Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX870
  6. Fehler 6a80 - ein Lösungsversuch

Fehler 6a80 - ein Lösungsversuch

Bezüglich des Canon Pixma MX870 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

nach dem Ausdruck der letzten Seite schaltete mein Drucker auf "Fehler 6a80". Das vorgeschlagene Procedere - Gerät aus- und einschalten - half nicht. Im Forum fand ich folgenden Hinweis:

lt. servicehandbuch:

6a80
6a90
c000
6c10

Einzugseinheit und/oder Purge Unit defekt.
Zahnrad-/Kupplungs-Verbindung zwischen den beiden Systeme blockiert/defekt.
evtl. wischlippenschlitten-führung falsch eingesetzt bzw. zahnstange übersprungen,

Ich spekulierte auf eine "versiffte" Reinigungseinheit und habe die "Roßkur" angewandt:

Gerät eingeschaltet bis der Fehler kommt. Netzstecker entfernt. Druckkopf nach links geschoben. Mit "Bremsenreiniger" die Reinigungseinheit satt eingesprüht. Auch der transparente Code-Streifen, an dem sich der Druckkopf orientiert - dann den Drucker ausreichend auslüften lassen - Bremsenreiniger verflüchtigt sich schnell fast rückstandsfrei. Was soll ich sagen - lief auf Anhieb. Die ersten paar Blätter waren noch ein wenig versaut, aber bis jetzt ... toi toi toi .... für alle, die ihren Drucker ansonsten entsorgen würden, eine Reparatur lohnt heutzutage ja kaum mehr. Bremsenreiniger gibts im gutsortierten Discounter (oft Norma) oder KFZ-Zubehör und kostet nur wenige Euros die Sprühflasche. Einen Versuch ist es ja wert ....
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Ganz, ganz lieben DANK für euere guten Tipps und ausführlichen Erläuterungen!!!

@paule_s
Wo finde ich auf Bild Nr.3 die Reinigungsnäpfe, die ich runterdrücken muss, damit die verklebten Wischlippen "wieder nach vorne" kommen und wo ich mit Wasser dran muss, zum Aufweichen von Verkrustungen?
Wenn die Verkrustungen mit Wasser aufgeweicht werden können, nehme ich da am Besten eine Spritze mit Kanüle o. ä.? Wo tropft das Wasser dann nach unten hin, ist im Gehäuse genügend Platz oder kann ich dadrunten irgend eine Elektronik o. ä. überfluten?

@ uselyuseful4you
gibt's ne einfach Möglichkeit, die Scaneinheit abzunehmen, um besser an die Reinigungseinheit ran zu kommen? Zum kompletten Öffnen des MG8150 geht man da von unten dran oder muss man das Gerät Stück für Stück von oben nach unten zerlegen?
von
In den Saugnäpfen liegen die harten Schwämme, das ist das Teil, gegen den der weiße Wischschlitten gelaufen ist. Links und rechts davon sitzen Wände, und dazwischen verklebt es gern durch eingetrocknete Tinte. Geht das absenken der Reinigungsnäpfe zu schwer, blockiert die Reinigungseinheit.
Es könnte auch gut sein, dass der Arm welcher die Näpfe durch eine Nocke betätigt absenkt, gebrochen ist. Das ist sehr wahrscheinlich, wenn sich die Näpfe relativ leicht nach unten drücken lassen, oder die Mechanik vom Wischschlitten ist übersprungen, und diese ist nun in einer falschen Position.
In der Position wo die Wischlippen stehen, müssen die Reinigungsnäpfe abgesenkt sein, sonst kommen die Wischlippen nicht an den Näpfen vorbei.
von
ähm...Schlauch, ich stehe auf dir...?
Muss ich die harten Schwämme raus nehmen, um die Saugnäpfe nach unten zu drücken??? Oder drückt man auf die Schwämme bzw. durch die Schwämme druch die Saugnäpfe runter?
Der weiße Wischschlitten ist, die Kunststoffplatte, die man auf den Fotos ganz hinten sieht? Kann / muss man den auch sauber machen? Sieht auf den Fotos so aus, als wäre die Platte teilweise von unten voll schwarzer Farbe, richtig?
von
Bitte die Schwämme nicht entnehmen, einfach die ganze Einheit herunterdrücken. Am besten in der Mitte auf dem Rand der Schwämme drücken, damit nicht noch die Schwämme brechen.
Natürlich ist die Wischeinheit verschmiert, das macht normalerweise nichts. Die abgewischte Tinte tropft nach unten auf die Schwämme vom Resttintentank.
von
zum öffnen muß
rechtes Seitenteil weg,
alle Verbindungen nach oben zum Scanblock usw. weg,
Scanblock weg,
Oberteil weg,
dann noch
-je nachdem, was repariert werden muß-
auch noch das Druckwerk vom Boden lösen und abnehmen...
Wenn einer schnell ist = 25 - 30 min. ...
Anfänger = 30 - 60 min. + Geduld und gute Nerven...
Falls du das vorhast, kannste mal wg. Hilfe usw. anrufen...
von
Leider habe ich es am WE nicht geschafft, mich an das Zerlegen des Druckers zu begeben... Danke für dein Angebot bzgl. der Hilfe per Telefon...

Die Einheit mit den Schwämmen lässt sich herunterdrucken, es geht nicht sehr leicht aber auch nicht schwer, vom Gefühl her, wie wenn man beim Runterdrücken eine Feder spannt... die Einheit mit den Schwämmchen kommen immer sofort wieder rauf.

Ich kann allerdings noch immer nicht so klar zuordnen, wo die Wischlippen sind und daher auch nicht feststellen, ob diese sich beim Runterdrücken irgendwie ihre Position verändern...

Mit Bremsenreiniger war ich jetzt noch nicht dran gegangen, unser Baumarkt hatte leider das Zeugs nicht... muss d. W. da mal in anderen Länden nach schauen... oder geht aus Spiritus oder Reinigungsbenzin, verflüchtigt sich ja auch ganz schön schnell und sollte keine Rückstände hinterlassen?
von
Nun Tinte ist ja soweit Wasserlöslich also mit Spiritus oder Reinigungsbenzin, wenn würde ich es vielleicht mal mit Fenster Glasreiniger Versuchen.....
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:49
18:24
16:07
15:55
15:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen