1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MP530
  6. Service-Modus einschalten MP5350

Service-Modus einschalten MP5350

Bezüglich des Canon Pixma MP530 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Plötzlich kam der Fehlercode U052 (Druckkopf nicht gefunden).
Also machte ich mich im Netz schlau und reinigte den Druckkopf (blinkt wie ein OP-Saal). Fehlercode blieb. Jetzt möchte ich in den "Service-Modus" gelangen - evtl. nur ein Reset nötig - , aber als erstes erscheint die Fehlermeldung und kann sie nicht umschiffen.
Habt Ihr eine Idee?

Alternativ:
Wenn ich 1 neuen Kopf kaufen müsste, kann ich gleich 1 neuen Printer kaufen.
Welche Empfehlung würdet Ihr abgeben?
(ohne WiFi, ohne CD-Druck, aber gute Fotos wi8e MP5350)
Danke
Beitrag wurde am 10.07.14, 21:51 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
einen Fehler mit dem Druckkopf kann man nicht weg'resetten' , und der Zähler, um den es vermutlich geht, betrifft den Inhalt des Resttintenschwammes, und hat mit dem Druckkopf nix zu tun. Ein Canon Druckkopf ist ein Verschleißteil, und geht auch mit Originaltinte kaputt
Beitrag wurde am 11.07.14, 11:06 vom Autor geändert.
von
Man lernt dazu...
egal wie teuer ein Canon ist, der Druckkopf ist die Schwachstelle. Ist ein hochwertiges Gerät im Einsatz, lohnt sich der neue Kopf, sonst ab in den Müll. Normalerweise würde ich meinen MG5350 (Einzelpatro-nen) weiter nutzen. Da aber die Tintenschwämme bestimmt auch voll sind, werde ich mich nach dem MX725 umsehen.
Vielen Dank für die ausführlichen Hilfestellungen. Jetzt lese ich noch die Beiträge über "Vieldrucker" und dann wird mein Altgerät entsorgt.
von
"" Gibt druckerzubehör denn nicht sogar Garantie? Ich dachte ich hätte da mal was in die Richtung gelesen... ""
Diese nützt dann wohl herzlich wenig, da sie sich
-mit 100%iger Sicherheit !- wohl nur auf die Rückgabe oder Erstattung des Kaufpreis der Patronen bezieht und natürlich nicht auf Druckköpfe oder Drucker...
... dieser wird deshalb leider nicht ersetzt werden;
schön wäre das schon, nur leider wäre dieser Patronenverkäufer dann schon sofort pleite, weil defekte Druckköpfe usw. in die 10.000e gehen dürften...
Beitrag wurde am 11.07.14, 11:53 vom Autor geändert.
von
aha... les ich aber anders...

"Wir garantieren Ihnen schriftlich, dass Sie bei Verwendung unser Druckerpatronen niemals vorzeitig die Herstellergarantie Ihres Druckers und die gesetzlichen Gewährleistungsrechte verlieren oder diese auch nur gemindert werden. Und dafür stehen wir mit unserem Namen ein! Etliche Testsiege unserer Druckerpatronen und millionenfach verkaufte Druckerpatronen auf druckerzubehoer.de haben die Qualität unserer Ware ausnahmslos bestätigt. Noch nie hat es einen Defekt durch unsere Druckerpatronen gegeben, der zu einem berechtigten Garantieverlust oder Verlust/Ausschluss der Gewährleistungsrechte geführt hat.

Sollte Ihr Druckerhersteller nun also dennoch behaupten, dass ein Schaden an Ihrem Drucker auf unsere Patronen zurückzuführen sein soll, weil Sie keine teureren Originaltinten verwendet haben und daher Ihre Garantie- oder Gewährleistungsansprüche dadurch nicht erfüllt werden sollen, zahlen wir sofort die Reparaturkosten bei Eintritt der Bedingungen unserer Druckerzubehör Hersteller Garantie (DHG).

Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte ganz einfach und schnell unseren ausführlichen Fragen & Antworten-Bereich oder wenden sich an unsere an 20 Stunden am Tag besetzte Mailsupport-Hotline, die alle Anfragen bis 23:30 Uhr noch am gleichen Tag beantwortet. Dieses Versprechen gilt auch für alle Samstage und Sonntage, sowie alle gesetzlichen Feiertage."
von
Richtig rusher, aber für diesen ganzen Kram habe ich gar keine Lust und Zeit. Wie ich hier in Tests gelesen habe, sind die Patronen von PEACH ganz brauchbar und kosten rd. 50% weniger als Canon. Wenn innerhalb der Garantie der Drucker abraucht, ist es ein Problem von Saturn. Und sollten die dann sagen, FREMDFARBE verwendet, will ich es schriftlich sehen und gebe die Kosten an den Patronenhersteller weiter. Vor allem werde ich nie mehr den Ink-Hersteller wechseln, denn dann kann keiner sagen, "du hast zwischenzeitlich nur gefärbtes Wasser aus China durch die Düsen gejagt."
von
also brauchen die die Erklärung des Druckerherstellers über die Schadensursache, ob das die Tinte ist, auf User-Kosten, aber über die Erstattung solcher Kosten steht in der Garantiezusage nix. Weiterhin wird dann behauptet, daß der Drucker auch mit anderen Patronen/Tinten betrieben wurde, und deshalb der Fehler nicht eindeutig auf deren Patronen zurückgeführt werden kann. Und dann ist da noch das Problem, daß ein Canon Druckkopf ein Verschleißteil ist, mit einer im Serivcehandbuch angegebenen durchscnittlichen Haltbarkeit, und bei Verschleiß gibt es üblicherweise auch keine Garantie. Und Tests, auf die man sich bezieht, sind keine Langzeittests, ob z.B. ein Druckkopf mit deren Tinte länger oder kürzer hält als mit Originaltinten, so einen Test, mit mehreren Geräten und Tinten und jeweils mehreren Druckköpfen bis zum Druckkopfausfall hat noch keiner gemacht, vielleicht nur die Hersteller selbst. Also was solls
von
So sieht es wohl aus, Canon sagt Fremdtinte genutzt, der Hersteller Vertreiber der Tinte sagt unsere Tinte niemals, Drucker (Kopf) um die 100€ und dann ein Gutachten bezahlen was den Preis eines Drucker übersteigt so kann man natürlich auch Garantie geben.....
von
das ging ja auch garnicht an dich, sondern an uselyuseful4you, der der Meinung war, dass druckerzubehör solch eine Garantie nicht bietet...
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:11
02:06
01:57
00:29
00:22
21.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 161,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu   HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 157,64 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,80 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 278,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 952,64 €1 Lexmark CX725de

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,99 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen