1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Drucker
  6. TEST: Canon Pixma iP3500 und Pixma iP4500

TEST: Canon Pixma iP3500 und Pixma iP4500: Ausstattung Teil I

Der iP4500 präsentiert sich als Nachfolger des populären iP4300 mit bekannter Ausstattung.

Auch beim iP3500 hat sich Canon nichts Neues einfallen lassen. Zu seiner Ausstattung zählt neben der Pictbridge-Schnittstelle ein zweites Papierfach. Außerdem unterstützt der Drucker den Randlosdruck.

Obwohl Canon an der Ausstattung des iP4500 nichts geändert hat, lässt diese kaum Wünsche offen:

  • Fünf Tintenpatronen (Farben, Text- und Fotoschwarz)
  • CD-/DVD-Druckfunktion
  • automatischer doppelseitiger Druck
  • 2 Papierkassetten à 150 Blatt
  • PictBridge- und USB-Schnittstelle
  • Randlosdruck.

Als einzige Neuerung bietet die beiden Geräten mitgelieferte Software zum Druck von Fotos (EasyPhotoPrint EX) nun eine automatische Bildkorrektur an.

Das Design hat Canon vor allem beim billigeren iP3500 überarbeitet. Dieser hat nun auch ein kastenförmiges Gehäuse und unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht mehr so sehr vom neuen Top-Modell iP4500.

Neu ist zudem, dass Canon bei beiden Geräten schwarzes Hochglanzplastik verbaut. Dieses war seit Einführung der Pixma-Serie den besten Modellen der iP5xxx-Reihe vorbehalten.

In Kombination mit den silbernen Randelementen verleiht das kratzempfindliche Hochglanzplastik den beiden Pixmas eine gewisse Eleganz, der iP4500 wirkt jedoch wuchtig.


CD-/DVD-Druck mit iP4500

Wie auch bei den Vorgängermodellen verfügt der iP4500 im Gegensatz zum iP3500 über die Möglichkeit, speziell beschichtete CDs und DVDs zu bedrucken.

Dazu legt man den Rohling in den mitgelieferten Caddy und schiebt ihn von vorne in den Drucker. Zum Bedrucken einer CD oder DVD benötigte der iP4500 im Test knapp eine Minute.

Zur Gestaltung der CD-Labels liefert Canon die Software CD-LabelPrint mit.

Druckköpfe

Ein markanter Unterschied zwischen iP3500 und iP4500 ist der Druckkopf.

Während der iP4500 den Druckkopf des schnellen iP5300 bekommen hat, werkelt im iP3500 nach wie ein Druckkopf mit den Leistungswerten des betagten iP3000. Der iP3500 verfügt damit nicht nur über weniger Düsen, sondern druckt auch mit einer doppelt so hohen Tröpfchengröße.


Der Druckkopf des iP4500 verfügt zusätzlich zu den Düsen für ein und fünf Picoliter große Tintentropfen über weitere Düsen, die zwei Picoliter große Tropfen in Cyan und Magenta ausgeben. Dadurch gelingt der Druck von Farbflächen schneller.

Wie sich diese Unterschiede auf die Druckgeschwindigkeit und die Druckqualität von Fotos auswirken, lesen Sie auf Seite 7

Die Druckkopfausrichtung geschieht beim iP4500 automatisch. Beim iP3500 hingegen muss der Nutzer die gedruckten Testmuster selbst überprüfen und die Werte der jeweils besten Muster eingeben.

Auch das Anheben des Druckkopfes zum Bedrucken von Briefumschlägen muss beim iP3500 von Hand über den Papierstärkehebel an der linken Seite des Gerätes geschehen.

Foliendruck

Canon verzichtet bei den neuen Pixmas erneut auf eine Einstellung für den Druck auf Transparentfolien im Druckertreiber. Das ist zunächst zwar irritierend, in der Praxis aber nicht von Nachteil.

Transparentfolien, die für Tintenstrahldrucker geeignet sind, lassen sich auch mit den neuen Pixma-Geräten bedrucken. Das Medium kann man dabei im Druckertreiber auf "Normalpapier" eingestellt lassen. Erscheinen die Ausdrucke zu dunkel, kann man Helligkeit und Intensität reduzieren.

12.09.07 14:15 (letzte Änderung)
1Bewährte Technik in neuem Look
2Das ist im Lieferumfang
3Ausstattung Teil I
4Ausstattung Teil II
5Die Tintenpatronen
6Die Druckkosten
7Druckqualität und -tempo: Fotodruck
8Druckqualität und -tempo: Grafikdruck
9Druckqualität: Bleeding
10Druckqualität und -tempo: Textdruck
11Test: Schmier- und Wasserbeständigkeit
Technische Daten & Testergebnisse

932 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:02
20:43
18:07
15:06
13:30
Papiereinzug defektChristineE
12:14
Sägezahneffekt Gast_53108
9.12.
8.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400SRF

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C400F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh IM C300F

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,68 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 369,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,26 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 398,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen