1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R800
  6. Stylus Photo R800 für farbverbindliche Proofs

Stylus Photo R800 für farbverbindliche Proofs

Interesse am Epson Stylus Photo R800: Fotodrucker (Pigmenttinte) mit Foto, Randlosdruck, nur USB, ohne Kassette, CD/DVD, Rollendruck, gerader Einzug (bis 1,0 mm), kompatibel mit T0540, T0541, T0542, T0543, T0544, T0547, T0548, T0549, 2004er Modell

Passend dazu Epson T0541 ab 15,18 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

hat jemand Erfahrung mit besagtem Drucker in der
Druckvorstufe, bzw. benutzt jemand den Drucker
für farbverbindliche Prüfdrucke evtl. in Kombination mit
einer Farbmanagement Software?

Danke für jeden Hinweis
von
Selbstverständlich kannst Du den R800 für farbverbindliche Prüfdrucke einsetzen, genausogut, wie jeden anderen Drucker mit adäquatem Farbraum.
Du benötigst dafür exakt vermessenen Tinten-/Papierchargen.
Für höchste Ansprüche (rechtsverbindlich) sollte jeder Tintensatz auf
die verwendeten Papiersorten exakt kalibriert werden.
Nicht mit einem Wald- und Wiesenprofil, da führt kein Weg an Pantone/Gretag vorbei.
Für normale Ansprüche sollte auch ein Profil eines Internetdienstleisters genügend.
Selbstverständlich muss der Monitor alle vier Wochen neu kalibriert werden, um die Anschaffung der dazu nötigen Hardware wirst Du nicht herum kommen. Da kann evtl. eine Spyder reichen, mit Gretag wär man auf der sicheren Seite.
Softwareseitig sind Produkte von Adobe führend, es gibt aber auch gute Alternativen, dass hängt vom Anwendungsfall ab.
von
Hallo,

dank dir für die ausführlichen Erläuterungen, trotzdem
meine konkrete Frage:
Mit welcher Colormanagement Software kann man den
R 800 zum proofen benutzen – die Efi Designer Edition
geht so weit ich weiß nicht.
Hat jemand Erfahrung mit dem Drucker beim proofen, und
mit was und wie macht er das?

Danke!
von
Hallo,
eigentlich hat bianchifan dazu alles gesagt. Für die Erstellung von exakten ICC Profilen benötigt man professionelle Hardware wie von z.B. GretagMacBeth(mittlerweile von XRite übernommen) Colorvision und viele andere, das exakt auf eine Tinte Charge und Papier abgestimmt ist. Ich kenne leider nur 2 Druckereien in meiner Umgebung und die benutzen alle GretagMacbeth Hardware. Hat man ein ICC-Profil, benötigt man nur noch eine Software wie z.B. die Adobe Produkte (Photoshop usw.), die mit den Profilen umgehen kann - also Farbmangement beherrscht. Dann muß man nur noch die richtige Einstellung im Photoshop und beim jeweiligen Druckertreiber treffen, damit die Software nicht die Kalibrierung durch Eingriff wieder zunichte macht.
Eigentlich ist EFI (ehemals Bestcolor) eine RIP-Software, bekannt für die RIP Software ist die Grundliniearisierung des Papiers. Was toll im täglich praktischen Bereich ist, dass man über diese RIP Software auch Tintenmenge einspart, weil der RIP von EFI natürlich die Saugfähigkeit des jeweiligen Papiers mitberücksichtigt, das man aber natürlich vorher einmessen muß. Gute Proof-Papiere haben ganz enge Fertigungstoleranzen, sodass man nicht bei jeder Charge neu einmessen muß.

Wie man mit Eye One Profile einmisst gibt der folgende Link
www.northlight-images.co.uk/...

Weiters enthält die Seite noch Tests und Anleitungen für weitere Colormanagement Hardware.

Grüsse,
jus
Beitrag wurde am 17.10.06, 23:28 Uhr vom Autor geändert.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:23
22:17
20:47
19:30
18:37
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 394,00 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 269,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 748,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen