1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Pixma IP 3000 und Probleme im "Rückwärtsgang"

Pixma IP 3000 und Probleme im "Rückwärtsgang"

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi @ all,

ich habe da ein seltsames Problem mit meinem IP 3000. Er hat schon viiiiel gedruckt, verhält sich aber eigendlich ordentlich ... zumindest bis vor Kurzem. Sei Neuestem scheint es mir so, als ob alles i.O. ist, wenn sich der Druckkopf von Rechts nach Links bewegt - in der Gegenrichtung fehlt scheinbar etwas blaue Tinte. Das Problem tritt aber nur im "Standard"-Modus auf. Bei höherer Qualität ist alles OK.

Interessant ist auch, dass bei einem Düsentest der dunklere der beiden blauen Balken in der unteren Hälfte (in der "Problemrichtung" gedruckt) genauso (wenig) intensiv wie der hellere der blauen Balken ist.

Noch eine weiteres Symtom: alle Buchstaben des Düsentests außer 3eBK (schwarz) sind in der unteren hälfte Rot (und nicht Schwarz, wie ich es bei diversen Beiträgen im Forum gesehen habe).

Seltsam ... hat da jemand `ne Idee??

Leider habe ich im Moment keinen Scanner im Zugriff - ich werde aber was organisiern, falls es notwendig wäre ...

Vorab schon mal besten Dank an Alle, die sich dieses Problemchen mal durch den Kopf gehen lassen :o)

Rüdiger
(Lordchen)
von
Also ... ich vermute inzwischen, dass es den Kopf zerlegt hat. Ich habe kräftig mit destiliertem Wasser gespült, bis es (fast) klar geblieben ist. Der Druckkopf hat auch eine Stunde "gebadet". Ergebnis: keine Änderung. Alle Düsenmuster sehen (nach wie vor) perfekt aus, nur die untere Hälfte des "Dunkelblau" ist komplett weg. Die Kontakte habe ich nochmals mit Isoprop gereinigt - an Kontaktlosigkeit kann es auch nicht liegen.

:-(((

Gibt es vieleicht noch eine Möglichkeit, zu testen, ob es der Kopf oder die Elektronik ist? Mein kleiner Horror ist im Moment, den neuen Kopf in mein gutes Stück eingesetzt zu haben und keine Änderung zu sehen ...

Nochmals Danke an Alle

Rüdiger
Beitrag wurde am 12.12.06, 22:58 Uhr vom Autor geändert.
von
Normaler weise gibt der Drucker Blinkzeichen was defekt sein könnte,aber ob das 100% der Fall ist weis ich auch nicht seh dazu hier mal nach unter Tipps- Fehlermeldung www.wagner-ohg.de
von
Meiner Meinung nach kann man hören, ob ein elektronischer Defekt vorliegt. Und zwar gibt der Drucker, wenn man eine Reinigung vornimmt, nach einiger Zeit 2 mal 3 ganz leise Piepser von sich, man muß schon sehr genau hinhören. Wenn er so piepst, dann ist die Elektronik des Druckkopfes in Ordnung. Piepst er nur 1x oder gar nicht, dann ist der Kopf vermutlich hinüber.
Und jetzt lacht nicht, ich habe das beim IP3000 und beim IP4000 beobachtet.
von
Neuer Druckkopf würde hier z.B. 52.€ kosten www2.atelco.de/...
das muß man dann überlegen, wenn man bedenkt was ein neuer Drucker kostet, ist halt dann das Problem bei den neuen Canon mit dem Chip,wenn Du den Drucker nicht unbedingt brauchst, las den Kopf doch mal länger einweichen, wir haben hier schon User gehabt die haben das eine ganze Woche gemacht und die Düsen sind auch wieder frei geworden.
von
Die letzte Antwort schrieh ja fast nach "sofort Ausprobieren": Wenn man genau hinhört, piepst das Ding wirklich. Hatte ich schon öfter gehört, aber nie beachtet.

Also: Nach etwas Putzen : Piiiep - Piiiep
Nach noch etwas putzen dann: Piiep - Pip - Piiiiiiep (und das 3x hintereinander)
Dann noch etwas putzen und Fertig.

Ich habe das immer für das Geräusch einer "Tintenpumpe" gehalten ...

@ sep:
Danke für den Tipp mit der Blinkfehlerseite. Werde ich mir aufschreiben, nur bisher blinkt er halt nicht :-( [Äh ... besser :-) ]

Ich habe jetzt mal den Canon-Support angemailt. Die werden vermutlich auch nicht mehr per Ferndiagnose sagen können, aber ich werde kurz berichten.

MfG
Rüdiger
von
@ sep:
Nochmal Danke für den Tipp mit Atelco - wir haben hier eine Filiale, und der Preis ist wirklich gut (soweit ich das überblicken kann). Ich werde aber vorher Deinen Rat beherzigen und den Kopf länger "baden". Mal sehen, obs hilft.

Und mit 52 Euro fällt bestimmt jedem von uns was besseres ein, als unnötigerweise Druckköpfe zu kaufen ...

:o)

MfG
Rüdiger
von
Wenn ein so gleichmäßiger und gleichbleibender Teil im Testdruck fehlt, deutet das zu 100% auf einen technischen Ausfall dieses Düsensegmentes hin. Der Drucker macht zwar zyklisch einen Abgleich der Widerstandsmeßung, die hat aber auch Toleranzen.
von
Ja, sieht sehr nach einem Druckkopfdefekt aus.

Ein zu 0,0% bzw. zu 0,5% gefüllter Resttintentank kann nicht sein - es scheint so, als hättest du bei deinen Bemühungen, einen Düsentest auszudrucken, den Zähler für den Resttintentank zurückgesetzt, was natürlich nicht so gut ist. So kriegst du nicht mit, wenn der Resttintentank irgendwann wirklich voll ist und mit etwas Pech fassen die Schwämme nicht nochmal volle 100% - dann läuft dir die Brühe irgendwann aus dem Drucker (sofern du dich nicht sowieso für ein neues Gerät entscheidest).

Aus diesem Grund gefällt mir der Tipp mit dem Düsentest aus dem Service Menü auch nicht so gut - drückt man im Service Menü statt 1x/2x mehrfach (3x/4x/5x) auf die Resume-Taste, bevor man mit der Power-Taste bestätigt, setzt man unbewusst Zähler im Drucker zurück oder verstellt gar die Firmware-Version.
von
Eigendlich gefällt mir mein kleiner IP 3000 gut so, wie er ist (naja, halt mit funktionierendem Kopf). Ich verfolge zwar gerade die Forenbeiträge über die "Ritchman-Technik" und den IP 4200, würde aber trotzdem gerne meinen 3000er retten. Wie kann ich denn den Resttintentank-Schwamm wechseln, oder klappt das nur mit Canon-Hilfe? Eigendlich hört sich das nicht sooo schwierig an, aber sowas kann natürlich auch täuschen ...
Beitrag wurde am 13.12.06, 20:32 Uhr vom Autor geändert.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
02:49
01:23
23:59
22:51
22:42
Advertorials
Artikel
02.02. HP Laser-​Cashback 2023: Hohe Rabatte auf ausgewählte S/W-​Laserdrucker möglich
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 383,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 750,43 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Canon i-Sensys MF655Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 585,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 413,99 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen