1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. DX 5050 / T0711-14 Refill / Wichtig!

DX 5050 / T0711-14 Refill / Wichtig!

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Gemeinde,

bevor ich zu meiner eigentlichen Anfrage komme, werd ich mal kurz die Vorgeschichte erläutern.
Also ich hab seit 2 Jahren oder so nen Epson Stylus cx3600 Multifunktionsgerät. Hatte lange Zeit Orginal-Patronen, aber da mir das als Schüler zu teuer wurde, hab ich mir die Dinger immer nachfüllen lassen. Ich hab dann in der Druckertankstelle zugeschaut und mir gedacht, dass das ja gar nicht so schwer sein kann. Jedenfalls habe ich mir dann bei ebay nen Refillset bestellt. (cgi.ebay.de/...)

Hab dann auch ab und zu meine Patronen nachgefüllt indem ich unten durch die Siegelfolie gestochen hab und einfach Tinte reingespritzt habe. Dabei kamen häufig Bläschen oben raus und ich denke mal, dass das nicht alles so gut lief. Jedenfalls musst ich oft die Druckkopfreinigung ausführen, damit das Testbild fehlerfrei war. Gestern jedoch hat mein 3600 jedoch komplett den Geist aufgegeben und nur nor Error angezeigt. Das lag wohl daran, dass der Waste-Ink-Behälter voll war oder die Matte vom vielen reinigen.
Da ich keine Lust hatte den Drucker einzuschicken und die Garantie eh vorbei ist, hab ich mir heute den dx5050 gekauft.
Leider musste ich feststellen, dass das Refillset, was ich gekauft hab, nicht dafür benutzen kann, da hier die neuen patronen verbaut sind und ich den chip nicht resetten kann.

Ich hab mich dann im Internet umgeschaut und mitbekommen,dass es kein Resetter für die t0711-14 Patronen gibt. Bin dann aber bei ebay über diese Leerpatronen gestolpert mit Autochip.
1.(cgi.ebay.de/...)
2.(cgi.ebay.de/...)

Nun komm ich mal zu meinen ganzen Fragen.
Hat jemand Erfahrung mit den Leerpatronen? Lassen die sich gut refillen? Ist das einfach für mich als Anfänger? Hab ich da auch das Problem, dass das Druckbild unsauber wird wegen lufteinschluss, etc? Oder sind diese Leerpatronen sogar besser als orginalpatronen? Funktioniert das mit dem Auto-chip auch wirklich 100%ig?
Gibt es noch andere Möglichkeiten für mich?
Was würdet ihr mir empfehlen?
Außerdem wollt ich fragen, was ihr von dem Set haltet, was ich bereits für den alten Drucker hatte? Ist die Tinte dort in Ordnung oder qualitativ schlecht`? Ich will mir nämlich nicht meinen neuen Drucker gleich durch schlechte Tinte versauen.
Welche Tinte ist die beste zum refillen von Epson? Kann man die Orginal-epson-tinte auch als Flasche oder so kaufen oder nur als Patrone? Was würdet ihr an meiner Stelle jetzt machen?
Was haltet ihr von den Refill-patronen von ebay (siehe LINKS). Sollte man die 1. oder die 2. nehmen? also mit oder ohne tinte?

Weitere frage wäre noch, ob ich den Drucker immer anlassen sollte, um der Druckkopfreinigung zu entgehen und um somit tinte zu sparen und die matte und so nicht so vollzumachen?
Oder ist es besser für den Drucker ihn auszumachen?

Ok, sorry, ich weiß, dass das viele Fragen sind, aber mir ist es echt enorm wichtig, dass ich nicht wieder die gleichen Probleme hab, wie bei meinem alten epson-drucker.

Dann danke für eure Bemühungen und antworten im voraus.

Liebe Grüße
ownoR
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo!
Zu den Patronen kann ich dir nichts sagen, das gleiche gilt auch was die Tinte angeht, Tinte ist in der Regel auf den jeweiligen Drucker abgestimmt, Originaltinte bekommst Du nicht in Flaschen, wir Empfehlen hier im Bezug zu Epson außer Original meistens Jettec Tinte wenn viel gedruckt wird davon gibt es auch Patronen mit mehr Inhalt und die resetten sich selber einmal um an dem Rest der Tinte zu kommen, können aber nicht nachgefühlt werden sehe hier z.B. www.jettec.de/...
www.tintenalarm.de/...
Was Tinte angeht sehe hier den Beitrag von Steps
Leserartikel: Welche Fremdtinte für welchen Drucker?!

Den Drucker lässt Du am besten am Strom (keine Stromleiste)ausmachen am Schalter kannst Du ihn schon, wenn Du ihn aber am Tag öfters brauchst würde ich ihn anlassen.

Gruß sep.

Ps. Im Bezug zu deinem CX 3600 wenn der Tintenfilz voll ist bekommst Du im Statusmonitor eine Meldung das einige Teile Verschließen sind und ausgetauscht werden müssen
esupport.epson-europe.com/...
und hier kannst Du dann mal nachsehen für den Drucker zu resetten www.ssclg.com/...
müsstest dann aber den Drucker öffnen um den Filz mit Wasser zu Reinigen, oder neue kaufen.
Beitrag wurde am 28.03.07, 01:24 vom Autor geändert.
von
ist das denn schädlich, wenn man den drucker dauerhaft anlässt? Soweit ich weiß wird ja dann die Druckkopfreinigung nicht ausgeführt. Was ist also besser?
Ja ich hab die Meldung beim alten 3600 bekommen, dass Teile verschlissen sind. Weiß aber leider nicht, wie man die Matte und den Tank auswechselt bzw. reinigt. Gibt es dafür Anleitungen?

Hat sonst jemand Erfahrung mit den Leerpatronen? Lassen die sich gut refillen? Ist das einfach für mich als Anfänger? Hab ich da auch das Problem, dass das Druckbild unsauber wird wegen lufteinschluss, etc? Oder sind diese Leerpatronen sogar besser als orginalpatronen? Funktioniert das mit dem Auto-chip auch wirklich 100%ig?
Gibt es noch andere Möglichkeiten für mich?
Was würdet ihr mir empfehlen?
Außerdem wollt ich fragen, was ihr von dem Set haltet, was ich bereits für den alten Drucker hatte? Ist die Tinte dort in Ordnung oder qualitativ schlecht`? Ich will mir nämlich nicht meinen neuen Drucker gleich durch schlechte Tinte versauen.
Welche Tinte ist die beste zum refillen von Epson? (link?) Was würdet ihr an meiner Stelle jetzt machen?
Was haltet ihr von den Refill-patronen(leer) von ebay (siehe LINKS). Sollte man die 1. oder die 2. nehmen? also mit oder ohne tinte oder eine ganz andere? Am besten immer mit link.

immernoch viele fragen offen ;)
liebe grüße und danke für die bemühungen
ownoR
von
Resttintenschwämme: Achtung: Dieser Artikel hat einen neuen Link

Ich habe meine DXe auch immer angelassen. Minimaler Strommehrverbrauch und denke reduzierte Lebensdauer, wobei letzteres nicht wirklich ins Gewicht fallen dürfte.

Im Forum sind diese Patronen zum ersten mal jetzt hier erwähnt worden.

Möglichkeiten siehe auch hier: Leserartikel: Welche Fremdtinte für welchen Drucker?!

Originalpatronen sind immer das Optimum, lassen sich nur schwer refillen. :)
von
Im Bezug zum öffnen deines CX 3600 kannst Du hier mal nachsehen
www.gedat-ersatzteile.de/... .pdf
von
hallo,

ich habe den dx4050, bei dem haben "kompatible" no-name patronen (ohne reset funktion) nicht funktioniert, nur jettec e111 patronen.

die auto-reset patronen werde ich sicher ausprobieren, würde eine menge geld und zeit sparen.

sobald ich die getestet habe, werde ich wieder schreiben.
von
Welche Tinte ist am besten, wenn man selbst refillen will?
also ich hab halt vor mir diese Leerpatronen mit autochip zu kaufen. ist das denn überhaupt sinnvoll? oder ist es gar besser einfach nur die jettec - patronen zu kaufen? Wie sieht es mit lufteinschluss und problemen bei diesen Leerpatronen aus? kann es dort auch zu komplikationen kommen ?
kennt jemand gute anbieter für solche leerpatronen?
hab bis jetzt nur die beiden ebay-angebote gefunden.
1 (cgi.ebay.de/...)
2 (cgi.ebay.de/...)

was ist besser? Die mit tinte oder ohne? was braucht mein drucker eigentlich für tinte? pigmentiert?

edit:
was haltet ihr von der tinte?
(cgi.ebay.de/...)
Beitrag wurde am 28.03.07, 12:46 vom Autor geändert.
von
Warum schaust Dur Dir nicht einfach mal den genannten Link an: Leserartikel: Welche Fremdtinte für welchen Drucker?! ?!?!

Da steht alles wichtige drin, dass kann doch nicht zuviel verlangt sein!?
von
Hallo?
das hab ich mir bereits durchgelesen. aber das steht zu epson eben nur da, dass die jettec-patronen ganz gut sind. da steht aber nichts über diese leeren patronen zum selber refillen und so. außerdem war meine frage, ob es besser ist selbst zu refillen oder die patronen zu kaufen. da steht auch nicht, ob es die tinte in flaschen gibt. da stehen auch keine anbieter für leerpatronen oder erfahrungen damit oder sonst was. da steht auch nicht, was ihr so von den ebay-angeboten haltet. also komm mir bitte nicht so, dass ich das nicht gelesen hätte :/
von
Also wenn Du das Forum mal ein bißchen intensiver durchforstet hättest dann hättest Du Dir deine ganzen Fragen sparen können, weil sie irgendwo alle schon mal beantwortet wurden. Ich spiele aber gern den Lumpensammler für Dich, weil ich gerade zu viel Zeit habe und sonst nichts zu tun habe...

1) Epson Patronen dieser Baureihe lassen sich nicht nachfüllen, weil Du den Chip nicht zurücksetzen kannst. Alle bekannten Chipresetter sind dazu inkompatibel weil Epson den Chip verändert hat und ein weiteres Piezoelement zur Füllstandsmessung eingebaut hat. Damit sollen die Patronen mit weniger Reservetinte auskommen können.

2) Epson Patronen sind im Original sehr kompliziert aufgebaut, der Aufwand zum selber Refillen ist sehr hoch - daher werden hier im Forum eigentlich nur Nachbauten empfohlen, dabei meistens die von Jettec. Das ist einfacher und unkomplizierter. Willst Du selber nachfüllen, kauf Dir einen Canon. Die aktuelle Serie von Epson ist noch zu neu, daher bisher erst ein Anbieter.

3) Tinte gibt es in Flaschen, was dachtest Du denn??? In Cola-dosen? Das Problem ist, dass viele Anbieter keine geeignete Nachfülltinte für die Epson C/CX/D/DX Serie anbieten sondern Dir meistens Dyetinte andrehen, alles das hat Steps in seinem Artikel aber beschrieben...

4) Leerpatronen gibt es nicht!

5) Ebaynachfüllsets kannst Du vergessen, das Zeug ist zu 100% sehr übel und bestenfalls für farbige Wasserbomben geeignet. Die DX Serie ist einfach zu neu, daher gibts erst wenige kompatible Patronen von Fremdherstellern. Jettec ist derzeit der einzig empfehlenswerte, von Pelikan, Inktec, Geha habe ich noch nicht gehört dass sie Patronen anbieten.

6) Kauf von mir aus diesen Mist bei Ebay aber heul uns danach nicht die Ohren voll. Ich habe mir den Link dazu mal angesehen, der Typ verkauft Tinte für alle Druckerhersteller und ich nehme an, dass er überall die selbe Brühe verwendet....
Beitrag wurde am 28.03.07, 17:02 vom Autor geändert.
von
Ich glaube du hast nen bissl den Sinn deines kleinen Exkurs verfehlt. Ich glaub du hast nicht den ganzen Thread gelesen. ich hab ganz oben am anfang geschrieben, dass ich weiß, dass ich den neuen chip nicht zurücksetzen kann, da der neue chip mehr kontakte hat. das weiß ich selber o0.
Und ich weiß auch, dass epson patronen kompliziert aufgebaut sind. Hört ihr mir nicht zu? Deshalb wollt ich mir doch diese Leer-patronen kaufen, die man selbst befüllen kann. (cgi.ebay.de/...)
(cgi.ebay.de/...)
und dass die tinte in flaschen und nicht in cola-dosen abgefüllt wird, kannste dir auch sparen. ich wollte wissen, obs die jettec-tinte auch in flaschen gibt. um dass zu wissen hättest du ja den ganzen thread lesen müssen und das war wohl zu viel verlangt.

also erzähl mir keinen, dass es keine leerpatronen gibt. das mit der pigmenttinte weiß ich auch, deshalb hatte ich gefragt, was ihr zu dem angebot sagt (cgi.ebay.de/...).
wenn du was gegen die tinte hast, dann bring bessere angebote.
beim nächsten mal einfach alles lesen und nicht einfach die leute dazu verdonnern, dass sie keine ahnung hätten oder sich nicht informiert hätte ...
Beitrag wurde am 28.03.07, 17:27 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:46
13:34
13:31
13:30
13:23
12.12.
Aktuelle Firmware Gast_53123
10.12.
Papiereinzug defekt ChristineE
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,99 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 159,58 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 113,05 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen