1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. News: Canon mit neuen Pixma-Druckern und -Multifunktionsgeräten

News: Canon mit neuen Pixma-Druckern und -Multifunktionsgeräten: Aufgemotzte Canon-Pixmas

Vor einer Gruppe ausgewählter Journalisten zeigt Canon seine sechs neuen Pixma-MP-Multifunktionsgeräte, den Tintendrucker Pixma iP4700 und den A3-Drucker mit Pigmenttinten iX7000.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Plakat-Drucker für große Drucksachen" (Mrz. 2010) sowie "Pixma-Drucker im neuen Kleid" (Nov. 2009) sowie "Die Tops und Flops unter den Alleskönnern" (Nov. 2009) verfügbar.

Spannend war es auf der Pressekonferenz in Amsterdam. Wird Canon Tintenpatronen mit neuen Chips auf den Markt bringen? Und welche Neuerungen gibt's bei den Pixma-Druckern? Dieter Röther, Product Manager bei Canon, stellte in nur wenigen Minuten seine insgesamt acht neuen Drucker vor. Denn viel neues gab es nicht zu berichten. Unter den Hauben der neuen Geräte arbeiten nach wie vor die gleichen Motoren wie bei den Vorgängergeräten. Lediglich das Design und das Drucktempo haben sich leicht geändert.


Canon Pixma iP4700

Der Nachfolger des Canon Pixma iP4600 hat sich kaum verändert. Das Gehäuse hat eine andere Farbe bekommen und das Tempo soll etwas höher sein. Er arbeitet mit den gleichen Tintenpatronen wie der Vorgänger und kommt damit auf die gleichen Druckkosten. Der Verkaufsreis für den iP4700, der Ende September verfügbar sein soll, wird laut Canon bei rund 110 Euro liegen. Den quasi baugleichen Vorgänger, der wohl noch eine Weile im Markt erhältlich sein wird, gibt es für rund 80 Euro (siehe Druckerchannel-Preisvergleich).

Canon Pixma MP270 und MP490

Der Nachfolger der beiden Multifunktionsgeräte Canon Pixma MP240 und MP260 heißt Canon Pixma MP270 und wird Anfang September für rund 90 Euro erhältlich sein. Er ist etwas schneller als seine beiden Vorgänger und hat zudem ein Ausgabefach, das sich automatisch öffnet, wenn man einen Druckauftrag zum Pixma schickt. In Europa bringt Canon auch einen MP250 auf den Markt, der in Deutschland aber nicht erhältlich sein soll.

Die Variante mit 4,5-Zentimeter-Farbdisplay und Speicherkartenleser nennt sich Canon Pixma MP490 und kommt ebenfalls Anfang September für rund 100 Euro in den Markt. Der MP490 löst keinen Vorgänger ab.

Sowohl der MP270 als auch der MP490 arbeiten mit den Kombipatronen PG-512 und CL-513 und kommen damit auch recht hohe Druckkosten (siehe Druckkosten-Tabelle unten).

Canon Pixma MP550 und MP560

Ab dem Canon Pixma MP550 sind fünf einzeln austauschbare Tintenpatronen (PGI-520 / CLI-521) in den Multifunktionsgeräten verbaut. Der MP550 löst den MP540 ab und soll rund 120 Euro kosten. Laut Canon ist er ab sofort erhältlich.

Der MP560 ist quasi das gleiche Gerät wie der MP550, verfügt aber zusätzlich über Wlan fürs kabellose Drucken, über einen Duplexer und soll rund 170 Euro kosten - erhältlich ist das Gerät ab 14. September. Der MP560 löst den MP620 ab.

Canon Pixma MP640 und MP990

Der Nachvolger des Canon Pixma MP630 nennt sich MP640. Im Vergleich zum Vorgänger hat Canon ihm ein größeres Display spendiert (7,5 Zentimeter). Eine kabelgebundene und eine kabellose Netzwerkschnittstelle ist ebenfalls dabei. Ab Mitte September soll der MP640 für rund 200 Euro erhältlich sein.

Für knapp 320 Euro wird ab November das "Fotolabor" unter den Alleskönnern verfügbar sein: Der Canon Pixma MP990 mit einem großen 9,5-Zentimeter-Display. Das Gerät hat, ebenso wie sein Vorgänger MP980, eine sechste Grau-Tintenpatrone, die für noch mehr "Tiefe" bei Fotodrucken sorgen soll. Entsprechend höher fallen die Druckkosten aus.


Canon Pixma iX7000

Als "kleines Highlight" kündigte Herr Röther den neuen A3-Tintendrucker iX7000, der mit den Lucia-Patronen des Canon Pixma MX7600 arbeitet und den iX5000 ersetzt. Der iX4000 bleibt weiter im Canon-Portfolio. Den MX7600 mit dem Lucia-Pigmenttinten und dem Clear-Ink-Tank hat Druckerchannel bereits ausgiebig getestet.

Die Druckkosten

An den Druckkosten sollte sich gegenüber den Vorgängermodellen nicht viel ändern. Schließlich arbeiten alle neuen Modelle mit den gleichen Tintenpatronen.

Dennoch gibt es Preisunterschiede bei Modellen, die mit den gleichen Tintenpatronen arbeiten (zum Beispiel Pixma MP550 und MP640). Das liegt daran, dass die Drucker mit den Tinten unterschiedlich umgehen - zum Beispiel beim Reinigen des Druckkopfes.

Zur Berechnung der Druckkosten verwendet Druckerchannel die ISO-Reichweiten der Tintenpatronen und die UVP-Preise der Tintenpatronen.

Druckkostenanalyse 09/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (5.000 Seiten)
  
MP550, MP560
 
 
12,3 ct
Pixma MP270, MP490
 
13,5 ct
© Druckerchannel (DC)
Druckkostenanalyse 09/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
  
Pixma MP640
 
 
13,6 ct
Pixma MP990
 
16,0 ct
© Druckerchannel (DC)
Druckkostenanalyse 09/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
  
Pixma iX7000
 
 
8,8 ct
Pixma iP4700
 
13,6 ct
© Druckerchannel (DC)

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
21.08.09 10:05 (letzte Änderung)
Technische Daten

32 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:46
10:36
10:21
10:17
10:10
18:57
25.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 237,88 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 228,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 419,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 116,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,96 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,97 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 352,00 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen