1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Canon IP 5200 - Standby oder nicht ?

Canon IP 5200 - Standby oder nicht ?

Interesse am Canon Pixma iP5200: Drucker (Tinte) mit Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 28,37 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo

Habe gerade auf enderlin-direkt.com gelesen, dass Canondrucker Standby-Drucker sind und sie deshalb, wenn man sie über Nacht über Steckerleiste vom Netz trennt, immer ein großes Reinigungsprogramm durchgezogen wird. Ist das richtig, oder bezieht sich das nur auf ältere Canon Modelle ?
Beitrag wurde am 15.12.06, 14:23 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo ,
ja das würde mich auch mal interessieren , ich muss den Drucker vom Netz trennen , irgendwelche Tipps ?
von
Gegenfrage: Warum MUSS man den Drucker vom Netzt trennen?! Müssen muss man garnichts. ;)

Wenn man bedenkt, was alles im Haushalt Strom im Standby frisst, ist der Drucker das kleinste Übel.

Also einfach am Strom lassen und brav ausschalten.

NUtzt mal die Suche. Glaub Frank sagte, das bei seinen Tests eine Stromtrennung bei Canons kein Problem ist. Allerdings stellt sich auch eher die Frage, wie lange sie vom Strom getrennt werden. Kurzfristige Stromtrennungen sind kein Problem.
von
Naja, also ich trnn meinen Computer / Drucker / co immer über Nacht vom Netz. Sprich so 7-10 Stunden
von
Hallo,

in div. Service Handbüchern von Canon Geräten kann man lesen dass der Drucker beim Einschalten ein passendes Reinigungprogramm wählt, bezogen auf die Dauer die er aus war.

Die Frage ist jetzt woher er diese Information bezieht, die einfachen Drucker haben ja keine Lihtiumzelle die Strom für eine interne Uhr liefern könnte. Ich denke mal nicht das die Canon hier auf eine Information über den Druckertreiber zurück greifen. Canon spezifisch kann man die Geräte ja sogar via USB/Centronics einschalten wenn man es in den Settings definiert.

Bei unsere Hotline kommen immer wieder Anwender rein die darüber klagen dass im speziellen Epson oder Canon Drucker relativ viel Tinte verbrauchen. Gepaart ist das dann immer mit der Klage über "er braucht lange bis er bereit ist..." Wenn wir dann nachhaken dann kommt immer raus - dass eben diese Anwender das Gerät vom Netzstrom trennen.

Irgendeine Zeitschrift (CT ?) hat zu dem Thema sogar mal einen Gerätetest gemacht, wie oft kann man ein/ausschalten bis ein Tank leer ist.

Abschalten ist aber generell nicht zu verteufeln;=) Wenn jemand z.B. mit dem Drucker nur 2-3 mal im Monate CDs und Bilder druckt und den Rest mit einem Laser macht - da würde ich auch ausstecken. Den Standby Verbrauch kann man ja relativ leicht messen, dazu gibt es diese Verbrauchsmesser. Die Frage ist halt was ist teurer der Strom oder die Tinte.

Ich hatte z.B. mal einen Sat-Receiver der hat im abgeschaltetem Zustand mehr verbraucht als wenn er an war!!!!!!!! Gemerkt hab ich das relativ schnell da das Gerät im Auszustand wärmer wurde als wenn man es eingeschaltet lies. Sowas ist natuerlich ein grober Designfehler;=)

Bernd Trojan
Beitrag wurde am 15.12.06, 17:40 Uhr vom Autor geändert.
von
ich hab's mal gemessen, ein Canon IP5200 verbraucht am Netz 3,1W ausgeschaltet, 3,9 W eingeschaltet. Bei jedem Einschalten nach einer Stromtrennung wird gereinigt, wenn der Drucker am Strom bleibt, bestimmt ein interner Timer, der ja dann weiterticken kann, ob vor einem Druckvorgang erneut gereinigt wird, gefühlt sind das mehrere Stunden, so einen langweiligen Test habe ich noch nicht gemacht. Also es geht hier um 250 - 300 Stunden am Netz für eine Kilowattstunde für 20 Cent, oder 10 bis 12 Tage im Vergleich zu häufigeren Reinigungszyklen und dem Tintenverbrauch. Wie häufig kann ein Canon reinigen, auch so einen langweiligen Test habe ich noch nicht gemacht, wenn ich mal annehme 50 Mal für einen Patronensatz von 50 euro, dann kostet eine Reinigung 1 Euro, so mal als Größenordnung, dafür halte ich ihn lieber am Strom, und vermeide jedes unnötige Reinigen, den internen Timer kann ich nicht beeinflussen. Über die Systemsteuerung, Drucker, Canon läßt sich der Sleep/Wakeup Modus nach 5 Minuten einstellen in den Eigenschaften. Anders sieht es nach einem Urlaub von 2 Wochen aus, da kann ich solche Geräte ganz vom Netz nehmen.
von
3,1 Watt? Ist ja seltsam, laut Druckerhandbuch soll er nur 0,4 W im ausgeschalteten Zustand verbrauchen. Naja, selbst 3,1 W ist noch relativ wenig gegenüber manchen Standby-Stromfressern die ich hier habe (Receiver: 11 W(!))
von
Vllt. muss man hier doch noch mehr zw. Standby oder Scheinaus unterscheiden.

Standby = an, allerdings im Wartemodus auf neue Jobs ohne das der Drucker ausgeschaltet wurde.

scheinaus = über den Ein-/Ausschalter ausgeschaltet.

Keine Ahnung.
von
Hallo Steps,

auch wenn die LED aus ist, für micht ist das StandBy - immerhin kann man ihn dann ja via Schnittstelle einschalten. Ich hab haber noch nicht gemessen ob es einen Unterschied macht ob man die Aufweckfunktion aktiviert oder ausgeschaltet lässt.

Man kann das hat schlecht mit einem TV vergleichen, an bedeutet da ja immer es flimmer was auf der Scheibe;=) Mein TV kann ich dagegen von StandBy so richtig auf AUS schalten. Eben das geht bei den Canon/Epson Teilen ja nur via Stecker ziehen oder so.

Ich halte das eher so wie Ede-Lingen, wenn man weiss man braucht das Ding in der nächsten Zeit nicht, dann zieh ich auch mal den Stecker.

Bernd Trojan
von
Hmmm, dann werd ich wohl mal drauf verzichten, jedesmal über nach die Steckerleiste auszuschalten ;)
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:21
19:33
19:30
19:06
19:02
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 459,95 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen