1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MP760
  6. MP760 & Inktec - 3eBK funktioniert inzwischen gar nicht mehr

MP760 & Inktec - 3eBK funktioniert inzwischen gar nicht mehr

Bezüglich des Canon Pixma MP760 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

Long Story Short:

Jedoch ist mir auch ein Missgeschick beim öffnen der Inktec Patrone geschehen und das Label welches nicht entfernt werden darf, unter welchem sich ein Loch zum Tintenbehälter befindet, habe ich ausversehn halb abgerissen und danach wieder mit Tesafilm befestigt. Wie beieinträchtigt dies die Patrone - kann sie so überhaupt noch erkannt werden, bzw ich mit ihr drucken?

-------------------------------------------------------​---

Ich habe folgendes Problem mit meinem Canon MP760 und verwendeter InkTec-Tinte:

Alles begann damit, dass einzelne Textausdrucke verschmirrt waren. Zunächst half dabei immer die Düsenreinigung und ich konnte wieder eine Zeitlang normal drucken. Als ich jedoch nach mermahligem Auftreten dieses Problems, den Düsentest durchführte und somit das Testmuster ausdruckte waren zwei Striche im Rechtecksmuster nicht vorhanden.

Die intensive Druckkopfreinung verschlimmerte das ganze nur noch und das Muster war voller Lücken und nur noch sehr blass.

Also reinigte ich den Druckkopf manuell, nach der hier im Forum zu findenden Anleitung. Beim Auseinanderbauen viel mir auf, dass die Schwarze-Text-Patrone lehr wahr - wenn überhaupt war nur noch etwas Tinte im Schwämmchen, der Drucker selbst zeigte sie jedoch noch als halbvoll an.

Nach der manuellen Druckkopfreinigung war das Testmuster der 3eBK gar nicht mehr zu sehn, also hab ich einfach mal die Patrone durch eine neue ausgetauscht. Diese wird jedoch anscheind nicht erkannt, da die anzeige des Drucker immer noch eine halbvolle Patrone anzeigt und das Drucken nicht funktioniert.

Jedoch ist mir auch ein Missgeschick beim öffnen der Inktec Patrone geschehen und das Label welches nicht entfernt werden darf, mit dem Loch zum Tintenbehälter, habe ich ausversehn halb abgerissen und danach wieder mit Tesafilm befestigt. Wie beieinträchtigt dies die Patrone - kann sie so überhaupt noch erkannt werden?

Ich weiß halt im mom nicht ob es an der falsch geöffneten Patrone liegt oder Druckkopf nun ganz hinüber ist.

Vielen Dank im vorraus für eure Antworten und Anregungen ;-)

Viele Grüße:
Daniel
von
Hallo!
Ich kenne die InkTec Patronen nicht genau vom Aufbau oder halt wie man das Klebeband von der Lüftung der Patrone entfernt, normalerweise kann man nicht viel verkehrt machen mit dem Abziehen von dem Klebeband, nicht das Du da mit dem Tesaband die Lüftung zugeklebt hast und so keine Tinte nachkommt, bei den Originalen Patronen sieht das mit der Belüftung so aus
Workshop: Canon-BCI-3- und BCI-6-Patronen refillen wenn Du davon ausgehst das Du mit der Patrone was Falsch gemacht hast würde ich eine Neue einsetzen und es damit mal versuchen.
Der Tintenstand in den Patronen wird über das Prisma bestimmt was unten in der Patrone ist.

Gruß sep.
von
Hallo,

ich bin mit meinem Problem leider noch nicht weitergekommen und melde mich nochmal.
Im moment habe ich leider keine weiter Patrone um zu testen, ob es daran liegt.
Im Anhang befindet sich ein Bild, welches zeigt wo das Loch ist, durch welches man den Schwamm sehen kann. Kann es sein, dass durch das Loch das Drucken verhindert wird (auch wenn es wieder mit Tesafilm verschlossen wird)?
Ist es möglich, dass die Erkennung über das Prisma bei meiner Schwarz-Patrone defekt ist, da egal ob die patrone voll oder leer ist, sie immer halbvoll angezeigt wird?

Viele Grüße
Daniel
Beitrag wurde am 25.05.07, 17:32 vom Autor geändert.
von
Nicht obwohl, sondern weil du das Loch wieder verschlossen hast ist kein Drucken möglich.

Durch das Loch über dem Schwamm gelangt Luft in die Patrone. Ist das nicht der Fall, kann logischerweise die Tinte auch nicht mehr richtig nachlaufen (es würde sich in der Patrone ein Unterdruck bilden). Also Tesa wieder entfernen und eine Reinigung durchführen, dann sollte eigentlich wieder Tinte aufs Papier kommen.
von
Die schwarze Patrone druckt leider auch ohne Tesafilm nicht mehr.

Hat vielleicht wer ne Idee, warum volle Patronen nicht mehr als voll erkannt werden. Da es ja wie im zweiten Beitrag beschrieben über ein Prisma funktioniert, kann ich mir nicht erklären warum eine volle Patrone als halb leer angezeigt wird.
Ich weiß im Moment nicht ob ich mir nochmal eine neue original Canon Patrone oder wieder eine nachgemachte kaufen soll um weiter zu testen, da der Preisunterschied schon ziemlich groß ist.

Viele Grüße
Daniel
von
Es kann sein das Du durch die Reinigungen die Patrone gelehrt hast, normalerweise erfasst der Drucker den Rest Tinte über das Prisma, das heißt wenn die Tinte die Spitze des Prima erreicht hat berechnet der Drucker die Tinte die verbraucht wird und gibt dir dann die Meldung wann die Patrone leer ist, solange wie die Patrone noch voll Tinte ist erkennt er nur über das Prisma das Tinte in der Patrone ist, ich denke mal das dadurch die restTinte verreinigt wurde so keine Restberechnung statt fand und so der Tintenstand immer noch die alte Anzeige hat, sehe dir auch hier mal den Beitrag von Sven an www.enderlin-direkt.com/...
von
Ich habe seit eben ganz genau dasselbe Problem!

Beim MP750 und InkTec. Nur, daß ich nicht aus Versehen das Label abgerissen habe, sonst exakt wie oben beschrieben. Auch mit der Tintenfüllstandanzeige, was mir persönlich aber egal ist. Wichtig wäre, daß ich wieder Schwarz drucken könnte, auf Fotoquali dauerts schließlich ewig... :'-(

Die Probleme traten auf, nachdem ich die Patrone gewechselt habe, leer sollte sie daher nicht sein, auch das "Loch-Problem" sollte nicht ausschlaggebend sein, habe beides ausprobiert.

Ich habe kurz davor, aus Versehen, weil ich nicht gesehen habe, daß die Patrone leer war, ca 14 Seiten, auf denen Text war gedruckt, natürlich alles weiß... Davon sollte aber der Druckkopf noch nicht kaputt gegangen sein?!?

Reinigung/Intensivreinigung habe ich schon durchgeführt...

Vorher habe ich immer schon InkTec benutzt. So ein Mist aber auch, gerade jetzt brauche ich das dumme Ding

P.S.:
Alles andere funktioniert, sowohl die Farben als auch Fotoschwarz.
P.P.S.:
Hat eigentlich jede Farbe ihren eigenen Druckkopf oder alle zusammen einen? Wenn letzteres der Fall ist, sollte der Druckkopf ja, weil die anderen Farben gehen, in Ordnung sein. Oder denke ich völlig falsch?
Beitrag wurde am 13.06.07, 23:09 vom Autor geändert.
von
!4 Seiten mal so eben ohne die nötige Tinte die wichtig ist um die Düsen zu Kühlen, ich weiß es nicht ob da schon ein defekt ist, kannst ja hier mal nachsehen habe aber nicht viel hoffnung Druckkopf Reinigen v. fr@nk Canon- und HP-Druckköpfe reinigen

Ja der Druckkopf hat getrennte Düsen, die Reihe für das Textschwarz
BCI-3eBK Patrone hat eigene Düsen und die Farben auch.
Bei der BCI-3eBK handelt es sich ja um Pigmentierte Tinte und die Düsen sind nicht so fein wie bei der Fototinten.
Beitrag wurde am 13.06.07, 23:51 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:25
21:04
20:53
19:52
17:51
13:48
11:39
10.12.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 179,48 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 161,79 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 197,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 666,00 €1 Epson Workforce Pro WF-M5799DWF

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen