1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus CX6600
  6. Kein Ausdruck beim CX6600

Kein Ausdruck beim CX6600

Interesse am Epson Stylus CX6600: Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte) mit Kopie, Scan, Farbe, Randlosdruck, nur USB, nur Simplexdruck, ohne Kassette, kompatibel mit T0431, T0442, T0443, T0444, 2004er Modell

Passend dazu Epson T0431 ab 54,99 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebes Forum,

habe hier schon einige interessante Sachen lesen können. Ich habe den Epson CX6600 (Schei...teil), wollte mir eigentlich einen Canon holen, hätte ich das mal gemacht.
Alles fing gestern an, beim Ausdruck verschluckte er ein paar Zeilen, andere druckte er doppelt (bei schwarz, Farbe war ok). Nach einigen Druckkopfreinigungen ging auch die Farbe nicht mehr. Das einzige was er noch druckt ist Cyan und das auch nur in schlechter Qualli. Ich benutze kompatibele Patronen und habe bereits drei verschiedene Hersteller nacheinander ausprobiert auch eine Neuinstallation des Treibers hat nix gebracht. Das Gerät ist jetzt 14 Monate alt und habe gerade mal den ersten Patronensatz verbraucht. Ich denke mal Garantie ist auch nur ein Jahr (ganz schwach).

Trotzdem meine Fragen:

1. Kann es nun sein das der Druckkopf verstopft ist. Es ist nur komisch das plötzlich alle Farben ausfallen.

2. Ich habe ebenfalls dieses schon beschriebene Surren, was wohl an dem verbauten Lüfter liegt und das ganze schon zwei Wochen nach dem Kauf. Nun muss ich gestehen, dass ich deshalb während des Druckens leicht auf die Gehäuseseite geschlagen habe. Kann sich dadurch der Druckkopf verstellt haben.

3. Wenn ich zur Reinigung den Druckkopf ausbauen würde, könnte sich dann die Nullstellung verschieben oder arretiert sich der Kopf dann wieder. Ich hatte mal bei meinem alten HP die Nerven verloren weil er schlecht gedruckt hat. Habe den Kopf manuell zur Seite bewegt, dann hat es geratscht und der Laufweg war irgendwie überdreht. Habe ihn nie wieder ohne Klacken zum Laufen bekommen.

4. Wenn ich in der Garantiezeit kompatibele Patronen benutze wird dann von sämtlichen Herstellern die Garantie versagt.

5. Auf der HP von Epson ist zu lesen, dass eine mehrmalige, aufeinander folgende Druckkopfreinigung über das Utility den Reinigungsgrad von leicht über normal bis hin zu intensiv erhöht. Ist dieser Vorgang mit der beschriebenen Power-Reinigung von Frank gleichzusetzen.

Ich hoffe das sind nicht zu viele Fragen. Ansonsten schon mal vielen Dank für die Antworten.

Gruß L123
von
Hallo!
Garantie bei Epson ist 12 Monate, wenn Du aber nur kurz über die Garantiezeit bist würde ich mich mal mit dem Händler oder mit Epson in Verbindung setzen, vielleicht ist da noch was zu machen eh Du dich an den Drucker selber ran machst, wenn Du noch die Originalpatronen hast kannst Du sie ja in den Drucker geben, selbst wenn sie leer sind, macht sich besser wenn Du den Drucker einschicken solltest.

Gruß sep.
von
Ich wette was drauf das auch in diesem Fall (alle Farben fallen aus) die Reinigungseinheit verstopft ist. Leider wirkt sich das sehr schnell auf den Kopf aus und führt zu Düsenausfällen.
Gründe für die Verstopfungen können sein:
- schlechte ´Tinte´
- das Mischen inkompatibler Tinten (Patronen verschiedener Hersteller)
- zu lange Druckpausen

Wenn die Gewährleistung nichts mehr hergibt, könnte man also den Kopierer zerlegen und erstmal den Schlauch spülen.
von
Bei schlechter Fremdtinte (meist billigste auch Fernost) ist es kein Wunder, wenn Du Probleme bekommst, da brauchst nicht auf den Drucker zu schimpfen, Canon ist da nicht besser.

Ich hätte besser damals den cx6600 gekauft, jetzt habe ich nur den dx4200. Was den Standalonebetrieb anbelangt ist der Cx6600 nämlich beiweitem besser als mein jetziger, sieht dazu edler aus und ist imo besser verarbeitet und verwendet noch große Patronen.

Aber es kommt immer auf den Einsatzzweck an, wofür man sich einen Drucker kauft. Für Office und Druck auf Normalpapier ist der Epson geradezu mit Originaltinte ideal.

Epson, Canon und viele andere bieten nur 12 Monate Garantie. Bisher ist mir nur Brother mit 3 Jahren bekannt. Im Tintenstrahlsektor aber nicht wirklich konkurrenzfähig, meine Meinung.

1. Kann sein, muss nicht sein. Siehe posts vor mir.

3. Man sollte egal bei welchem Drucker den DK nicht mechanisch bewegen, wenn es nicht zwingend erforderlich ist.

4. Innerhalb der Garantiezeit erlischt nur die Garantie durch Einsatz der Fremdtinte, die direkt betroffen ist. I.d.R. der Druckkopf, was aber bei den Mainstreamdruckern schon einem wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten würde.

Frank hat auch einen Leserartikel geschrieben.

Wenn es nicht die Reinigungseinheit ist, vllt. hast Glück mit Originaltinte wieder den Ddrucker zum laufen zu bekommen. Originaltinte ist immer noch deutlich besser als die beste Fremdtinte.
von
Hallo!

Erstmal vielen Dank für die Antworten.

@Steps

Ich will ja gar nicht über Epson meckern, mich ägert halt nur das man so viel Geld investiert und dann nur einen Patronensatz drucken kann.
Ich weiss ja nicht ob du nur Originaltinte verwendest, aber mir ist das zu teuer bei einem Stückpreis von 18EUR Bk klein oder 35 EUR Bk groß. Dann kann ich mir auch einen Lexmark für 50 EUR holen und wenn die Patronen leer sind, den wegschmeissen oder versteigern. So habe ich immer einen neuen Drucker, zwar kein Multi aber immerhin.
Die Originalpatronen die dem Gerät beilagen hatte ich gleich wieder verkauft. Hatte also die ganze Zeit komp. Patronen drin (waren halt noch von meinem c84 ca. 4 Sätze über).
Das mit der von Frank beschriebenen Power-Reinigung gilt wohl gar nicht für mein Modell, oder? Ich finde nämlich die Reinigungstaste, die 5 Sekunden gehalten werden soll, gar nicht.

@sep

Sorry, der Drucker ist gestern 16 Monate alt geworden ( bin mal wieder zu blöd ein paar Monate zusammen zu zählen).
Ich glaube da ist mit " kurz drüber " wohl nichts zu machen. Vor allem kostet die Hotline dort auch schon wieder 1,24 EUR/min. Habe allerdings bei meinem Händler angefragt, der aber gleich abgewunken hat wegen 24 Monate Gewährleistung und meinerseitigen Beweissituation. Er sagte mir doch tatsächlich das in 90% der Fälle der Kunde den Beweiss nicht erbringen kann. Ich finde diese Gewährleistung fürn Ars..., da sollte man sie doch gleich weglassen und die Produkte dafür 30% günstiger anbieten.



Zu 2 und 3 würde ich gerne noch mal was hören.

Kann sich durch einen leichten Schlag auf die Seite während des Druckens der DK verstellen oder ganz ausfallen.

Arretiert sich der DK nun wieder von alleine. In dem Gerät müssten doch sowas wie Endschalter, Kontakte oder Lichtschranken vorhanden sein. Ein Beispiel: Das Gerät ist ausgeschaltet, nun schiebe ich den DK manuell von rechts nach links (weiss nicht ob das überhaupt geht). Jetzt schalte ich das Gerät wieder ein, läuft er dann in die Nullstellung zurück oder kann ich ihn dann aus dem Fenster schmeissen.

Eine dritte Frage noch.
Woran erkenne ich z.B. ob es sich bei mir nicht um einen internen Softwarefehler handelt. Ich glaube so etwas schon mal gelesen zu haben.

Vielen Dank und Gruß

L123
von
Der Druckkopf kann sich durch Schlagen (Vermöbeln?) des Gehäuses nicht verstellen.
Der Druckkopf (oder vielmehr der Patronenschlitten mitsamt Druckkopf und Patronen) orientiert sich am Encoder der einmal von links nach rechts verläuft und hinter dem Patronenschlitten durch einen Sensor gefädelt ist.
Man kann also den Kopf im ausgeschalteten Zustand aus der Parkposition herausholen (Plastiknippel links neben dem Schlitten) und dabei zusehen, wie der Schlitten nach dem Wiedereinschalten seine Postition sucht.
Ein Softwareproblem ist mir bei dieser Fehlerbeschreibung noch nicht untergekommen. In fast allen Fällen war die Reinigungseinheit aufgrund der o.g. Ursachen verstopft.
von
@Sven

Danke für die Antwort.

Ich habe mich jetzt mal getraut den Schlitten aus seiner Parkposition manuell herauszuholen. Wo wird den bei dem Drucker genau gereinigt bzw. wo sitzt die Reinigungseinheit? Ich denke mal auf der rechten Seite wo auch dieser Schlauch zu sehen ist, richtig? Komisch finde ich nur, dass der Schlauch nach 16 Monaten und vielen Reinigungen immer noch fast transparent ist. D.h. es sind vereinzelnt schwarze Punkte auszumachen, ist das so normal, zieht die Pumpe die komplette Farbe aus dem Schlauch? Bei minem C84 hat der Schlauch eine Graufärbung von der Tinte. Auf der linken Seite befindet sich zum Boden hin eine rechteckige Aussparung. Das wird wohl der Resttintentank sein. Wenn ich da reinleuchte ist dort Tinte zu sehen, d.h. das Licht spiegelt sich. Wird der DK den noch woanders gereinigt ausser auf der rechten Seite?
Ich versuche mal zwei Bilder hochzuladen.

Gruß L123

Waren wohl zu groß die Bilder, also nochmal.
Beitrag wurde am 13.10.06, 15:15 Uhr vom Autor geändert.
von
Nein anders wird der Drucker nicht gereinigt, ob die Reinigungeinheit Funktioniert kannst Du Prüfen indem Du mal diesen Schwamm wo der Drucker Parkt, mit Wasser sehr sättigst und dann mal eine Reinigung machst, anschließend sollte das Wasser weg sein und Du kannst dann davon ausgehen das die Reinigung in Ordnung ist.
von
Hallo sep,

gut das werde ich mal versuchen.
von
FREU FREU FREU :-) :-) :-) --- ER LÄUFT WIEDER!!!

Hallo sep,

vielen Dank für deinen Tipp, du hast mich auf den richtigen Weg gebracht. Als ich mir diesen Schwamm mal näher angeguckt habe, bemerkte ich, dass dieser kleine Schlitten beweglich ist. Mal kurz zur Seite geschoben und da hatten wir den Übeltäter schon --- der erste Schlauch direkt unter dem Schwamm war an dem Pumpeneingang ab --- na dann kann sie sich ja dumm und dämlich saugen. Wahrscheinlich lag das an meinem Klöpferchen den ich dem Drucker mitgegeben hatte, um dieses komische surren, welches wohl vom Lüfter herrührt, zu unterbinden.
Zwar läuft die schwarze Patrone, auch nach 4-maligen Reinigen, noch nicht ganz rund aber das gibt sich bestimmt noch.

Natürlich auch einen Dank an die Anderen für eure Unterstützung, ich hoffe das hält jetzt erstmal wieder 16 Monate.

Danke und Gruß

L123

P.S. Ich liebe Epson-Drucker, das sind die Besten ;-)
von
Freud mich das es wieder klappt, wenn dann auch das schwarz wieder geht.

Gruß sep.
Beitrag wurde am 13.10.06, 17:58 Uhr vom Autor geändert.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:23
22:17
20:47
19:30
18:37
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 124,99 €1 Brother HL-L2310D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,73 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,79 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,47 €1 Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen