1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. An die Vieldrucker: Wann Druckkopf definitiv defekt?

An die Vieldrucker: Wann Druckkopf definitiv defekt?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Wann ist ein Druckkopf definitiv defekt und muß ausgetauscht werden?

Klar, wenn er Streifen macht, die durch nachts in Reiniger einlegen nicht weggehen, dann ist er wohl hin.

Aber ich habe nach ca. 12000 Photos folgende Symptome:
- Streifenbildung häufiger als zu Anfang; kann durch Intensivreinigung behoben werden
- Trotz einwandfreier Düsen Farbverschiebungen, die sich ebenfalls durch Intensivreinigung beheben lassen
Sind das Anzeichen für Druckkopfverschleiß?
Oder bedeutet Verschleiß am Druckkopf in jedem Fall, dass er Streifen macht und solange er das noch nicht macht, sollte ich den Druckkopf weiterbenutzen?

Habe außerdem das Gefühl (kann mich irren), dass er immer häufiger selbständig einen Reinigungsvorgang startet.

Info: ich arbeite mit CIS-System, also keine Patronenwechsel.

Vielen Dank
Seite 1 von 3‹‹123››
von
im Servicemenüausdruck gibt es einen Parameter
D=xx.x, was der %Füllgrad des Restetintenschwammes ist, bei ca. 95% kommt eine Servicemeldung , und der Drucker hält kurze Zeit später an. Bis dahin sollte der DK ohne Streifenbildung halten, jedenfalls bei mir bei mehreren Canongeräten, aber das kann auch eine Frage des Schwarz/Farbedruckmixes sein. die Schwarztropfen und Düsen sind größer und halten länger. Wenn es anfängt mit leichter Streifenbildung, und einem unregelmäßigen Düsentest, dann kann man noch solange drucken, wie man diese Qualität noch akzeptiert, Reinigen hilft nach meiner Erfahrung dann wenig, und nur kurzfristig, vielleicht noch eine höhere Qualitätsstufe, wenn das geht. Ein CIS hilft insoweit, dass der DK keinen, auch nur vorrübergehenden Tintenunterbrechungen durchs Wechseln, oder Luft in der Patrone ausgesetzt ist.
von
Das heißt, bei Dir ist die Streifenbildung gegen Ende des DK-Lebens auch nicht gehäuft aufgetreten?

Ich brauche 100% Topqualität, Streifen gehen nicht.
von
ich habe wahrscheinlich anteilig mehr schwarz gedruckt, bis der Druckkopf leicht streifig wurde in Magenta, die Streifen wurden dann recht schnell stärker, aber beim Textdruck/schwarz hat der DK bis zum 2ten Schwammwechsel gehalten (ein IP4000), mit einem Schlauchsystem. Ich denke mal, da gibt es eine recht große Bandbreite, was so wann im Druckerleben passiert.
von
Also heißt das, dass irgendwann im DK-Leben Streifen auftauchen, die dann auch bleiben? Auch nach einer Reinigung?
Oder gehen die immer mehr oder weniger lang weg, um dann immer schneller wieder aufzutauchen?
(Sorry, wenn ichs so genau wissen will..., danke für die Geduld und die Antworten)
von
Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten für Streifen:
1.) Tintenablagerungen. Diese können meist gelöst werden.
2.) Düsenausfälle. Die Düsen sind dann unwiederruflich weg.
von
Also ich bin der Meinung, das sich sehrwohl durch soooviele Ausdrucke an den Düsenwänden Farbpartikel abscheiden, die selbst eine Intensivreinigung nicht sauber bekommen kann. Auch denke ich, dass bei einer so feinen Düsenbohrung mit wenigen Mikrometern Durchmessern ein kleiner Abrieb an der Bohrungswand schon eine Ablenkung des Strahls/Tropfens bedeuten. Man muss das immer von der technischen Seite betrachten - Abhilfe kann durchaus noch ein Einlegen über Nacht in Reinigungsflüssigkeit bringen (Auflösung der Ablagerungen in den Düsenbohrungen), ich würde aber, wenn wirklich 100%-ige Qualität gefordert ist den Druckkopf erneuern - oder den ganzen Drucker, den IP5200 gibts momentan beim Media***** für 79 Euro - billiger gehts eh nimmer.

Gruß
Lois

PS: War Albedo schneller ;-), richtig, den Ausfall der Mikrofeinen Piezoelemente/Heizelemente sollte man auch in Betracht ziehen
Beitrag wurde am 23.11.06, 08:50 Uhr vom Autor geändert.
von
Danke für die Antworten.

Ja, den iP5200 würde ich dann alle 5-10k Prints erneuern. Aber ich arbeite mit den iP8500 und gibts nicht mehr. Davon habe ich einige gekauft und mit CIS versehen. Never change a running system (oder so ähnlich).

Meint Ihr, dass es durch z.B. Verschleiß oder auch Fertigungstoleranzen Druckköpfe gibt, die häufiger zu Streifenbildung neigen?

Aber nichtsdestotrotz bin ich wirklich positiv überrascht, wie haltbar diese Drucker sind. Die sind ja schließlich nicht für den gewerblichen Einsatz entwickelt worden. Wenn ich alle Drucker verschlissen habe, kann ich in Rente gehen :-))
von
Mache mal den Düsentest aus dem Drucker und lade das Bild hoch,dann kann man mehr dazu sagen.

MfG Max
von
Danke für das Angebot. Die Düsentests sind einwandfrei. Habe aber das Gefühl, dass das Intervall für Streifenbildung mit der Zeit immer kürzer wird.
(Meistens kommt die Streifenbildung erstaunlicherweise nach einer Reinigung, die der Drucker sich häufig selbst verordnet... Ein Schelm wer böses dabei denkt...)
von
hast du eventuell die Tinte gewechselt, oder neuen Charge? Hatte ähnliche Probleme wie du beschreibst mit Alternativtinten. (i9950) bei den Originalen hingegen (jetzt) nicht mehr. (hatte wohl net die richtige alternativ Tinte bisher gefunden)
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:50
16:21
15:12
15:04
14:46
10:56
09:08
14.10.
13.10.
12.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 391,69 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 269,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 748,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen