1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test 2008: Monolaser von Brother, HP, Kyocera, Lexmark & Samsung

Test 2008 Monolaser von Brother, HP, Kyocera, Lexmark & Samsung: S/W-Laser-Quintett

von Florian Heise
Seite « Erste« vorherigenächste »

Das DC-Testlabor vergleicht fünf S/W-Laser von Brother, HP, Kyocera, Lexmark und Samsung. Die Geräte im Test sind mit Duplexer und Netzwerk ausgestattet, drucken 26 bis 33 ppm und kosten zwischen 270 und 490 Euro.

Auf 19 Seiten zeigt Druckerchannel alle wichtigen Ergebnisse des ausführlichen Druckertests bezüglich Lieferumfang, Ausstattung, Ergonomie, Druckkosten und Leistung.

In der Druckerchannel-Bestenliste der S/W-Laserdrucker finden Sie im Abschnitt "Mittelklasse" alle fünf Testkandidaten.

Wer alle technischen Daten und alle Testdaten vergleichen will, kann die große Testtabelle aufrufen.


Brother HL-5250DN

Günstig, gut ausgestattet und eine lange Garantiezeit – das sind die Vorteile des Brother-Gerätes.

Jedoch fehlt dem HL-5250DN der "Blaue Engel", der dem Kunden viele Vorteile zusichert.

Die Druckkosten sind für den Einsatz im Büro zu hoch.


HP Laserjet P2015DN

Der HP ist ein robuster Drucker, der sich einfach bedienen lässt. Er ist jedoch nur um eine zusätzliche Papierkassette (250 Blatt) erweiterbar – das ist fürs Büro etwas knapp bemessen. Jedoch nimmt der manuelle Einzug nochmals 50 Blatt auf.

Der Drucker ist zwar günstig, die Druckkosten sind mit 2,8 Cent aber etwas zu hoch.

Die Garantiezeit ist mit lediglich einem Jahr kurz.


Kyocera FS-1300DN

Mit 490 Euro ist der Kyocera das teuerste Gerät im Test. Die Anschaffungskosten amortisieren sich Dank unangefochten günstigen Druckkosten (1,3 Cent) schnell. Wer viel druckt, wählt mit dem Kyocera das mit großem Abstand günstigste Gerät.

Die Ausstattung ist sehr gut. Wem ökologische Gesichtspunkte wichtig sind, kommt am Kyocera-Drucker nicht vorbei, denn der FS-1300 hat nicht nur die geringsten Abfallmengen, sondern besitzt auch den "Blauen Engel".

Ein großer Vorteil kann sein, dass das Gerät Papier bis zu 220 g/m² verarbeiten kann.


Lexmark E352DN

Im Test hat der Lexmark positiv überrascht: Er kostet lediglich so viel wie der HP, druckt aber sieben Seiten pro Minute schneller. Lässt man sich auf die Gängelung von Lexmark ein und kauft die Tonerkartuschen, die man an Lexmark zurückschicken muss, sind die Druckkosten in Höhe von 1,9 Cent günstig.

Nachteile sind der fehlende "Blaue Engel" und die geringe Garantiezeit von lediglich einem Jahr. Die Druckqualität ist gut – nur bei manchen Grafiken hat der Lexmark Schwierigkeiten. Schade, dass sich nur ein Blatt in den manuellen Einzug einlegen lässt.


Samsung ML-2851ND

Der Samsung ist der günstigste Drucker im Test, hat aber mit knapp 3 Cent pro Seite auch die höchsten Druckkosten. So wird der Samsung im Laufe der Zeit zum teuersten Gerät.

Fürs Büro ist der Samsung weniger zu empfehlen, da der manuelle Einzug nur ein Blatt aufnimmt und sich lediglich eine weitere Papierkassette mit 250 Blatt Kapazität nachrüsten lässt – das ist fürs Büro zu wenig.

Positiv sind allerdings die 3-Jahresgarantie mit Vorort-Service und der geräuscharme Druck.

24.12.12 14:15 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1S/W-Laser-Quintett
2Der Lieferumfang
3Das Papierhandling
4Fassungsvermögen Papierkassette
5Papierstapel in der Ablage
6Die Druckertreiber
7Umweltlogos
8Hersteller-Garantie
9Ergonomie: Menübedienung
10Ergonomie: Toner-Handling
11Ergonomie: Geräuschemission
12Die Schnittstellen
13Interne Webserver
14Geräteabmessungen
15Druckgeschwindigkeiten
16Druckqualität: Textdruck
17Druckqualität: Grafiken und Fotos
18Druckkosten: Strombedarf
19Die Kosten beim Drucken
Technische Daten & Testergebnisse

102 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:36
12:35
10:11
10:10
09:36
08:37
Blasse Farben Gast_58816
10.6.
Advertorials
Artikel
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
21.05. IDC Drucker-​Marktanteile Q1/2021: HP fulminant, auch der Gesamtmarkt wächst stark
14.05. Brother DCP-​T420W und DCP-​T220: Kompakte Tintentankdrucker
11.05. HP Laserjet MFP M234-​, MFP M234e, M209-​ und M209e-​Serie: Einfache Duplex-​Monolaser mit Preisnachlass für HP+
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
27.04. HP Instant Ink für Laser: Toner-​Lieferdienst mit Seitenkontingenten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 399,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 244,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 195,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 2.395,49 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 290,29 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 641,41 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 649,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 592,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen