1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Brother MFC-J430W
  6. Druckerinstallation ohne Starter-Patronen

Druckerinstallation ohne Starter-Patronen

Bezüglich des Brother MFC-J430W - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

habe einen Brother MFC-J430W gekauft und neue Original-Patronen eingesetzt. Der Drucker verlangt aber die Starter-Patronen (waren nicht beigefügt).
Nach Rücksprache mit dem Händler gibt dieser an, dass sich andere Kunden nicht beschwert hätten.
Gibt es eine Möglichkeit die Starter-Patronen zu bekommen oder dieses zu umgehen? Habe bei Brother selbst nachgefragt, aber keine Antwort bekommen.
von
Hallo,
weigert er sich den mit diesen Patronen zu Drucken, ich Denke mal der Händler hat die Original Patronen entfernt und Fremdpatronen bei gefügt, wird bei neuen Canon Drucker auch häufig gemacht, sobald es für die neueren Drucker Nachbauten mit Funktionierendem Chip gibt.
Sollte aber beim Kauf ersichtlich sein das keine Original Patronen beigefügt sind.

sep
von
Es spielt hier absolut keine Rolle, ob dein Händler ggf. meint, andere Kunden hätten sich über diesen Umstand nie beschwert. Dein Gerät hat nach deiner Beschreibung ganz offensichtlich einen Mangel u. kann "so wie geliefert" nicht einfach so ordnungsgemäss in Bestrieb genommen werden, du bestehst ihm gegenüber einfach auf deine Rechte aus der Sachmangelhaftung (Gewährleistung www.gesetze-im-internet.de/...) de.wikipedia.org/...
Alles andere ist nicht mehr dein Problem, du hast Anspruch auf eine fehlerfreie Ware, sollte die Nacherfüllung wiederholt fehlschlagen, kannst du sogar den Kaufpreis, zzgl. entschädigung u. Aufwand aber ggf. abzügl. Nutzung verlangen, d.h. du bekommst i.d.R. deinen kompletten Kaufpreis zurück - return to sender würde ich jetzt mal sagen ;-)
von
Ja so wie ich das sehe ist in den Starter Patronen mehr Tinte weil das System zuerst mal mit Tinte gefühlt werden muss.
Deshalb wohl auch die anderen Original Patronen beigepackt.
welcome.solutions.brother.com/...
Sorry hatte ich überlesen.

sep
von
Glaube mal gehört zu haben, dass dies nur gemacht wird, damit div. Händler den neuen Geräten nicht gleich die vergleichweise teueren Orginalpatronen entnehmen um diese gesondert weiterzuverkaufen, denn oft ist es doch so, das Gerät kostet in der Aktion vllt. nur 99€, dann gibt´s ggf. auch noch 30€ cashback u. die Originalpatronen alleine sind gerne mal bis zu 70€ Wert. macht unter dem Strich null € für den guten Drucker selbst, der dann mit Nachbauten bestückt fast wieder die 70€ bringen kann - solche Angebote findet man (leider) zuhauf in der Bucht, ohne das dies dem Kunden gleich klar kommuniziert wird, es macht also durchaus mal Sinn, sich den beschriebenen Lieferumfang bei "neuen" Druckern mal etwas genauer anzuschauen, die ggf. selbst nie gebrauchten Originale kann man zur Not auch selbst einstellen u. sich so ein kleines Taschengeld dazu verdienen, d.h. wenn einem der Anbieter da nicht einen gewaltigen Strich durch die Rechnung macht, indem die Geräte eben auf die "Starterpatronen" bestehen u. diese nur ein einziges mal je Gerät genutzt werden können ;-(
Hab gerade erst wieder 1200€ netto gespart u. nicht einmal 2/3 eines Original Satzes dafür ausgeben müssen u. 60 Nachbauten bekommen, da ist es mir dann hinterher auch völlig egal, ob der Drucker nach der Gewährleistung ggf. schlapp machen sollte, schliesslich könnte ich mir davon locker wieder zwölf neue kaufen ;-)
Beitrag wurde am 17.05.13, 12:37 vom Autor geändert.
von
In der gelinkten Seite von Sep steht allerdings nicht, das andere Original-Patronen für den Drucker nicht funktionieren, wohl eher nur schneller leer sind.

Das jetzt spezielle Starterpatronen verlangt werden, wäre mir persönlich neu und ob das rechtlich zulässig ist, k. A., bin kein Rechtsexperte.

Das einfachste ist, Dich an den Händler wenden, denn sofern der Händler nicht angegeben hat, das die Patronen entfernt wurden, liefert jeder Hersteller noch Starter-Patronen mit, unabhängig davon, ob die jetzt voll oder halbvoll sind.
von
Es kann schon sein das die Starterpatronen verlangt werden, aber man die Meldung übergehen kann.
Rechtlich ist es für den Hersteller schon ok, weil ja die benötigten Patronen beigelegt werden. Es ist aber fraglich ob das vom Händler dann zulässig ist. Ich würde das Gerät in deinem Fall zurückgeben.
von
Hallo,

der Drucker arbeitet mit den Patronen LC1220 bzw 1240. Die haben noch keinen Chip o.ä.
Für die Initialisierung des Gerätes sollte es keine Rolle spielen ob die mitgelieferten Patronen oder nachgekaufte Originalpatronen eingesetzt werden. Das Gerät sollte nur über zwei optische Sensoren im Patronenschacht verfügen, einen der erkennt ob eine Patrone vorhanden und richtig eingerastet ist und einen zweiten der die Füllstandsüberwachung umsetzt.
Hier würde ich nochmal prüfen ob die verwendeten Patronen wirklich original sind und mich ansonsten mal bei der Brother Hotline beraten lassen:01805 002491 (14 Cent Festnetz)

Gruß
Sven
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
03:42
00:00
23:15
22:51
22:06
Rote SeitenMiSch87
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen