1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Ricoh-SP-220-Serie

Ricoh-SP-220-Serie: S/W-Desktop-Trio von Ricoh

von Martin Neumann

Ricoh veröffentlicht drei kleine S/W-Laserdrucker/MFPs, die klein genug für den Schreibtisch sind. Die kompakten Geräte drucken 23 Seiten pro Minute (nur simplex) und sind als reiner Drucker oder in zwei multifunktionalen Versionen erhältlich.


Die neuen Geräte unterscheiden sich nur in wenigen Punkten von den Vorgängern der Ricoh-SP-211-Serie und der Ricoh-SP-213-Serie. Letztere hat Druckerchannel getestet und als durchaus geeignet für Gelegenheitsdrucker befunden - sofern man auf den Duplexdruck und -scan verzichten kann. Auch die neuen Ricohs können nur einseitig drucken und scannen.

Der reine Drucker Ricoh SP 220Nw ist das Grundmodell der dreiteiligen Serie. Das Druckwerk schafft 23 Seiten die Minute, die Papierkassette nimmt 150 Blatt auf. In den Bypass passt lediglich ein Blatt. Zusätzliche Kassetten gibt es nicht - allerdings sind die neuen Ricohs auf entsprechend geringe Druckvolumina von 1.000 Blatt im Monat ausgelegt. Die Papierausgabe fasst 150 Blatt. Der Ricoh SP 220Nw kostet knapp 120 Euro (UVP).

Alle drei Geräte kann man über USB, Ethernet oder Wlan anschließen. Dabei unterstützen sie auch verschiedene Mobil-Protokolle wie Mopria, das Android-Plugin oder Googles Cloudprint für den Druck über das Internet. Die drei verstehen lediglich die Druckersprache GDI.

Die beiden Multifunktionsgeräte der Serie Ricoh SP 220SNw und Ricoh SP 220SFNw verfügen zusätzlich über einen CIS-Scanner (mit 600 dpi Auflösung) und einen Simplex-Vorlageneinzug (ADF). Am Namenskürzel erkennt man, dass letzterer Ricoh-Drucker noch ein Faxgerät mitbringt.

Weiterhin haben die beiden MFPs eine USB-Host-Schnittstelle sowie ein Monochromdisplay mit Buttons für die Bedienung am Gerät selbst. Die Papierkapazitäten entsprechen der des Grundgerätes.

Die Kaufpreise belaufen sich auf ca. 190 Euro (UVP) für den Ricoh SP 220SNw und ca. 230 Euro für den Ricoh SP 220SFNw.

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

Der Hersteller liefert die drei Drucker mit 700 Seiten Startertoner aus. Zum Nachfüllen gibt es die SP-201H-Kartuschen mit 1.000 Seiten Kapazität für etwa 80 Euro (UVP) oder die größeren SP-201HE-Toner mit ca. 2.600 Seiten für knapp 130 Euro (UVP).

Die Druckkosten sind erwartungsgemäß recht hoch, liegen im Vergleich zu ähnlichen Modellen dieser Klasse aber noch im Rahmen.

Druckkostenanalyse 08/2022*1
Seitenpreis mit
'ISO-Textdokument'*2 (10.000 Seiten)
  
Samsung Xpress M2675FN (MFP)
 
 
2,4 ct
Canon i-Sensys MF237w (MFP)
 
 
3,1 ct
Brother HL-1110 (Drucker)
 
 
4,6 ct
Ricoh-SP-220-Serie
 
 
4,6 ct
HP Laserjet Pro M12w (Drucker)
 
6,5 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Alle Geräte sind ab sofort im Handel erhältlich. Ricoh bietet zwei Jahre Bring-In-Garantie auf alle seine Drucker. Eine Möglichkeit zur Garantieerweiterung besteht nicht.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
24.02.17 13:50 (letzte Änderung)
Technische Daten

0 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
09:32
09:32
09:32
09:26
08:24
Advertorials
Artikel
08.08. Avision AD340GN und AD345G-​Serie: Scanner-​Neuauflage mit Ausweichprozessor
05.08. Ausgestellte Drucker: Epson bleibt der Funkausstellung treu
02.08. HP Firmware 2225AR/ 2224BR: Officejet-​Drucker weisen Nachbauten nun explizit ab
01.08. Context-​Zahlen MFP-​Tinte Q2/2022: Büro-​Tintendrucker laufen gut
28.07. Scanner-​Finder: Über 150 aktuelle Dokumentenscanner im Vergleich
28.07. Microsoft KB5015807: Update für Windows 10 bringt Drucker durcheinander
27.07. Epson ReadyInk: Tintenbestellservice (doch nicht) am Ende
20.07. Canon i-​Sensys MF754Cdw, MF752Cdw & LBP673Cdw: Noch leistungsfähiger aber teuer im Unterhalt
07.07. HP Scanjet Pro 2600 f1: Günstiger USB-​Nachzügler
29.06. Context-​Zahlen SFP-​Tinte Q2/2022: Verkäufe von Tintendruckern gestiegen
28.06. Brother Krupina: Recyclingwerk als "klimaneutral" zertifiziert
23.06. Canon Imageformula RS40 und Epson Fastfoto FF-​680W: Flinke Fotoscanner im Vergleich
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 183,95 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 417,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 499,80 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,25 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 301,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 78,99 €1 Canon Pixma TS5350a

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  HP Color Laserjet Pro MFP M479fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen