1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Canon PIXMA iP8500 - Canons größter

Canon PIXMA iP8500 - Canons größter

von
Nicht einmal ein dreiviertel Jahr vergeht, und Canon stellte Anfang Oktober 2004 den Nachfolger vom Canon i990, den Canon Pixma iP8500...

Canon PIXMA iP8500 von Ronny Budzinske
Seite 1 von 7‹‹123››
von
Ich habe (u.a.) von diesem Drucker Testdrucke bei Canon angefordert. Zum Einsatz kam ein eigenes Testbild, welche sich aus 4 Testbildern der c't (heise-Verlag) zusammensetzte. Zusätzlich fügte ich zwei Farbverlaufbalken (Weiß/Schwarz, Spektralfarben) ein.

Die Drucken erfolgten auf 10x15 Papier von Canon's 101er Papier (Fotopapier Plus)

Zum Vergleich druckte ich dasselbe Bild auf einem i950 aus (selbes Papier)

Um sicher zu gehen, dass die Druckqualität nicht durch den Online-Upload des Bildes bei Canon gelitten hat, verglich ich die Canon-Prints mit einem Ausdruck eines Users hier, der das Bild freundlicherweise auf seinem Canon ip6000D druckte.

Ergebnisse:
- Der User-Print stimmte mit dem Canon-Print 1:1 überein. Die Qualität der Canon-Prints ist also das "Optimum".

- Bei SÄMTLICHEN Pixma-Drucken konnte ich das Druckraster durchaus erkennen. Das fällt vor allem bei Himmelsfarben, Hauttönen und ganz besonders bei meinen Farbverlaufsbalken auf. Die Übergänge zwischen blau und rot sehen deutlich gepixelt aus. Bei einem 4-Farbdrucker lasse ich mir das gefallen. Bei einem Flaggschiff wie dem ip8500 finde ich das aber nicht mehr lustig!

- Im Vergleich dazu zeigt der Druck des i950 einen deutlich besseren Farbverlauf (im Balken) und sichbar homogenere Flächen im Himmel und bei Hauttönen - was ich dann doch sehr erstaunlich fand. Schließlich sollte der 8500 ja ein Nachfolger des 990 sein - und der 990 sollte es wohl mindestens genauso gut machen wie der 950? (das konnte ich mangesl 990 leider nicht selber testen)

Mein Fazit sieht jedenfalls so aus, dass die neuen Pixma-Geräte zwar eine gute Ausstattung haben, in der Druckqualität an die Vorgänger jedoch nicht heranreichen. Selbst meine Frau, die eigentlich nicht sonderlich "fanatisch" in solchen Dingen ist, meinte auf den ersten (genauen) Blick: "Sind die Düsen verstopft?" - und zeige auf den 8500-Print. Als ich sie aufklärte und den i950-Print daneben hielt meinte sie trocken: "Aber wir wollen jetzt keinen neuen kaufen, oder?"
Ne, sicher nicht. Solange ich von den neuen Modellen nicht dieselbe Qualität wie mit dem i950 erreiche...

Leider ist mein scanner nicht gut genug um die Prints so zu scannen, dass man diesen Unterschied online zeigen kann :( Sonst hätte ich Beispiele hochgeladen.
von
da widerspreche ich dir jetzt einfach mal, aber nur aus formaljuristischen gründen...auf meinen ausdrucken war dein verlaufsbalken nämlich überhaupt nicht drauf...also kann er defacto auch nicht pixelig sein....
und pixelig finde ich die ausdrucke nun wirklich nicht...aber halt leider sehr magendastichig...und das ist ein inzwischen altes und leidiges thema...also bitte nicht noch einen beitrag dazu...außer du hast praktikable lösungsvorschläge....
vielleicht dazu einfach noch meinen beitrag bezgl des canon-supportes im fotodruckerforum lesen, dann verstehst du auchm warum ich so frustriert bin........

cu
sir tec
Beitrag wurde am 10.01.05, 15:57 vom Autor geändert.
von
Dazu muss ich sagen:
- Der Farbverlauf müsste auch bei Deinen Bildern draufgewesen sein (ich müsste jetzt echt nachgucken weil ich mehrere Vergleiche liegen habe) - selbst wenn nicht: anhand des Himmels und der Hauttöne konnte ich es erkennen

- Der extreme Magenta-Stich tritt vor allem beim 6000D auf. Hier ging es vorranging um den 8500 daher habe ich das nicht erwähnt, denn das Problem ist hier weit weniger drastisch (Farbeindruck ist beim 4000,5000,8500 ziemlich ähnlich, beim 8500 etwas "knalliger")

- ICH finde die Prints der Pixma-Geräte allesamt "pixelig" oder sollte ich "grieselig" sagen. Es fällt auf, wenn man etwas genauer hinschaut (nicht bei normalem Betrachtungsabstand).

Ich weiß kaum, wie ich das mit Worten beschreiben soll... evtl. sind meine Augen auch nur zu gut trainiert um so etwas zu erkennen (weil ich sowas häufiger mache - also Foto-Prints mit Kontrolle)?

Egal - die 4000,5000,6000D sind ja noch bezahlbar und für die Qualität wahrscheinlich sogar günstig zu nennen. Beim 8500 sehe ich das anders!
Daher muss ich einfach "warnen" und sagen: Für das Geld, was der 8500 kostet, druckt er "erstaunlich schlecht" (IMHO). Da zieht der alte i950 qualitativ davon - kann aber keine CDs bedrucken, keine Rückseite bedrucken etc.

Leider konnte mir keiner einen Testdruck meines Bildes mit dem Epson R800 schicken... das wäre nochmal interessant
von
Hallo,

Nach meinen Erfahrungen schickt Canon die Probedrucke nicht (oder nicht immer) mit der maximalen Auflösung.

Von mir bestellte Testmuster (i990) waren damals auch sehr gröbkörnig.

Die neuen PIXMA Modelle arbeiten eigentlich mit fast demselben Kopf wie der i950. Das Raster sollte identisch sein. Nur Rot und Grün sind je nach Drucker hinzugekommen.

mit den besten Grüßen,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo elastico

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich muss trotzdem sir-tec zustimmen, was die Pixel anbelangt: Pixel kann ich auf den Ausdrucken meines ip6000d nun wirklich nicht feststellen, ich drucke u.a DVD Cover und staune immer wieder, wie leicht rosa Flächen absolut homogen ins weisse rübergehen. Dass der ip6000d einen Rotstich hat, ist uns allen bekannt - dass er pixelig druckt, zumindest in der hohen Auflösung (noch nicht einmal in der höchsten) und auf Photopapier darf ich ganz klar verneinen. A propos Rotstich: Ich behelfe mich mit dem japanischen Treiber des ip6100d, dieser reproduziert das Rot besser ... ;-). Ich mache Dir keinen Vorwurf, falls Canon auf Understatement macht und die Probedrucke in einer mittleren Qualität versendet ...

Gruss
Beat
Beitrag wurde am 10.01.05, 16:43 vom Autor geändert.
von
so, habe noch mal nachgeguckt:
@sir_tec: auf zwei von Deinen Drucken ist der Farbbalken mit drauf! Wusste ich doch :)

@Surething: wenn Du keinen i950-Print zum Vergleich hast, kannst Du das nur schwer beurteilen. Glaube mir, ich will die Pixma nicht absichtlich schlecht machen!

Wenn Du aber einen Print vom 8500 neben den Print von einem 4000 hältst, dann bist Du entweder erstaunt wie gut der 4000 mit 4 Farben druckt oder erstaunt wie schlecht es der 8500 mit 8 (in Worten: ACHT!) Farben macht!

Ich schwöre hoch und heilig: ich will hier nichts mies machen und ich bin der allerletzte, der seinen Drucker hochjubelt nur weil er viel Geld ausgegeben hat. Ich wollte den i950 verkaufen. Stand schon zu 99% fest. Weil ich wollte CDs bedrucken. Da überlegte ich den 6000D oder den 8500 zu nehmen. Zum Vergleich wollte ich den 4000/5000 sehen.

Wirklich: wenn man sich die Prints genau anschaut (bei mir Hallogenlicht auf dem Flur), dann kann ich bei jedem Pixma-Drucker (vom 4000 bis zum 8500) das Druckmuster bei diesen Farbverläufen erkennen - ja auch beim 5000er (obwohl es hier wirklich anstrengend wird!). Beim i950 muss ich schon extrem schielen um zu glauben ein Raster sehen zu können.

Ich weiß nicht ob es die Möglichkeiten noch gibt - wenn ja, dann lasst Euch mal einen Print vom i950 als Gegenstück schicken. Ich war erstaunt - wirklich. Und jetzt bin ich zufrieden und unzufrieden zugleich: i950 druckt zwar (im Vergleich zu den NEUEN Modellen) sensationell gut - aber eben keine CDs etc.... für zwei Drucker fehlt der Platz...

Wirklich, ich will keinen Streit vom Zaun brechen. Wer keine extra-extremen Ansprüche stellt, der wird glauben, er halte absolute Foto-Qualität in den Händen... Aber macht Euch mal den Spaß und lasst Euch von Canon ein paar Farbverläufe vom 8500, vom 4000 und vom 5000 zuschicken... wer dann sagt, dass die Qualität des 8500 den Mehrpreis (und mehrfarben) rechtfertigt, der sollte sich dann mal einen Print von den alten Modellen zeigen lassen ;)
Ja, der 8500 macht bessere Farbverläufe als ein 4000er - aber nicht SO viel besser, wie man es anhand der Daten erwarten sollte

that's it - wer trotzdem kaufen will: bitte! Aber er soll hinterher nicht sagen, man hätte ihn nicht gewarnt :) ICH habe extreme Ansprüche (man rief mich auch schon den "Extremen") und nehme daher von den Pixmas Abstand - LEIDER! Denn ansonsten (Funktion, Form) gefallen mir die ganz gut. Ich hoffe, dass es nur ein Treiberproblem ist und da noch Updates kommen die das verbessern... große Hoffnung ist das bei Canon allerdings nicht
von
@elastico

stimmt, das papier von canon ist etwas länger, da ist dann zumindest der erste balken mit drauf..auf dem epson papier - das benutze ich z.zt. als standard - sind deine balken nicht drauf...

@surething

könntest du mir den treiber zur verfügung stellen?? dann brauch ich ihn nicht suchen...oder poste mal nen link...danke schön

@elastico again

da der i950 die gleiche tinte und den gleichen druckkopf wie der ip6000 verwendet, sollte zumindest das ergebnis von der rasterung her gleich sein....das das mit der farbe nicht hinhaut, haben wir ja inzwischen alle festgestellt...aber rasterung/pixel/grieselung???? ich werde heute abend noch einmal deinen ausdruck mit der lupe (oh mist, wo ist die bloß) gegen den ip6000 vergleichen
hast du zum vergleich nen epson ausdruck bekommen, egal ob r800 oder r2/300 oder vergleichbares

cu

sir tec
von
Hallo,
download.canon.jp/...

mit den besten Grüßen,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Mit 10x15 PGPP oder PSGPP vom Picturemate und R300 könnte ich bei Interesse dienen...
von
leider habe ich keinen Epson-Print zum Vergleich.

Ich habe mir die Prints gestern extra noch mal angesehen - ich stehe zu dem gesagten! Sir_Tec hat die Prints ganz sicher nicht mit \"mittlerer\" Qualität gedruckt... und sein Print sah 1:1 so aus wie der von Canon (was die von mir beanstandete \"Grieseligkeit\" angeht).

Ich weiß, dass ist ist \"Meckern auf hohem Niveau\" - aber wenn man sieht, dass es auch besser geht ist das schon traurig finde ich.

@sir_tec: soweit ich weiß hat der 6000D nicht den gleich Kopf wie der i950 sondern wie der 900D (hieß doch so?) IIRC sind die zum i950 schon noch unterschiedlich (so laß ich in einer Group - ich bin da nicht so sehr der Techniker - mich interessiert das Ergebnis ;))

@surething: wenn Du Lust hast, dann kannst Du mir gerne ebenfalls einen Print meines Testbildes zusenden von dem Du annimmst, dass es perfekte Farbverläufe hätte. Ich würde das gerne vergleichen!
Wenn Du möchtest, dann schick mir eine Mail an nienke_at_dataflor_punkt_de. Ich gebe Dir dann einen Link zum Testbild (~6 MB BMP) und meine Anschrift.
Seite 1 von 7‹‹123››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:38
19:17
18:09
17:51
17:49
AW #4: CX6600Gast_50800
13:48
11:39
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 179,48 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 161,79 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 666,00 €1 Epson Workforce Pro WF-M5799DWF

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen