit der Erkennung der Chips daher erst bunt dann black einsetzen. Probier es bitte mal aus mit deinen Patronen sonst sende mir die Patronen verschlossen und alle patronen seperat in Frischhalte folie Festeingewickelt zurück.

Rücksende Daten habe ich dir bereits vorab gemailt

gruß

Serhat
von
Hallo Serhat,

ich habe vorhin noch die Cyan Refill ebenfalls erfolgreich in Betrieb genommen.
Habe dabei testhalber die bereits laufende Black refill und die leere Cyan rausgeholt, die Yellow und Magenta (noch Originalpatronen, sind aber auch fast komplett leer, werde diese wohl in ein paar Tagen auch tauschen müssen) ließ ich aber bewusst drin.

Habe dann die neue Cyan refill und zum Schluß die Black refill reingesetzt, der Drucker hat beide sofort und anstandslos erkannt und in Betrieb genommen. Ein Testdruck war ebenfalls OK.

Keine Ahnung, wieso sich der Drucker am Anfang gewehrt hatte, ich muss aber auch sagen, dass ich ihn dann nach seinem Rumgezicke ausgeschaltet hatte, was ich normal nie mache, da Standby.
Vielleicht hatte das auch zum Positiven den Ausschlag gegeben.

Sollte die noch auszutauschende Yellow oder Magenta nicht tun wollen, würde ich diese dir zum Testen zurücksenden, ich bin aber nun guter Hoffnung, dass diese zwei jetzt auch funktionieren werden!

Das mit dem verfrühten Kauf ist halt so, nach ursprünglichem Plan wären die gekauften Refill Patronen etwa 3 Wochen nach meinem Kauf eingeplant gewesen, dann kam aber was dazwischen und der Drucker hatte weniger zu tun als erwartet, deswegen diese massive zeitliche Verzögerung...
von
@Elektroniker
schön das es erstmal soweit läuft
dennoch sollte man als Verbraucher im Klaren sein das ein 100% Rücklauf eine Kaufvertrages nur innerhalb der gewährten Widerrufsfrist geht, ich nutze das ja selber auch als Verbraucher und teste alle was ich kaufe (zB von einem großene Onlineportal benannt nach einem gewässer nördlichen Südamerika) unverzüglich und sende es im zweifel zurück, ich habe ZIG Fremdpatronen getestet die wirklich miserable liefen für die T27er Reihe, die sind mittlerweile alle vom markt:
die tinte lief praktisch so langsam nach das bei foto druck oder vollformatigem Druck (die gerade bei den A3 Varienten der Workforce Reihe schnell "viel" werden) das der druckkopf luft nachzog

chip probleme alle art, gerade bei misch betrieb mit OEM Patronen
gruß
Serhat
von
Leider habe ich mit der Magenta doch Probleme.
Sie will einfach unter keinen Umständen erkannt werden, egal welche Reihenfolge ich beim Einsetzen anwende.

Die Black wird sehr selten nicht erkannt, nach einem erneuten Austauschen läuft die Black dann immer, die Cyan und Yellow werde jedesmal anstandslos erkannt.

Gibt es da vielleicht eine ganz bestimmte Reihenfolge bei den Farben, oder hat meine Magenta einfach einen Schuss ab?
von
Was auch helfen kann, ist alle Patronen raus, Drucker vom Stromnetz trennen und wenige Minuten warten. Danach Drucker ohne Patronen einschalten und erst nach Aufforderung einsetzen.

Für ein leichteres Entnehmen der Patronen, die graue Klappe entfernen, so können die Patronen auch in der Parkposition entnommen werden.

Wenn die Patrone rechnerisch leer ist, wird Sie vom Drucker nicht erkannt und er meldet einen Erkennungsfehler bei der jeweiligen Patronen.
von
Hat hier sonst noch jemand Erfahrungen mit den in Antwort #25 von martin0reg erwähnten Patronen gesammelt, welche man nicht "primen" muss? (Die Rechten auf dem Bild Unten)

Ich habe mit meinen bescheidenen Englischkenntnissen der verlinkten Diskussion gerade noch entnehmen können, dass man sich dort nicht einig wahr, welche bei korrekter Handhabung besser sind. Aber die Argumente die ins Feld geführt wurden hab ich ehrlich gesagt nicht verstanden...

Hat einer von euch der Diskussion folgen können oder kann mir aus eigener Erfahrung sagen, welche der beiden Bauarten besser ist? Ich habe beide Varianten auf Ebay gefunden und weiß jetzt nicht, welche ich bestellen soll.
Beitrag wurde am 06.06.15, 16:39 vom Autor geändert.
von
die linke patronen muss auf jeden fall entlüftet werden
das problem bei patronen für die PrecisionCore Reihe die keine Entlüftungsmöglichkeit haben ist das bei viel Tintennachfluss die Tinte in der Patronen aufschäumen kann sodass es hier zu einem Nachflussproblem kommt.

PAtronen die so gestaltet sind das sie Primbar sind, sind praktisch nicht nur eine kunststoffbox sondern die tinte fließt durch ein langes labyrint bis sie über die vorkammer in den tintenauslass hinaus in den druckkopf läuft, hier fließt die tinte stetig nach aufschäumen kommt hier nicht vor.

"non" primable patronen eigenen sich in meinen augen nur für non pigment drucker wie die Epson Stylus Photo reihe (p50 1400 1500w) und co aber nicht für workforce modelle

in meiner testphase mit dem
3620 und 3640 habe ich auch patronen getestet die sich nicht primen lassen und immer wenn das physikalische füllvolumen ca 1/3 erreicht hat gab es immer wieder sporadisch aussetzer in der korrespondierneden bzw. betroffenen farbe.
von
Das Befülloch ist das mit dem farbigen Stutzen?!
Er macht's falschrum und niemand hat ihn berichtigt.
Beitrag wurde am 04.07.15, 14:35 vom Autor geändert.
von
Das Befülloch ist das mit dem farbigen Stutzen?!

ja und nein
je nachdem wie die verschlußsstopfen gesteckt sind

Legende für anhängtes Bild:
Fill hole Befüllloch
Air hole Belüftungsloch
PreChamber Vorkammer
Outlet Port: Auslassstuzen

1.) Entfernen Sie beide Verschlussstopfen an der Patrone sowohl den Farbigen und den Transparenten

2.) Ziehen Sie rund 10ml Tinte mit der Spritze auf mit der aufgesetzen Kanüle

3.) Füllen Sie langsam die Tinte über das Befüllloch ein

4.) Nehmen Sie nun die Kanüle ab an der Spritze

5.) Verschließen Sie das Belüftungsloch an der Patrone

6.) Setzen Sie die Spritze auf das Befüllloch OHNE Kanüle auf. Der Kolben sollte hierbei geschlossen sein denn..

7.) Sie wollen nun einen "Unterdruck" in der Patrone erzeugen, ziehen Sie dazu den Spritzen kolben auf ca 8ml raus, Sie merken hierbei einen Widerstand. Lassen Sie den Kolben dann langsam zurückgleiten (KEINESFALLS Drücken) und wieder holen dies 3x

8.) Sollte sich bei dem Vorgang Tinte in der Spritze gesammelt haben geben Sie diese einfach wieder in die Flasche zurück

9.) Da bei diesem Vorgang die Tinte stark aufschäumt sollten Sie die Patronen etwas ruhen lassen und später dann wieder ganz normal mit der aufgesetzten Kanüle füllen bis Sie auch voll ist

10.) Schließen Sie nun das Befüllloch mit dem dafür vorgesehenen Verschlusstopfen

11.) Ihre Patrone ist Einsatzbereit, stellen Sie sicher, dass das Belüftungsloch frei ist
von
Hallo,

habe heute meine ARC Patronen erhalten. Wollte mal fragen, welche Version der Chip haben sollte und wie es sich mit Firmware Updates verhält. Mein Chip hat V 8.1, kann ich hier auf die neueste Drucker Firmware aktualisieren oder würde es Probleme beim Erkennen geben?

Des Weiteren habe ich mal ein Bild der Patronen angehangen, taugen die von den Kammern her?

Viele Grüße
Julsen
Seite 7 von 18‹‹56789››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:25
00:00
23:15
22:51
22:06
Rote SeitenMiSch87
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen