1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. News: Samsung Proxpress M33xx, M38xx und M40xx - S/W-Geräte für den Büroeinsatz

News: Samsung Proxpress M33xx, M38xx und M40xx - S/W-Geräte für den Büroeinsatz

von
Samsung aktualisiert mit drei neuen Serien das Angebot an S/W-Laserdruckern und Multifunktionsgeräten. Die Neuen arbeiten mit semipermanenten Bildtrommeln und verursachen moderate Folgekosten.

News: Samsung Proxpress M33xx, M38xx und M40xx von Florian Ermer
von
Der M3875FD hat nach der offiziellen Seite von Samsung ebenfalls einen DADF:

www.samsung.com/...

Oder täusche ich mich da?

Ich bitte um Klarstellung.

Außerdem würde mich interessieren, warum der M3875FD gegenüber dem M3875FW andere Maße aufweist.
von
Hallo,

nein hat er nicht. Steht ja so auch in den Daten bei Samsung:

M3875FD: 50 Blatt Automatischer Vorlageneinzug (ADF) M3875FW: 50 Blatt Automatischer Duplex-Vorlageneinzug (DADF)

Die abweichenden Abmessungen kommen durch den DADF, wie man am Bild auch erkennen kann. Der DADF is ausladender, was zu größeren Abmessungen führt.

Gruß,

Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Mal eine Frage zum Verständnis:
Die Geräte werden als Modelle einer Serie dargestellt, aber mit einer unterschiedlichen Grundlage bei der ISO-Seite bemessen. Warum? Habt ihr da einen Schlüssel nach dem das aufgeteilt wird? Die Unterschiede wunderten mich schon bei einigen Farblasermodellen...

Aber um auf den Samsung zurück zu kommen, setze ich ebenfalls eine Grundlage von 50.000 ISO-Seiten voraus, druckt er nicht nur 2/3, sondern doppelt so teuer (1,9->2,2 Cent/Seite). Die gleiche Grundlage führt da m.M.n. zu deutlich mehr Transparenz...
Beitrag wurde am 23.07.13, 17:54 vom Autor geändert.
von
Hallo,

mal am Beispiel der Modelle M3875FW und M3875FD erläutert.

Wir klassifizieren die Geräte je nach Ausstattung, beziehungsweise unser System macht dies automatisch. Für eine Einordnung in die Oberklasse ist ein DADF Pflicht. Dass führt dann dazu, dass das FW-Modell in die Oberklasse wandert, das FD-Modell aber in der Mittelklasse bleibt.

Da wir den Startertoner "gutschreiben", also in die Berechnung der Folgekosten mit einbeziehen, brauchen wir eine Seitenbasis, anhand welcher wir die Druckkosten berechnen. Diese sind an die jeweilige Klasse gekoppelt und führen in diesem, und vermutlich auch in einigen anderen Fällen zu Problemen, die sich aber nicht vermeiden lassen.

Für dieses Beispiel bedeutet das:

Das FD-Modell landet in der Mittelklasse und es wird daher eine Seitenbasis von 25.000 zugrunde gelegt.

Da das FW-Modell zusätzlich mit einem DADF ausgestattet ist, wird es eine Klasse höher eingeordnet und die Druckkosten werden mit einer Seitenbasis von 50.000 Seiten ermittelt. Dadurch zählt der Startertoner weniger, während dieser Zeit muss man (anders als bei 25.000 Seiten) eine Trommel nachkaufen und somit fallen die Druckkosten höher aus.

Das Problem ergibt sich vor allem dann, wenn ein Hersteller die Geräte so extrem wie Samsung über die Tonerreichweiten und Druckkosten voneinander abgrenzt, die Geräte aber von der Grundlage identisch sind und in Teilen dasselbe Verbrauchsmaterial verwenden.

Ganz gleich wie man es dreht oder wendet, irgendwo müssen wir einen Kompromiss eingehen. Heißt entweder alle Geräte in eine Klasse packen, was dann bedeutet, dass dort recht schnell eine "Unordnung" entsteht und vergleichbare sowie weniger vergleichbare Geräte in ein und der selben Klasse sind, oder in Kauf nehmen, dass durch die strikte Klassentrennung Unterschiede bei den zugrunde gelegten Seitenzahlen entstehen. Denn klar sollte sein, dass man mit Geräten der Oberklasse deutlich mehr drucken wird, als mit Geräten der Mittel- oder Einsteigerklasse, weswegen die unterschiedlichen Berechnungsgrundlagen nötig sind.

Da diese "Problematik" besteht, achten wir in Artikeln darauf, dass immer dieselbe Seitenbasis zugrundegelegt wird. In der aktuellen Samsung-News also 50.000 Seiten, damit die direkt nebeneinander dargestellten Kosten korrekt vergleichbar sind.

Des Weiteren haben wir mit dem Druckkostenrechner ein umfangreiches Werkzeug, mit dem man an allen Parametern so drehen kann, dass man für den vorgesehenen Anwendungszweck korrekte Werte erhält.

Gruß,
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Hallo Florian,

vielen Dank für die Ausführliche Antwort.

Wie Du selbst schon schreibst, muss man bei der Einordnung immer Kompromisse eingehen. Mir war nur nicht klar anhand welcher Kriterien ihr die Geräte einteilt. Geläufig ist mir die Einteilung in Druckformat, Geschwindigkeit und empfohlenes monatliches Druckvolumen. Auf der Website habe ich dazu keine Angaben gefunden und wunderte mich deshalb.

Gruß,
Andreas
Beitrag wurde am 23.07.13, 20:27 vom Autor geändert.
von
Hallo,
Diverse Online-Shops schreiben bei der größen 15.000 Seiten Tonerkartusche dazu, dass sie für alle 3 (also auch den 3325ND) geeignet sind.
Von den Abmessungen her müsste es ja auch passen -- verweigern die kleineren beiden die Aufnahme der größeren Kartusche (z.b. Softwareseitig), oder kann man wirklich in den kleineren die ganz großen Kartuschen reinstecken?
Danke und Gruß, kaefer
von
Hallo,

laut den Spezifikationen von Samsung passen nur die 5.000er-Tonerkartuschen MLT-D204L in den 3325ND. Womöglich passen die größeren Kartuschen physikalisch in den Drucker, die Verwendung wird dann aber durch eine Firmwaresperre unterbunden. Oder die Kartuschen haben Anpassungen bei der Bauform.

Gruß,
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:42
21:28
21:20
19:51
19:50
11:54
16.11.
15.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,90 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,49 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 297,49 €1 Brother MFC-J6930DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen