1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test S/W Laser: Brother HL-5380DN

Test S/W Laser: Brother HL-5380DN: Papierhandling, Schnittstellen und Bedienung

von Ulrich Junker

Die Modellserie HL-5300 kann maximal 750 Blatt Papier in drei Kassetten aufnehmen. Zum Aufrüsten der Kapazität gibt es die Papierkassette LT-5300, die jeweils 250 Blatt fasst. Die bietet Brother für etwa 195 Euro (UVP) pro Stück an. Die Modelle HL-5350DN2LT und HL-5380DN Praxis sind bereits mit drei Kassetten voll ausgestattet. Der HL-5350DNLT hat zwei Kassetten. Die restlichen Modelle aus der HL-5300er-Serie haben serienmäßig nur eine Papierkassette.


Das Modell Brother HL-5380DN Praxis ist mit rund 830 Euro wesentlich teurer, kommt aber auch mit zwei zusätzlichen Papierkassetten daher. Das Besondere an diesen: Alle drei Kassetten sind abschließbar. So soll der HL-5380DN Praxis besonders für Sicherheit im medizinischen Bereich sorgen (sichere Aufbewahrung von Rezepten, Formularen oder Praxisbriefbögen).

Der Preis für den "Praxis"-Drucker ist nicht überhöht - rechnet man beim vergleichbaren Modell, dem HL-5380DN (rund 415 Euro) zwei zusätzliche Kassetten (á rund 195 Euro) hinzu, kommt man auf 805 Euro. Der Aufpreis für die drei Schlösser an den Papierkassetten des Praxisdruckers entspricht also lediglich 25 Euro - ein fairer Preis.


Das Mehrzweckfach, das bei allen sieben Modellen vorhanden ist, nimmt 50 Blatt auf, es verarbeitet Mediengewichte bis maximal 161 g/m².

Duplexdruck

Auch die Duplexeinheit ist bei allen Modellvarianten serienmäßig vorhanden. Unser Testgerät, der HL-5380DN druckt im Test mehrere tausend Seiten ohne störende Pausen oder ärgerlichen Papierstaus. Das Druckbild der Rückseite weicht bis zu 2,5 Millimeter von dem der Vorderseite ab.

Ablagen

Die Papierablage fasst 150 Blatt. Das ist wenig, insbesondere, wenn man mit den optionalen Kassetten über einen Papiervorrat von bis zu 750 Blatt verfügt. Ein Sensor zur Begrenzung des Ablageninhalts ist nicht vorhanden. Ist die Ablage voll und der Druckauftrag groß, fallen die Blätter zu Boden.

Der HL-5380DN hat auch eine hintere Ablage (Bild oben). Sie ist für Medien bestimmt, die den Drucker möglichst gerade durchlaufen sollen, wie dickes Papier, Etiketten oder Umschläge. Die Ausgabe erfolgt dort, wenn man sie öffnet. Es ist ratsam, beim Druck von A4-Dokumenten am Drucker zu bleiben, denn diese bleiben nicht in der zu kleinen Ablage liegen und fallen, wenn unbeaufsichtigt, zu Boden.


Schnittstellen

Alle Modelle bis auf den HL-5340D kann man über Ethernet (Netzwerk) ansteuern. Den HL-5370DW sogar über Wlan, also kabelloses Netzwerk. Eine Parallelschnittstelle haben alle sieben Modelle.

Die Bedienung

Das Bedienfeld besteht aus einem einzeiligen, hintergrundbeleuchteten Display (dreifarbig, maximaL 16 Zeichen), einem Navigationssytem für das Menü und den drei Buttons:

  • Secure Print: Zum Ausdruck von Daten, die mit einem Kennwort geschützt sind
  • Job Cancel: Zum Abbruch des aktuellen oder aller Druckaufträge
  • Go: Druckauftrag anhalten, nach erneutem Betätigen: Auftrag fortsetzen


Der Treiber (Bild rechts) ist übersichtlich. Er kommt mit zwei Reitern aus.

Sollte eine Störung des Druckbetriebs auftreten, unterstützt Brother die Problemlösung mit interaktiven Videosequenzen.

26.11.10 12:07 (letzte Änderung)
1S/W-Lasersprinter von Brother
2Verbrauchsmaterial und Druckkosten
3Papierhandling, Schnittstellen und Bedienung
4Die Druckqualität: Text, Grafik, Farbe, Duplex
5Das Drucktempo
Technische Daten & Testergebnisse

63 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:01
12:41
12:20
12:04
11:23
03:06
21:22
19.10.
19.10.
18.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.10. HP Instant Ink: Preisanpassungen und Wegfall des Gratis-​Tintenabos bei HP
15.10. Leserwahl 2020/21: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera bleiben am beliebtesten
13.10. HP Rückruf Tinte Nr. 903, 912 und 935: Fehlerhafte HP-​Originalpatronen können Druckkopf schädigen
30.09. HP 106A Toner für Laser-​Serie: Tonerkartuschen aktualisieren Druckerfirmware
25.09. Polaroid Hi-​Print: Kompakter Dye-​Sublimationsdrucker
25.09. Epson Workforce WF-​7830DTWF, WF-​7835DTWF und WF-​7840DTWF: Komfortable und schlanke A3-​Multifunktionsdrucker
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
04.09. Ökodesign-​Richtlinie der EU für Drucker: Originalhersteller strecken Hände in Richtung Wiederbefüller aus
01.09. Brother Tintenpatronen und Tonerkartuschen: Gefälschte Tinte und Toner auf Amazon
01.09. IDC Marktzahlen Q2/2020: Im Jahresvergleich wurden 10,2 Prozent weniger Drucker abgesetzt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 86,99 €1 HP Envy 6030

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,89 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 167,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 424,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 81,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 156,17 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,90 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 3.288,00 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 176,67 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen