1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Pixma 4200: Grünstich

Pixma 4200: Grünstich

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Mal wieder 2 Fragen auf einmal: ;)
1. Wenn ich Fotos/Bilder drucke (also die Fotoschwarz statt der Textschwarz nutze) kommt ein sehr intensiver Grünstich ins Spiel. Ich fülle selbst nach. Kann mir das irgendwie nich erklären. Wieso gerade grün? Oder ist da nur was falsch eingestellt? Bei Text ist alles wie gewohnt.

2. Ich hatte alle Patronen gleichzeitig randvoll gefüllt. Nun habe ich gemerkt dass alle auch noch fast voll sind, nur die Orange ist Fast komplett leer (schwamm voll, behälter 1mm hoch gefüllt). Es ist natürlich nicht sehr wahrscheinlich dass ich die Orange so übermäßig benutzt habe, aber ist es möglich dass die komplett ausläuft ohne dass man das direkt merkt? da müssten doch wenigstens n paar ausdrücke verschmiert sein oder? Hängt das evtl sogar mit 1. zusammen?

ps.: orange = gelb ;)
Beitrag wurde am 21.01.07, 15:41 Uhr vom Autor geändert.
von
1. Ist der Düsentest in Ordnung? Kannst du ihn hier mal hochladen?

2. Könnte sein, dass Gelb langsam ausläuft. Wie hast du denn genau nachgefüllt? Wie hast du die Patrone wieder verschlossen?
von
lad ihn gleich hoch, in ordnung


hab n stück alufolie genommn und das wie nen trichter zusammengedreht, dann in die öffnung gesteckt und mit kleber verschossen ("uhu hart", der hat sich bisher bewährt). KLeber allein macht das problem dass der komplett in die Patrone läuft bevor er trocken ist, deshalb der alufolien-trick

dennoch seh ich in der gelbpatrone, dass sich da schon getrockneter kleber innen angesammelt hat in dem behälter. dachte mir bisher dass das wohl nichts machen wird, da der kleber ja nicht vom schwamm aufgesaugt wird, aber evtl stört der ja doch irgendwie. ich mach nachher n paar fotos und lad die mal hoch
von
hab übrigens den zusammenhang gefunden. wenn ich n foto drucke und auf "graustufen" stelle druckt es wieder problemlos. liegt wohl an der fehlenden orange, dass es die andern farben irgendwie mischen will und dadurch ensteht ein grünstich
von
So ganz kann ich nicht folgen, was Du willst.

Bei Fremdtinte kann es durchaus zu Farbverfälschungen kommen und je billiger (=schlechter) die Tinte, um so gravierender wird es sein.

Zumindest ein Düsentest wird zeigen, ob Düsen ausgefallen sind und dadurch die Farbverfälschung kommt und SW-Drucke sind eh problematisch schon für Originaltinte!

Hier mal zur Verdeutlichung: Lesertest: Epson Stylus DX4850: Der kleine Tintentest (Update)

Ist zwar bezogen auf Epson-Tinte, aber kann man in diesem Punkt durchaus vergleichen.
von
ja, problem ist wohl dass meine gelb ausgelaufen ist und dann hats irgendwie die andern farben gemisch. jetzt muss ich nur noch rausfinden, _warum_ die ausgelaufen ist und vorallem: wohin? ;)
von
"hab n stück alufolie genommn und das wie nen trichter zusammengedreht, dann in die öffnung gesteckt und mit kleber verschossen"

Das ist die bisher abenteuerlichste Variante Patronen zu verschliessen, die ich bisher gehört habe. Uhu enthält Lösemittel,
wenn die Tinte damit in Berührung kommt, kann alles passieren, im besten Fall wird nur die Patrone unbrauchbar, im schlimmsten Fall verabschiedet sich der Druckkopf. Richtig dichten kann der Klebstoff auch nicht, wie Dein Versuch gezeigt hat. Heisskleber (bei Aldi z. Zt. für unter 3 Eur zu bekommen) oder Ritchman Methode sind imho die einzigen Varianten, die Canons zu erfolgreich zu refillen.
Die Patrone solltest du sofort wegschmeissen, auch wenn der Klebstoff in der Patrone schon fest erscheint, könnte immer noch Lösemittel austreten.
von
Die Aktion ist echt der hammer.... ich warte auf den ersten, der die tinte durch nen alten gartenschlauch mit am ende einer selbstgebastellten-nadelkonstruktion leitet und die patrone dann mit nem alten kaugummi verschließt ;)
Beitrag wurde am 21.01.07, 22:05 Uhr vom Autor geändert.
von
ok, habs ja verstanden ;)
danke für die tipps, ich kauf mir ne neue gelb-patrone und verschließ sie nächstes mal mit heißkleber...
von
Oder wenn du keine Lust auf den Heißkleber hast, dann hol dir die refill-Stöpsel von tintenalarm.de oder krauss-tinte.de .... aber bitte keinen Uhu mehr ;)
von
Wenn der Farbstich nicht sehr intensiv ist, könnte es - wie schon gesagt - einfach ein Problem mit der Tinte sein... je billiger die Fremdtinte, desto höher die Chance auf Farbstiche. Mit welcher Tinte füllst du denn nach?

Falls es ein sehr intensiver Farbstich ist:

Um einen verstopften oder unterversorgten Druckkopf auszuschließen, solltest du dir einen Düsentest ausdrucken, und falls möglich hier hochladen. Wenn eine Farbe nicht mehr richtig druckt, gerät die Farbwiedergabe des Druckers durcheinander.
Falls das so ist, hast du aber vermutlich ein Problem mit der Magenta-Wiedergabe, denn grün druckt er ja scheinbar bei dir. Und Grün setzt sich aus Cyan und eben Gelb zusammen.
Falls der Düsentest nicht in Ordnung ist, solltest du auf alle Fälle nicht mehr weiterdrucken, denn unterversorgte Düsen werden nicht mehr durch nachfließende Tinte gekühlt und können durchbrennen.
Ein fehlerhaftes Düsentestbild muss übrigens nicht bedeuten, dass Düsen verstopft sind. Es kann z.B. auch sein, dass der Schwamm einer mehrmals nachgefüllten Patrone schon zuviel Luft gezogen hat und nicht mehr genug Tinte zum Druckkopf transportieren kann. Dann würde es helfen, eine neue Originalpatrone einzusetzen.

Da vielleicht bei dir die gelbe Tinte ausgelaufen ist, hat sie sich vielleicht irgendwie mit der Cyan-Tinte vermischt... das würde dann auch grün ergeben. Halte ich zwar eher für unwahrscheinlich, da die Tintenpatronen im Druckkopf nicht direkt nebeneinander liegen, aber vielleicht könnte die Tinte ja auch durch den Druckkopf auslaufen, in den Resttintenschwamm, und von dort aus wieder in den Druckkopf zu einer anderen Farbe reingezogen werden. Ob die Düsen für Gelb und Cyan nebeneinander liegen, kann ich allerdings nicht sagen. Eine leichte Verunreinigung durch andersfarbige Tinte würde wahrscheinlich dann besser, wenn man ein paar Seiten damit druckt. (Aber vorher auf alle Fälle mit einem Düsentest sicherstellen, dass nichts verstopft ist oder so!)
Wenn du dabei noch "Normalpapier" eingestellt hattest, dann darf es in der Tat keinerlei Farbstich geben, da dann nur das Pigmentschwarz genommen wird. Falls du jedoch eine andere Papiersorte eingestellt hattest, werden trotz "Graustufendruck" wieder die Farbtinten am Druck beteiligt, um feinere Graustufen hinzubekommen. Dabei müsstest du dann auch wieder einen Farbstich haben. By the Way: Ein leichter Farbstich ist bei Graustufendrucken bei diesen Druckern normal und auch noch je nach Lichteinfall unterschiedlich DC-Forum "Nur schwarze Patrone für Textdrucke-einstellbar?"


Ferner ist wie bereits erwähnt deine Verschlussmethode nicht so der Bringer. Die chemischen Komponenten des Flüssigklebers können mit der Tinte reagieren und diese gerinnen lassen oder sonstwas für Folgen haben. Heißkleber ist in diesem Sinne nicht wirklich Kleber, sondern eher Kunststoff, den man zum Schmelzen bringt, und deshalb besser geeingnet.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
17:12
17:07
15:19
PrintFABSpiegel
13:32
13:14
27.1.
26.1.
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Avision Metamobile 10

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

Neu ab 207,23 €1 Avision Metamobile 20

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

ab 173,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 363,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 345,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 487,90 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen