1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. TI microLaser PowerPro/12 (Texas Instruments)

TI microLaser PowerPro/12 (Texas Instruments)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, ich besitze den genannten, relativ alten SW-Laserdrucker. Seit einiger Zeit ist das Druckbild schlecht. Am linken Rand druckt er in regelmäßigen Abständen nicht bzw. nur ganz leicht gräulich-verwischt. Woran könnte dies liegen bzw. welches Teil müsste ich austauschen?
Hier ein Scan des Ausdrucks:
www.dropbox.com/... .pdf
(als Druckertreiber wird ein HP-Treiber verwendet, davon bitte nicht verwirren lassen)
Seite 2 von 2‹‹12››
von
tja, hmmm, wenn der Effekt in regelmäßigen Abständen auftritt, müsste man am Abstand , der Länge und an der Mechanik, Getriebe, Umfang von Walzen vielleicht den Bereich einkreisen können. Wenn die Lasereinheit verschmutzt wäre, dann wäre der Rand immer betroffen, oder einem verschmutzten Coronadraht etc. So weiß ich nicht weiter.
von
Mal einen Test durchführen um zu schauen wo der Fehler auftritt. Dafür eine Seite drucken und während des Drucks den Drucker ausschalten. Dann sollte man sehen können wo der Fehler entsteht. Ist der Fehler schon auf der Trommel sichtbar?
von
Der neue Toner ist angekommen. Leider tritt das Problem immer noch auf. So sieht der Drucker aus:
www.dropbox.com/...
Ich habe nun einmal den vorgeschlagenen Test durchgeführt: schwarze Seite gedruckt und während des Drucks den Drucker ausgeschaltet. Das Ergebnis sieht man hier:
www.dropbox.com/...
Hier ein grauer Testausdruck:
www.dropbox.com/...
von
Die grüne Rolle (Trommel) scheint etwas "fleckig" zu sein. Die habe ich jedoch ebenso wie den Toner kürzlich erst ausgetauscht und das Ergebnis ist vor wie nach diesen Austauschen dasselbe.
von
Reinige mal den Coronadraht und schau dir die Übertragungswalzen an.
von
Einen Coronadraht kann ich nicht finden, kein sichtbarer Draht und auch keine Erwähnung im von mir oben verlinkten Handbuch. Im Inhaltsverzeichnis ist von einer "Hauptcorona" die Rede. Auf der entsprechenden Seite 81 steht nichts von einer Hauptcorona, sondern von einer "Hauptladeeinheit". Ich nehme an, dass es sich hierbei um das gleiche handelt (?). Es ist jedoch kein Draht in Sicht, lediglich ein längliches Fenster, das ich mit dem vorhandenen Reinigungsgerät (kleines Teil mit FIlz dran) gereinigt habe - ohne Ergebnis.

Die Übertragungswalzen sind nicht frei zugänglich. Sie befinden sich im vorderen Teil, den man zwar weg- aber nicht aufklappen kann. Es gibt hier jedoch einen Rollenreiniger, der diese wohl automatisch reinigt (ein längliches Teil mit Filz dran). Dieser war als Austauschteil beim Toner dabei. Ich habe ihn bereits ausgetauscht, auch hier ohne Ergebnis. Siehe Seite 14 im Handbuch.

Allmählich gehe ich von einem mechnischen Defekt aus. Ggf. ist das Gehäuse irgendwie verzogen, so dass die ein oder andere Rolle "eiert".
Beitrag wurde am 04.09.13, 23:11 vom Autor geändert.
von
Corona - Ladung - das ist das gleiche, der Bereich, in der die Hochspannung für das elektrostatische Feld erzeugt wird, die Reinigung mit dem Filz ist da das einzige, was zu tun wäre. Der Bereich ist aber nach meiner Erinnerung nicht irgendwie von der Umdrehung, Wiederholung eines Abstandes abhängig. Wenn sich etwas verzogen hat/hätte, dann eher nicht auf einmal, höchstens Verschmutzung/Abnutzung oder fehlende Schmierung
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:35
17:13
16:38
16:38
14:56
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen