1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Vergleichstest: S/W-Tintendrucker gegen S/W-Laser

Vergleichstest S/W-Tintendrucker gegen S/W-Laser: Textdruck: Qualität und Tempo

von Florian Ermer

Der Druckerchannel-Testbrief

Um die Textqualität sowie das Textdrucktempo zu prüfen, schickt Druckerchannel drei verschiedene Dokumente zum Drucker. Der Dr.-Grauert-Brief ist ein einfaches Textdokument, mit dem wir den Kopiermodus messen. Der Brief ist in unserem Download-Bereich zu finden.

Der zweite Test besteht aus einem zehnseitigen Textdokument (Druckerchannel-Business-Brief), das ein Firmenlogo, eine kleine Tabelle und ein Tortendiagramm enthält. Diesen Brief drucken wir in vier Modi und messen die Zeit.

Um zu überprüfen, wie die Geräte sich bei umfangreichen Druckaufgaben schlagen, schicken wir im dritten Test ein 100seitiges PDF zu den Testkandidaten und messen die Zeit.

Textdruckqualität unter dem Mikroskop

Zur Beurteilung der Qualität beim Textdruck zeigt Druckerchannel einen unter dem Mikroskop abfotografierten Buchstaben aus dem Business-Brief. Daran lässt sich deutlich erkennen, ob die Tinte zu stark verläuft oder der Drucker mit Satellitentröpfchen zu kämpfen hat.

Bei dieser Testdisziplin lässt sich der Druck aus dem Laser deutlich von den beiden Tintengeräten unterscheiden. In allen vier Modi druckt der Brother einen tiefschwarzen und randscharfen Text. Lediglich im Sparmodus ist eine Treppenbildung durch die geringe Auflösung zu erkennen. Zudem könnte der Spareffekt größer ausfallen.

Im Vergleich zum Laser sehen die Ergebnisse der beiden Tintengeräte merklich schlechter aus. Beim Epson fallen die ausgeprägten Satellitentröpfchen negativ auf, beim Ricoh sind die Buchstabenränder beim Normal- und Schnelldruck unsauber gedruckt. Im Sparmodus reduziert der Workforce den Tintenauftrag stark, ohne die Lesbarkeit zu sehr einzuschränken. Der Ricoh dagegen verringert den Tintenauftrag kaum.


Textdruck in Leseentfernung

Um einen Eindruck zu vermitteln, wie sich die Testkandidaten bei der Textdruckqualität in normaler Leseentfernung schlagen, scannen wir die Zeile "Sehr geehrter Herr", aus dem Business-Brief.

Auch aus normaler Leseentfernung fallen die beiden Tintendrucker im häufig genutzten Normalmodus sichtbar hinter den Brother zurück. Die Satellitentröpfchen des Epsons führen zu einer leichten Unschärfe, beim Ricoh wirkt der Text unsauber. Gute Ergebnisse erhält man mit dem Geljet nur, wenn man die höchste Druckqualität einstellt. Mit dem Normalmodus erzielt man lediglich befriedigende Ausdrucke.

FPO (first page out): Zeit für die erste Druckseite

Der häufigste Job bei einfachen Druckern und Multifunktionsgeräten besteht aus einer einzelnen Seite. Daher ist die Zeit besonders wichtig, die das Gerät braucht, um eine einzelne Seite zu drucken.

Beim Druck der ersten Seite sind die beiden Tintendrucker gegenüber dem Brother-Laser meist im Vorteil, da sie keine Fixiereinheit aufheizen müssen. Nach acht, beziehungsweise neun Sekunden liegt die erste Seite bedruckt im Ausgabefach. Der Brother benötigt dafür 13 Sekunden. Allerdings kann es passieren, dass der Tintendrucker vor dem Druckauftrag noch mit Wartungsarbeiten beschäftigt ist. Das kommt meist dann vor, wenn das Gerät einige Zeit nicht eingeschaltet war. Die Druckzeit für die erste Seite steigt dann schnell auf 30 Sekunden und mehr an. Mit einem Laserdrucker hat man solche Probleme nicht.

Der Kopiermodus

Beim S/W-Drucktempo hat der Brother nach den Herstellerangaben die Nase deutlich vorne. Er bringt 38 Seiten pro Minute zu Papier, während Epson nur 16 und Ricoh 21 Seiten schaffen.

Beim Kopiermodus schickt Druckerchannel eine Seite (Dr. Grauert, ISO 10561) in elffacher Ausführung zum Drucker. Nach dem Druck der ersten Seite beginnt die Zeitmessung, bis die letzte Seite vollständig ausgedruckt ist.

Beim Kopiermodus ohne die Zeit für die Druckaufbereitung deklassiert der Brother seine beiden Konkurrenten. Mit 40 Seiten pro Minute legt er ein enormes Tempo an den Tag und ist damit fast doppelt so schnell wie der Ricoh. Mit gerade mal 15 Seiten pro Minute ist der Epson weit abgeschlagen.

Tempo im Vergleich
Herstellerangabe (S/W-ISO-Tempo)Von DC gemessen (Kopiermodus)Druck einer Textseite (FPO)
    
Brother HL-5450DN
 
38 ppm
 
40 ppm
 
13 Sek.
Ricoh SG K3100DN
 
 
21 ppm
 
 
23,1 ppm
 
 
8 Sek.
Epson WP-M4015 DN
 
 
16 ppm
 
 
15 ppm
 
 
9 Sek.
© Druckerchannel (DC)

Der Business-Brief-Test

Beim Business-Brief schmilzt der Vorsprung des Brothers aber deutlich zusammen. Je nach Qualitätseinstellung liegt der Tempovorteil gegenüber dem Ricoh bei weniger als 20 Prozent. Deutlich abgeschlagen platziert sich der Epson auf dem letzten Platz.

Drucktempo Business-Brief
SchnellNormalQualität
    
Brother HL-5450DN
 
22,2 ppm
 
22,2 ppm
 
10,3 ppm
Ricoh SG K3100DN
 
 
18,2 ppm
 
 
16,7 ppm
 
 
6,5 ppm
Epson WP-M4015 DN
 
 
13,3 ppm
 
 
13,0 ppm
 
 
2,0 ppm
© Druckerchannel (DC)

Beim Duplexdruck ist der Ricoh-Tintendrucker nahezu gleichschnell wie der Brother. Durch die sofort trocknende Pigmenttinte muss der Geljet keine Trocknungspausen vor dem erneuten Einziehen machen. Das muss zwar auch der Epson nicht, doch durch das insgesamt langsamere Arbeitstempo muss er sich auch in dieser Disziplin deutlich geschlagen geben.

Tempo 10 Business-Textseiten - Simplex- versus Duplexdruck (Normale Qualität)
SimplexdruckDuplexdruck
   
Brother HL-5450DN
 
22,2 ppm
 
14,0 ipm
Ricoh SG K3100DN
 
 
16,7 ppm
 
 
13,6 ipm
Epson WP-M4015 DN
 
 
13,0 ppm
 
 
8,8 ipm
© Druckerchannel (DC)

100 Seiten PDF

Um zu messen, wie flott die Geräte bei umfangreichen Druckaufträgen arbeiten, schicken wir ein 100seitiges PDF zu den Testkandidaten und messen die Zeit. Dabei ist der Laserdrucker abermals deutlich im Vorteil. Nach nicht einmal drei Minuten sind die 100 Seiten ausgedruckt. Beim Ricoh muss man darauf gut eineinhalb Minuten länger warten, der Epson braucht fast die doppelte Zeit.

Druckdauer 100seitiger Druckjob
100 Seiten PDF
  
Brother HL-5450DN
 
 
2:50 Min.
Ricoh SG K3100DN
 
 
4:21 Min.
Epson WP-M4015 DN
 
 
5:13 Min.
© Druckerchannel (DC)
30.08.13 08:12 (letzte Änderung)
1S/W-Drucker: Tinte gegen Laser
2Die Testkandidaten im Überblick
3Verbrauchsmaterial und Druckkosten
4Bedienung und Papierhandling
5Technologienvergleich: Laser gegen Tinte
6Installation, Druckertreiber und Netzwerkfunktionen
7Textdruck: Qualität und Tempo
8Grafik: Qualität und Tempo
9Fotodruck: Qualität und Tempo
10Marker- und Wassertropfen-Test
Technische Daten & Testergebnisse

24 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:22
22:09
22:05
21:04
21:02
12:08
13.5.
schwarz ist grau snapscan
13.5.
12.5.
Advertorials
Artikel
14.05. Brother DCP-​T420W und DCP-​T220: Kompakte Tintentankdrucker
11.05. HP Laserjet MFP M234-​, MFP M234e, M209-​ und M209e-​Serie: Einfache Duplex-​Monolaser mit Preisnachlass für HP+
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
27.04. HP Instant Ink für Laser: Toner-​Lieferdienst mit Seitenkontingenten
21.04. HP renewed: Aufbereitete Originalpatronen von HP ab Mai
20.04. Epson Workforce Pro WF-​C5710/90DWF und WF-​4740-​Serie: "Wichtiges Firmwareupdate" gegen Scannerfehler 100016?
14.04. Canon Pixma G650 und G550: Sechsfarb-​Megatanker für wenig Geld
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 185,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,80 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 427,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 798,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 366,05 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 313,41 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 296,31 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen