1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Weitere Tests
  4. Kompatible Patronen
  5. Tintentest 2004: Canon-BCI-3-Patronen-Test

Tintentest 2004: Canon-BCI-3-Patronen-Test: Druckerchannel-Fazit

Seite « Erste« vorherigenächste »

Zusatzmaterial

Testtabelle mit allen Ergebnissen
PDF-Datei, 77 KByte

Canon-Originalpatronen: Relativ günstig mit guten Testergebnissen


Die Canon-Originalpatrone ist erstklassig verarbeitet. Das Gehäuse ist durchscheinend, sodass sich direkt erkennen lässt, wie viel Tinte noch in den vier separaten Kartuschen steckt. Vor dem Einsetzen in den Druckkopf muss man bei diesen Patronen einen Luftkanal auf der Oberseite öffnen. Dazu reißt man einfach einen kleinen Plastikstreifen an der Kartusche ab. Bei einigen Nachbauten kann man schon mal vergessen, diesen zu entfernen – dann fließt jedoch keine Tinte aus der Patrone. Die Originalkartusche hat diesen Plastikstreifen mit einer kompletten Folienummantelung verbunden – man muss also diesen Plastikstreifen ablösen, sonst kann man die Kartusche erst gar nicht in den Druckkopf einsetzen.

Ein weiterer Handling-Vorteil: Beim Öffnen tropft die Kartusche nicht – bei einer kompatiblen Kartusche kamen Tropfen aus der Öffnung.

Mit der originalen Schwarzkartusche konnte das Testlabor genau 750 Textseiten ausgeben, bevor die Kartusche vollständig leer war – der Durchschnitt liegt mit 751 Seiten nur knapp darüber. Auch die Farbpatrone kann nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten und brachte es nur auf 50,5 bedruckte A4-Fotos, während der Durchschnitt bei 52,7 Fotos lag.

Bei keinem der Konkurrenten bleiben die Farben im UV-Test so stabil wie bei der Originaltinte von Canon. Unter einem 50 µl Wassertropfen verlaufen die Farben jedoch stark, und die schwarze Tinte verschmiert leicht, wenn man Texte mit einem Leuchtstift markiert. Das können KMP und Print-Rite besser.

Fotos haben kräftige Farben. Nur beim Grafikdruck im Testmuster Schwarz auf Gelb können dies ein paar Konkurrenten besser. Der Textdruck ist tiefschwarz und randscharf – auch in diesem Bereich sind ein paar Konkurrenten besser, was mit bloßem Auge jedoch kaum erkennbar ist – erst unser Mikroskop deckt die kleinen Unterschiede auf. Testsieger Print-Rite Mit einer Einsparmöglichkeit von 82 Prozent gegenüber den Originalkartuschen sind die Print-Rite-Patronen extrem günstig. Mit guten Leistungswerten in allen Bereichen kann die Patrone durchaus überzeugen und lieferte als Ergebnis ein "sehr gut" ab. Leichte Schwächen leisten sich die Print-Rite-Tinten beim Textdruck und beim Fotodruck: Die Schwärzung ist im Vergleich zu den Mitbewerbern etwas blass und auch Fotos fehlen leuchtende, kräftige Farben.

Die restlichen Patronen Die Note "gut" erhalten die Hersteller Canon, Armor, Certtone, Freecolor, Geha, Jettec, KMP, MMC und Pelikan. Wegen zu hohen Kosten, magerer Text-, Grafik- oder Fotoqualität, schlechtem Handling, starkem Verschmieren der Tinte oder schnellem Ausbleichen reichte es bei bei folgenden Herstellern lediglich zu einem "befriedigend": Compedo, Databecker, InkTec, Panda, Pearl und Rotring.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)
1Großer Canon-Tintentest für Pixma, i-, S- und BJC-Drucker
2Handling
3Druckqualität Fotodruck
4Druckqualität Textdruck
5Schmier- und Wasserfestigkeit
6UV-Test: Lichtbeständigkeit
7Druckkosten
8Druckerchannel-Fazit

173 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:33
19:33
19:30
19:23
18:40
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen