1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Fotos
  5. Multifunktion
  6. Vergleichstest: Fünf Foto-Multifunktionsgeräte

Vergleichstest: Fünf Foto-Multifunktionsgeräte: Die Druckkosten

Das Druckerchannel-Testlabor verlässt sich bei den Druckkosten nicht auf die Herstellerangaben, sondern testet jeden Drucker ausführlich auf seine Unterhaltskosten.

Dazu drucken wir jeweils einen kompletten Satz Tinte leer, um den exakten Verbrauch und damit die Seitenkosten beim Textdruck und Fotodruck zu ermitteln. Für die Druckkostenberechnung verwenden wir, wenn angeboten, Patronen mit hoher Kapazität.


Fotodruckkosten

Zur Ermittlung der Fotodruckkosten druckt das Testlabor das A4-große Druckerchannel-Testfoto im Druckmodus "Optimal" solange auf Fotopapier, bis die erste Farbe leer ist. Durch Wiegen stellt das Testlabor die nicht verbrauchte Tinte in den restlichen Tintenpatronen fest und berechnet den Verbrauch anteilig. Lediglich beim Kodak ESP 7 erfolgt keine anteilige Berechnung, da die Kombipatrone mit einer leeren Farbkammer unbrauchbar ist.

Beim MP980 ist nach 74 Seiten die Hellschwarz-Patrone leer. Unter Berücksichtigung der nicht verbrauchten Tinte in den anderen vier Tintenpatronen liegen die Druckkosten pro A4-Foto bei 49,6 Cent.

Fast doppelt so teuer drucken die Geräte mit zusätzlichen Helltinten. Diese sind bei den beiden Epson-Geräten nach 51 Seiten leer und verhindern ein Weiterdrucken. Daraus ergeben sich Druckkosten in Höhe von 94,8 Cent.

Der C8180 fordert nach 41 Seiten zum Wechsel der Gelb- und Hellmagenta-Patrone auf. Somit druckt er das Testfoto für teure 105,4 Cent.

Nach 47 A4-Fotos meldet der ESP 7 eine leere Farbpatrone. Daraus resultieren mit 31,5 Cent pro A4-Foto die günstigsten Druckkosten im Testfeld.

Die Druckkosten des Epson PX700W/PX800FW erscheinen dem Testlabor im Vergleich mit den ISO-Angaben und denen der Vorgängergeräte zu hoch. Daraufhin wiederholen wir den Test mit einer anderen Treibereinstellung. Mit der Einstellung "Optimales Foto" ist bereits die maximale Auflösung (Foto RPM) ausgewählt. Wählt man in der Hauptansicht im Treiber die Einstellung "Foto" so drucken die beiden Epson-Drucker eine Auflösungsstufe niedriger (2.880 x 1.440 dpi). Damit liegen die Druckkosten dann etwa 20 Prozent niedriger, was auf den deutlich geringeren Verbrauch der Helltinte zurückzuführen ist.

In die Bewertung fließen dennoch die Druckkosten aus der Einstellung "Optimales Foto", da dies die bestmögliche Treibereinstellung der Hauptansicht ist, die das Testlabor bei allen Tintendruckern auswählt.

Druckkostenanalyse 07/2018*1
Seitenpreis mit
'DC-Farbfoto'*2 (1.000 Seiten)
  
Kodak ESP 7
 
 
33,0 ct
Canon Pixma MP980
 
 
61,5 ct
Epson Stylus Photo PX800FW
 
 
1,18 €
HP Photosmart C8180
 
1,50 €
© Druckerchannel (DC)

Textdruckkosten

Für die Druckkostenmessung einer normalen Textseite auf Normalpapier verwendet Druckerchannel den Leerdrucktest (dc_leerdruck_5p.pdf) im Bild rechts. Das Dokument hat eine Deckung von exakt fünf Prozent.

Eine recht geringe Reichweite schafft der MP980 von Canon. Nach 273 hintereinander ausgedruckten Textseiten fordert er zum Wechsel der Schwarzpatrone auf. Daraus ergeben sich Druckkosten von 4,1 Cent für das Text-Dokument mit genau fünf Prozent Deckung.

Etwas günstiger sind die Druckkosten des PX700W und des PX800FW von Epson. Sie bringen 419 Textseiten mit einer Tintenpatrone zu Papier. Daraus resultieren Druckkosten von 3,4 Cent pro Seite.

Zu teuer druckt der HP Photosmart C8180. Nach 521 Seiten meldet der Treiber eine leere Schwarzpatrone. Aufgrund des hohen Patronenpreises von 34 Euro resultieren daraus Druckkosten in Höhe von 6,0 Cent.

Die mit deutlichem Abstand niedrigsten Druckkosten sind mit dem Kodak ESP 7 möglich. Nach 428 hintereinander gedruckten Textseiten im Normalmodus fordert der Kodak-Drucker zum Wechsel der Schwarzpatrone auf. Somit entstehen Druckkosten von 1,9 Cent pro Textseite.

Druckkostenanalyse 07/2018*1
Seitenpreis mit
'DC-Textseite'*3 (5.000 Seiten)
  
Kodak ESP 7
 
 
2,6 ct
Epson Stylus Photo PX800FW
 
 
4,5 ct
Canon Pixma MP980
 
 
5,7 ct
HP Photosmart C8180
 
9,4 ct
© Druckerchannel (DC)

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
DC-Farbfoto (dc_fotoyield): A4-Farbfoto mit Rand auf Fotopapier (Glanz) in sinnvoller Auflösung und Qualität.
*3
DC-Textseite (dc_leerdruck_5p): Textseite mit einer reinen Schwarz-Deckung von exakt 5 % auf Normalpapier gedruckt.
03.11.09 14:58 (letzte Änderung)
1Multifunktionale Fotokünstler
2Die Testgeräte im Überblick
3Austattung und Funktionen: Foto
4Display und Bedienung
5Schnittstellen
6Funktionen im Netzwerk
7Ausstattung und Funktionen: Office
8Papierhandling
9Die Tintenpatronen
10Das Patronenhandling
11Die Druckkosten
12Der Strombedarf
13Druckerhersteller spähen User-Verhalten aus
14Fotodruck: Qualität Teil 1
15Fotodruck: Qualität Teil 2
16Fotodruck: Tempo und Auflösungen
17Grafikdruck: Qualität und Tempo
18Textdruck: Qualität und Tempo
19Druckqualität: Bleeding
20Die Marker- und Wischfestigkeit der Tinte
21Scanqualität: Die Schärfentiefe
22Scanqualität und -tempo: Texte
23Die Scanqualität: Grafiken und Fotos
Technische Daten & Testergebnisse

131 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
10:06
09:52
08:47
08:15
21:19
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen