1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Kaufberatung Tintenstrahler oder Laserdrucker

Kaufberatung Tintenstrahler oder Laserdrucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!
Für den Privatgebrauch = ein paar wenige Seiten pro Woche benötigen wir (2 Erw. und 2 Kinder) einen Drucker, der neben Text (vorrangig schwarz-weiß, später vielleicht ab- und zu in Farbe) vielleicht ab- und zu mal eine Grafik und vereinzelt vielleicht auch mal Fotos ausdrucken soll, der geringe Folgekosten produzieren soll (Toner, Tinte), und der zuverlässig und "lange haltbar" sein soll, sowie evtl. per wlan ansteuer bar sein soll (kein zwingendes Muss, aber angenehmens Extra, falls möglich). Da vor langer langer Zeit mein Tintenstrahler immer eintrocknete, hatte ich zuletzt schwarz-weiß-Laserdrucker. Da wegen der Kinder (Schule) vielleicht zukünftig Farbe gebraucht werden könnte (?), dachten wir nun an einen Farbdrucker, und da zunächst an Laser - aber wenn ich es richtig mitbekommen habe (?), eignen sich Laser-Drucker nicht für Fotos - richtig? wenn dem so wäre, so wäre ich dankbar, wenn mir jemand zwei oder drei Tintenstrahler empfehlen könnte - etwa so im (unteren) mittleren Preissegment -Textausdrucke sollten schon relativ sauber aussehen- ich dachte da an vielleicht ca. 150-250 Euro, habe aber noch keine Ahnung, was man tatsächlich ausgeben muss. Wie ist es jedoch mit der Wischfestigkeit beim markern mit Textmarkern - gibt es da heutzutage "Textmarker-wischfeste Tinte"?

Andernfalls könnte es auch ein Farblaserdrucker sein.

Im voraus vielen Dank für Antworten und ggfs. Produktvorschläge.

Grüße von Tom Ezio
Seite 1 von 5‹‹123››
von
Hi Tom!

ich hallte grundsätzlich nix von Laserdruckern im Privaten Haushalt wenn Sie nicht seperat im Hauswirtschaftsraum oder ähnlichem stehen wo auch gut belüftet werden kann.

Ich empfehle immer wieder an Private Anwender wie Familien, Studten, Referendare folgende Modelle:


HP Officejet Pro 8600 N911a ca 150€
Epson Workforce WF-3520DWF ca 125€
Epson Workforce Pro WP-4535 DWF ca 220€
Hier alle 3 in vergleich der technischen Daten
Technische Daten (3 Drucker im Vergleich)

Beide Epson haben IDENTISCHE Druckeigenschaften und nutzen sogar die selbe Tintenformel ABER der Pro hat wesentlich größere Tintenpatronen und druckt von Haus aus viel günstiger pro Seite.
Hier die Aufschlüsselung der Pro Seiten kosten bei 220 Seiten im Monat, der "kleine" Epson ist mit 9,1 Cent pro Farbseite der teuerste im Bunde, aber man kann alle Drei drucker auch hervorrangend mit Nachfüllbaren Tintenpatronen betreiben und die Druckkosten nochmals bis zu 90% runterdrücken
www.druckkosten.de/...

Alle oben genannten Drucker arbeiten mit Textmarker bzw. Wisch und Wasserfester Tinte
von
Wenn du partou keine Ambitionen hast mit Spritze und Nachfüllflasche zu arbeiten würde ich sogar den 220,- € teurer WP-4535 DWF nehmen, dert hat schon sagenhafte Seitenpreise mit den großen Original Patronen 5,7 Ct pro Farbseite und ca 1,6 Cent pro S/W Seite

Der HP liegt bei 5,8 Ct pro Farbseite und auch ca 2 Cent pro S/W Seite.
Einzig "negative" Aspekt beim HP ist die Verwendete technik im Druckverfahren: BubbleJet:
Hier wird die Tinte punktgenau erhitzt und schießt dann aus der Düse. Das funktioniert sehr zuverläßig jedoch verscheißt hier der Druckkopf thermisch. Epson schießt die Tinte "Kalt" mit elektromechanischen Piezeelementen aus dem Druckkopf dort ist ein Verschleiß vorhanden aber mit einem GANZ anderen Faktor.

Tintenstrahldrucker machen regelmäßig automatisch oder per manueller Düsenreinung immer etwas "dreck" der landet normalerweisen in Saugfähigen tintenabfallkissen im inneren des druckers. Bei dem Epson landet die Tinte in einem Auswechselbaren Behälter den man in einer minute selber austauschen kann. beim HP wäre es tatsächlich ein servicefall.
Beitrag wurde am 12.09.13, 14:12 vom Autor geändert.
von
Vielen Dank, serhat_abaci, für die sehr schnelle Antwort.
An ein Kombi-Gerät hatte ich zwar nicht gedacht, da schon ein relativ hochwertiger Scanner vorhanden ist (der natürlich auch irgendwann einmal den Geist aufgeben könnte...) und der Platz für den Drucker nicht all zu groß ausfällt, aber der Platz würde vielleicht auch für ein Kombigerät reichen, zumal man dann mal auch schnell eine Kopie machen oder in seltenen Einzelfällen ein Fax versenden könnte.
Ist der Preis- und Abmessungsunterschied zwischen "nur" Drucker und Kombigerät deiner Meinung nach, ganz grob gesagt, nicht all zu groß, oder fällt es schwer, dies "pauschal" zu beantworten? Oder würdest du generell gleich zu einem Kombigerät raten, damit man alle Möglichkeiten hat, für den Fall der Fälle sozusagen?
Noch zu meiner "Weiterbildung": ist es so, dass für Fotodruck nur/vorrangig Tintenstrahler eingesetzt werden?

Gruß von Tom
von
Kombigeräte sind meist nur in der Höhe um einiges größer als ihre Druckeräquivalente , die Standfläche ist in der Regel aber oft nicht viel anders. Das ist aber immer etwas unterschiedlich und auch der Bauweise der Geräte geschuldet.
von
Hi Tom
sorry dat wußt ich nicht das du "kein" MUFU Benötigst :)
die "printer Only" modelle werden tatsächlich etwas vernachläßigt
passende Drucker wären folgende

Epson Workforce WF-3010DW wie der 3520DW selbes druckwerk für rund 100€
Epson Workforce Pro WP-4015 DN wie der Workforce Pro 4535 mit LAN schnittstelle für rund 180€
HP Officejet Pro 8100 N811a druckwerk wie der HP 8600 Pro für rund 95€

Für Fotodruck werden nicht nur Tintenstrahler eingesetzt, es gibt sehr hochwertige Lasergeräte von Xerox zB Xerox Phaser 7800DN ein A3 modell das häufig von Agenturen und im Print bereich für Vorab druck genutzt wird von Magazinen und Katalogen um die Layoutqualtät und die Farben abzustimmen. Für hochwertige Fotos und archivierbare Qualität sind aber Tintenstrahler unabdenklich, die von mir vorgeschlagenen drucker egal ob MFP oder printer only sind "bedingt" geeignet für den Fotodruck. Es sind alles eigentlich "vieldrucker" geräte mit fotooption.

Geländetäuglich Fotodrucker wären zB der Epson Stylus Photo 1500W der arbeitet mit farbstofftinte die nicht so beständig ist wie pigmenttinte, oder die modelle Epson Stylus Photo R2000 und Epson Stylus Photo R3000 da bist du jedoch in einer ganz andere Preis kategorie von 250€ bis 600€

Zu den Kombigeräten der WF-3520 DW ist recht kompakt in seinen abmessungen und ein praktisches Gerät
von
Kopierer sind kaum teurer als reine Drucker, dier Hersteller wollen an der zusätzlichen Tinte verdienen....und die sind bequemer beim Kopieren als Scanner und Drucker einzeln.
von
Vielen Dank an Alle für die Rückmeldungen. Dann geht es mal an die Auswahl...
Grüße von Tom
von
Hallo nochmal!
falls mir nochmals jemand erklären könnte, wie Ede-Lingen das mit dem "...und die sind bequemer beim Kopieren als Scanner und Drucker einzeln" meinte - entweder Ede-Lingen selbst, falls möglich, oder jemand Anderes?
Danke und Gruß von Tom
von
Nun ja, User Ede-Lingen meinte wahrscheinlich, dass der Kopiervorgang bei einem Multifunktionsgerät in einem Rutsch, oft sogar mit nur einem Tastendruck eine Kopie produziert, während man bei getrenntem Scanner und Drucker dabei mehr Arbeitsschritte (real wie auch virtuell) benötigt.

Farbe wird zukünftig bei Dir im Haus garantiert(!) benötigt, nicht nur vielleicht. Schwarzweissgeräte sind in Privathaushalten am Aussterben, da die Aufgabenstellung dort eben gemischt ist und nicht nur s/w-Korrespondenz produziert wird, sondern auch Tabellen, Kalender, bunte Briefe etc.

Der Empfehlung, in einem Privathaushalt prinzipiell auf Laser zu verzichten kann ich übrigens gar nicht folgen. Du sagtest ja auch, dass Du jahrelang einen s/w-Laser hattest und mit dem sehr zufrieden warst, weil Du dessen Komfort schätztest (kein Hantieren mit Nachfüllpatronen und kein Ärger mit eingetrockneten Düsen). Und ich gehe mal davon aus, dass Du in der Zeit keinerlei gesundheitliche Beschwerden durch Ozon oder Tonerstaub hattest, oder?! Da wäre der Schritt zum Farb-Laser doch logisch. Ich kenne nicht sehr viele Nutzer, die nach einem Laserdrucker wieder zurück zu einem Tintenstrahler wechselten und dann noch zufrieden waren.

Was die zu erwartende Menge an Druckwerk angeht, ist meine Erfahrung, dass Schüler einiges drucken müssen (Berichte, Referate, Grafiken etc.), was mit höheren Schuljahren immer mehr zunimmt, so dass ein Farb-Laser auch von den Seitenkosten in lohnende Reichweite kommt (jedenfalls die für Kleinbüros abgestimmten Geräte). So ein Teil kann man dann auch zig Jahre benutzen, im Gegensatz zu den billigen Tintenstrahlern, wo nach anderthalb Jahren intensiverer Benutzung die Mechanik den Geist aufgibt.

Fotos kommen auf einem Laserdrucker heutzutage auch schon recht gut rüber. Wem das nicht ausreicht, der sollte dann wirklich auf die momentan äußerst günstigen Online-Entwicklungsstudios ausweichen, anstatt zu versuchen, mit einem Tintenstrahler und Spezialpapier und viel Geduld gute Fotos auszudrucken. Denn ehrlich gesagt, wann druckt man denn zuhause mal Fotos aus, mit denen man wirklich zufrieden ist? Vielleicht in der Anfangszeit, wenn der Drucker oder die Kamera neu ist, aber danach? Solange da ein "vielleicht mal" hinter steht, würde ich das nicht als Kaufkriterium mit einfließen lassen.

Als Fabrikat verwende ich seit langen Jahren Oki, aber auch Ricoh käme in Frage. Wichtig sind Fragen, ob der Drucker auch dicke Materialien verarbeiten kann (Pappe im geraden Durchlauf kann nur Oki) und ob Toner und Bildtrommel getrennt ersetzbar sind, da man die Bildtrommel eigentlich erst nach drei bis vier Tonerwechseln ersetzen muss.
WiFi ist relativ selten bei Druckern bzw. teuer, wenn vorhanden, aber netzwerkfähig per Patch-Kabel sind heutzutage die meisten. Das sollte eigentlich auch reichen.
von
ja genau, wenn man erst einmal einen Kopierer im Haus hat, benutzt man die Funktion auch, das geht ohne eingeschalteten Computer, die Steuererklärung, Zeitungsartikel, irgendwas von/für die Schule was immer. Ob man einen Laser braucht, o.k., dazu sind genug Argumente genannt worden. Wenn man ernsthaft und gut Fotos drucken will, geht das nur in einem Gesamtpacket einer Bildbearbeitung, einem kalibrierten Monitor und Grundverständnis von Farbmanagement, damit man mit passenden Farbprofilen für die jeweilige Papier/Tintenkombination klar kommt. Für gelegentliche Abzüge , in jedem Format, sind die Digitaldienstleister online sicher zu bevorzugen und günstiger.
Seite 1 von 5‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:09
21:50
21:25
20:03
16:03
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 610,51 €1 Ricoh SP C262SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 125,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen