1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Tintenstrahler oder doch lieber S/W Laser? (200€ max.)

Tintenstrahler oder doch lieber S/W Laser? (200€ max.)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich bin derzeit arg am überlegen, welchen Drucker ich mir als nächstes zulegen sollte. Eine feste Entscheidung für eben Laser oder Tinte habe ich noch nicht geschlossen, da ich mir noch etwas unklar über mein eignes Druckverhalten bin.

Grundsätzlich drucke ich hauptsächlich S/W Dokumente, hin und wieder aber auch mal einen paar farbige Bilder und Grafiken (eher sporadisch, vielleicht ein mal im Monat).
Mit Tinte fühlt man sich (farb-qualitativ) natürlich flexibler, allerdings fürchte ich ein langfristiges Eintrocknen der Farbpatronen. Das wäre dann wiederum ein Argument für einen Laser - allerdings verliere ich dann auch wieder die geschätze Flexibilität hinsichtlich Farbe.

Was mir wichtig ist:
- nicht all zu riesig (!)
- WLAN und/oder Karten/USB-Hub
- selbstverständlich gute Druckquali
- Duplex wünschenswert
- akzeptable bis gute Druckkosten

Was hingegen keine Rolle spielt ist Multifunktion.
Mir geht es primär ums Drucken.

Preisrahmen wären max. 200 Euro.

Nachgedacht habe ich bereits über den HP 8100, den Canon MX925 oder den MG7150 für Tinte (Tendenz bei Canon eher zum 7150er, wegen Größe) und bspw. den Brother HL-3150CDW (wegen Druckkosten) oder den Samsung M2825DW (wobei ich eigentlich kein Fan von Samsung (mehr) bin, die Druckkosten sind zudem langfristig eher weniger berauschend) hinsichtlich Laser.

Die Kompromissfindung fällt mir da anhand oben genannter Faktoren recht schwer. Irgendwo muss man natürlich verzichten... nur wo?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar kluge Ratschläge geben.
Betrieben werden soll der Drucker übrigens auf Win 7 (64).

Grüße,
Caritaso
Beitrag wurde am 26.04.14, 23:22 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Wieviel wird denn gedruckt? Die aufgelisteten Modelle unterscheiden sich ja doch schon recht stark. Werden nur farbige Texte gedruckt, Farbgrafiken oder auch Fotos? Muss es überhaupt ein Farbdrucker sein, oder ist nicht eventuell ein S/W-Laser die vernünftige Wahl?

Der HP Officejet Pro 8100 N811a ist ein solider Bürodrucker, bei Canon Pixma MG7150 ist gut für Fotos. Bei Epson würde sogar etwas kompakter den Multifunktionsdrucker Epson Expression Premium XP-710 bekommen. Der genannte Samsung druckt nur in S/W. Der Brother HL-3150CDW ist mit Originalmaterial sehr teuer im Unterhalt.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo und danke für die schnelle Antwort.

Eben das sind die Faktoren, die bei mir nicht genau feststehen.
Tendenziell drucke ich eher wenig. Wenn, dann wie o.g. S/W Dokumente, also Texte (pro Woche vllt. 10 Seiten, manchmal aber auch gar keine). Bilder und farbige Grafiken sind eher selten, aber nicht absolut ausgeschlossen.

Ein Tintenstrahler wäre natürlich besser für Farbe, allerdings droht er dann ggf. auszutrocknen, wenn ich nicht kontinuierlich Tinte durch die Testzyklen drücke. Ein S/W Laser ist im Unterhalt natürlich am günstigsten, dafür habe ich aber keine Farbflexibilität und ein klobigeres, feinstaubendes Gerät (hat mich bei meinem I-Sensys schon so gestört) ... Farblaser wäre natürlich eine Option, allerdings eine sehr teure und druckqualitativ eher ungünstigere.

Am liebsten wäre mir eigentlich ein Tintenstrahler, der halbwegs preiswerte (Original-)Patronen hergibt und nicht so schnell austrocknet.
Wenn es um allgemeine Druckqualität geht, sind mir Bilder eigentlich wichtiger, als ein hochgradig scharf aufgelöster Text. Selbst wenn ich nicht so oft farbige Bilder drucke - wenn, dann sollten sie auch gut aufgelöst sein. Text ist Text, da bin ich weniger eingenommen :)
Beitrag wurde am 26.04.14, 23:44 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Bei dem geringen Druckvolumen lohnt sich ein so großer HP ja eigentlich kaum. Wenn Laser dann würde ich wohl auch zu S/W greifen und hier auf den Startertoner achten, so dass dieser dann tatsächlich lange hält.

Ansonsten würde ich, gerade wenn Farbqualität vor Textqualität geht wohl lieber auf den Komfort setzen und einen Tintendrucker mit somit höheren Folgekosten in Kauf nehmen. Das Druckvolumen ist ja nun nicht so hoch, dass man permament am nachkaufen sein wird.

Somit würde ich mir dann entweder den Canon Pixma iP7250 oder eben den genannten Epson Expression Premium XP-710 angucken. Die Brother J4er Serie ist recht breit.

iP7250
- nur Drucker
- Sehr schöner Textdruck, aber nicht schmierfest
- sehr guter Fotodruck, vergleichsweise günstig
- ordentliche Kosten auf Normalpapier (ISO)

XP-710:
- Multifunktionsdrucker
- ordentlicher Textdruck, schmierfest
- sehr guter Fotodruck (leicht unter Canon), teuer als Canon
- ordentliche Kosten auf Normalpapier (ISO)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Mhm, also so richtig einig bin ich mir noch nicht.
Am ehesten tendiere ich jedoch zum XP-710 und dem MG7150.

Bezüglich dem Austrocknen von Tintenpatronen hätte ich jedoch noch zwei Verständnisfragen:

1. Wie lange halten sich Patronen bei geringer Nutzung - bzw., wie oft sollte man dann einen Reinigungszyklus durchführen?

2. Wie verhält es sich mit dem StandBy-Modus der Drucker?
Da ich eher selten drucke, lege ich meist den Netzschalter um.
Kann man die die beiden o.g. Modelle im StandBy lassen, ohne, dass sie kontinuierliche Reinigungszyklen (bspw. Nachts) durchführen, dabei unnötig Farbe verschwenden und zudem auch noch Stromkosten produzieren?

MfG.
Caritaso
Beitrag wurde am 27.04.14, 18:19 vom Autor geändert.
von
zu 1.
einmal in der Woche sollte man einen Düsentest drucken (da hier alle Düsen genutzt werden), Reinigungen braucht man dann nicht, bzw. nur bei Bedarf.
zu 2.
Bei Canon-Druckern ist Ausschalten des Druckers erlaubt, allerdings nicht das Abnehmen vom Strom, dann reinigt das Gerät nur in normalen Intervallen. Bei Epson denk ich sieht das ähnlich aus, aber da hab ich keine Erfahrungen. Der Standby-Stromverbrauch ist dann wesentlich niedriger als bei der zusätzliche Tintenverbrauch. (bei 1 Watt Verbrauch ist das dann dann ein Verbrauch von knapp 9 kW/h entsprechend von knapp 4 Euro pro Jahr [grob gerechnet]). Wenn der Drucker selbstständig sich anfängt zu reinigen (wie z.B. bei Brother) dann ist das meist dann auch nötig.
von
Ok, also führen die Drucker im StandBy einfach ab und zu mal einen Test durch? Kann man das noch genauer beeinflussen, also wann diese Zyklen durchgeführt werden?

Ich würde wegen der WLAN-Bereitschaft schon bei StandBy bleiben wollen. Nur stellt sich mir die Frage, ob dann vollkommen unkontrolliert Tinte verbraucht wird, oder ob man das halbwegs koordinieren kann.

Alternativ könnte ich den Drucker doch einfach komplett ausschalten und wöchentlich einmal einen Testdruck durchführen?
von
Nein nicht alle führen ein Reinigungslauf durch (soweit ich weiss nur Brother), aber sie merken sich den letzten Reinigungslauf und werden dann nicht bei jedem Anschalten zum Selbsttest auch einen Reinigungslauf durchführen. Wenn man ihn ganz abschaltet(über z.B. Steckdosenleisten, am Gerät selbst darf abgeschaltet werden) machen die Geräte dann eben bei jedem Anschalten, das kostet dann richtig viel Tinte.
von
Hallo Caritaso 09,
da Du den Pixma MG 7150 in die engere Wahl gezogen hast, möchte ich deine Befürchtungen, wegen übertriebenem Tintenverbrauch zur Reinigung, etwas lindern. Ich habe seit Mai 2013 den MG 6350, dessen Druckwerk mit dem MG 7150 identisch ist. Von den mitgelieferten Starterpatronen 7 ml, befinden sich jetzt noch immer zwei im Drucker. Vier Patronen wurden bisher gegen originale XL Patronen 11 ml einmal ausgetauscht und zeigen noch randvoll an.
Die bisher verbrauchte Tinte wurde auch wirklich verdruckt und nicht unnötig verreinigt. Wichtig ist, wie hier schon mehrfach erwähnt, dass
der Netzstecker niemals vom Strom getrennt wird. Gegen Eintrocknen
drucke ich alle 8-10 Tage einen Düsentest aus. Auch nach einen Fotodruck, damit auch die BGBK Düsen gespült werden.
Auch wenn der Drucker vor, oder nach dem Druck rumrödelt sind das nicht immer tintenverbrauchende Vorgänge. Das Gerät führt nachts keine selbständigen Reinigungen durch.
Die original XL Patronen kosten im Laden € 16,99, folgt man aber den Links hier im DC sind sie auch für € 11,50 zu bekommen.
Also: Kundenrezessionen wie " drei Fotos gedruckt und schon sind die Patronen leer" kann ich nicht nachvollziehen.
von
Vielen Dank für die Hilfe!

Eine kleine Frage hätte ich da aber noch:
Ist der Klavierlack der MG-Serie wirklich so kratz- und schmutzanfällig, wie immer berichtet wird?
Ich überlege gerade, mir das Gerät direkt in weiß zu bestellen.
Dann bleibt mir vielleicht das Geschmiere seitens des Äußeren ein wenig erspart.

Ansonsten bin ich recht überrascht, wie lang die Tinte bei dir durchgehalten hat.

Was die Testdrucke angeht, überlege ich, mir vielleicht ein kleines Skript zu schreiben, dass wöchentlich einfach einen Testdruck per WLAN in Auftrag gibt. Dadurch könnte ich dann auch nicht mehr vergessen, die Tinte frisch zu halten :D

Edit: wo wir schonmal beim Thema sind. Wie stabil ist eigentlich die WLAN-Verbindung? Muss man die schonmal reconnecten oder bleibt die beständig?
Beitrag wurde am 28.04.14, 10:52 vom Autor geändert.
von
Das weisse Gehäuse ist vermutlich genauso empfindlich wie die Schwarzen. Inwieweit das stört ist auch eine Sache der Wohnung, hängt von der Staubentwicklung ab, aber stimmt schon die sind recht empfindlich gegenüber Staub und Fingerspuren.
Die Tinten halten schon einige Zeit, wenn man recht wenig druckt trotzdem steigen die Druckkosten bei Wenigdruckern rapide an da hier der Anteil der Reinigungen dann eben einen großen Teil ausmachen. Aber das ist meist eher zweitrangig bei Wenigdruckern.

Wie stabil eine WLAN-Verbindung ist kann man nie genau sagen da dies sehr auf die Örtlichkeit ankommt und auch auf die Güte deines WLAN, ist das stabil ist auch die WLAN-Verbindung stabil. Ein Reconnect sollte automatisch passieren, das größte Problem ist häufig DHCP wenn die Geräte über längere Zeitdauer ausgeschaltet werden (WLAN inaktiv), da kann es dann passieren, dass so ein Gerät dann eine neue IP-Adresse zugeteilt bekommt. Das sollte man dann als mögliche Fehlerquelle im Auge behalten, aber deswegen muss man darauf nicht verzichten.
von
Gut, bei meinem aktuellen Samsung Syncmaster mit schwarzem Klavierlack hieß es auch immer, man würde jeden einzelnen Fingerabdruck sehen können. Ich habe das Teil bisher nie saubergemacht, sehe unter normalen Lichtbedingungen aber auch keinerlei Verunreinigungen.
Ich hoffe, der Canon wird da auch etwas großzügiger sein.
Zur Not nehme ich halt wie genannt die weiße Ausführung, da sieht man vielleicht nicht all zu viel vom Verschleiß/Schmutz.

Die Sache mit dem WLAN-Emfang sollte bei mir insgesamt recht unkritisch ausfallen, da ich seit kurzem eine Fritz!Box mit Non-Plus-Ultra-WLAN besitze :D
Das einzigste was mir da im Weg stehen könnte, wäre der Netzwerk-Adapter des Druckers. Ich habe bei einigen Modellen schonmal von häufigen Netzwerkproblemen gelesen, daher wollte ich nur nochmal nachgefragt haben.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:33
15:23
14:45
13:07
10:16
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 160,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen