1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP - Tintenprofis für den Büroalltag

Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP - Tintenprofis für den Büroalltag

von
Epson und HP haben den Trend erkannt und bieten immer bessere Tintendrucker für den Einsatz im Büro an. So druckt man mit Tinte günstiger als und mindestens genauso schnell wie mit Laserdruckern. Die Geräteausstattung ist bei diesem Preis in der Regel besser als bei den Laserkollegen. Druckerchannel hat die neuen Tinten-Multifunktionsgeräte unter die Lupe genommen. In den Vergleich hat Druckerchannel auch den neuen Canon-Maxify-Drucker aufgenommen.

Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP von Florian Rigotti (geb. Heise), Ronny Budzinske
von
@MMMMMMMMMMmmmmmm301

Für beide HPs heisst das Ersatzteil
HP Printhead Kit (EUROPE), CR323A, CM751-60126
und kostet mehr als das gerät weil es auch kein "enduser" servicepart ist
das druckkopf sollte innerhalb der Garantie eigenlich nicht "über den jordan gehen"

die Maxify Serie der Canons hat AFAIK keine User serviceable Druckkopf option sodass der Austausch nur über Canon erfolgt oder einem lizensiertem Servicepartner

Epson Workforce Pro Druckköpfe "könnte" man kaufen zB bei Gedat aber das teil ist wieder nicht User serviceable
für die getestet Workforce "non pro" gilt es auch

Diese Druckkopf austausch geschichte ist auch nicht unbedingt notwendig eher einfach auszutauschen Resttintenbehälter wären praktisch.
von
@serhat_abaci
Sorry, aber HP Druckköpfe kann man leicht und überall kaufen. Die sind eben end-user service part. Preislich legen die je nach Model und Glück, zwischen 30€ und 130€, meistens bei 30-50% vom Druckerpreis.
von
Dann ist ein Druckkopf für den HP richtig günstig wenn man den schon für 30 Euro bekommt.
Weil ich denke mal man möchte nach der Garantie auch noch drucken und wenn man jetzt vieldrucker ist denke ich das es schon mal vorkommen kann das der Druckkopf defekt ist.

@ serhat_abaci meinen Nickname muss ich wohl mal ändern.
War damals nur so Zufall weil mir nichts eingefallen ist.
Beitrag wurde am 17.02.15, 01:26 vom Autor geändert.
von
Der getestete HP Pro 8620 braucht den CR323A Druckkopf den ich nicht unter 120€ gefunden habe.. und in meinen Augen wenig sinnvoll sich für 20% unter des komplettpreises lediglich ein DK zu kaufen statt ein alternatives bzw. neues gerät
von
Kurze Frage: benutzt jemand den Epson 5620 unter Linux? Gibt es da Probleme?
von
Hallo DC-Team,

bitte nehmt auch den Standby Tintenverbrauch mit in Eure Tests auf. Lt. einer Info von STiftung Warentest gibt es hier wohl eklatante Unterschiede: www.test.de/...

Viele Grüße und ein Frohes Osterfest!
von
Leider hat der Test dort genauso wenig mit dem Alltag zu tun wie jeder Verbrauchstest. Da es hier keine verlässlichen Daten gibt wann eine Reinigung stattfindet, kann man dieses nicht wirklich in einer kurzen Zeit feststellen und bei Langzeittests würde es u.U. das betreffende Modell nicht mehr geben. Grundsätzlich ist der Anteil der Reinigungen am Tintenverbrauch umso höher je weniger man druckt. Das betrifft in der Regel aber nur Geräte mit Einzelpatronen.
Wie sollte so ein Test dann aussehen? alle 3 Wochen mal eine Seite drucken oder 50bzw. 500? Muss das Gerät vom Strom genommen werden. Wie misst man den Verbrauch?(Bei Herausnehmen und anschliessendem Wiedereinsetzen wird auch Tinte verbraucht). Hier schweigt sich dieser Testbericht aus. MMn ist es unter reellen Testumgebungen fast unmöglich da etwas reproduzierbar zu testen. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
von
tja, das Testverfahren ist so eine Sache, egal wie man sich festlegt, gibt es Gründe es auch anders zu machen. Da bei test.de werden die Geräte offensichtlich vom Netz genommen und einmal pro Woche eingeschaltet ohne zu drucken, und dann nach 6 Wochen die Patronenreste gemessen. Es wird immer wieder geraten, Geräte am Netz zu lassen, um zumindest einige dieser Einschaltreinigungen zu vermeiden. Weiterhin sollte man davon ausgehen, daß einige Modelle nache einiger Standzeit erst die Reinigung starten, wenn ein Druckbefehl kommt, dazu müßte man einmal pro Woche etwas, ganz wenig drucken, damit durch das Drucken die Verbrauchszahlen nicht wesentlich verändert werden. Aber o.k., ich denke mal, irgendein Test wäre schon besser als gar kein Test. Auch der Benzinverbrauch wird unter recht eigenwilligen Bedingungen schöngetestet, aber wenn das alle machen, sind die Ergebnisse immer noch in einem gewissen Umfang vergleichbar. Das Thema der Tintenreinigungen, deren Kosten, Vermeidung wird immer wieder im Forum angesprochen, bis jetzt gibt es gar nichts zum Vergleichen, so ein Test, irgendein Test, würde die Situation etwas vergleichbarer machen.
von
OK, der Test ist etwas an der Praxis vorbei (wenn wir unsere Drucker nur so wenig nutzen würden wäre malen billiger) aber nicht zu Trotz es sind deutliche Unterschieder bei den einzelnen Herstellern erkennbar. Teilweise sogar innerhalb eines Herstellers.

Daher bin ich der Meinung auch diese Daten sollten in einen Test mit einbezogen werden. Denn das Tinte verbrauch wird, teilweise unnötig, ist doch klar. So werden die Druckkosten wieder etwas vergleichbarer. Was nützt mir ein Testsieg im Bereich der Kosten wenn das Gerät hinterher die gesparte Tinte verreinigt (z.Bsp. wenn ich mein HomeOffice im Sommerurlaub 3 Wochen nicht nutze)?
Beitrag wurde am 05.04.15, 11:51 vom Autor geändert.
von
@Ede-Lingen

grundsätzlich sind solche Tests schon zu begrüßen, keine Frage. Das Problem ist aber eben, dass man dann auch in der Lage sein muss, das Ergebnis korrekt zu deuten.

Der Test, wie ihm die Stiwa durchgeführt hat ist zudem schon etwas unglücklich. Man kann einfach nicht davon ausgehen, dass man hier etwas linear ableiten kann. Beim ersten Druck mit dem Pixma könnte der ja auch ausschlagen, oder unter etwas anderen Bedingungen ebenso.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:03
15:02
14:58
14:54
14:42
12:18
16.11.
15.11.
15.11.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 107,84 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 344,50 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 58,51 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 62,55 €1 Canon Pixma TS5050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen