1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Etikettenbögen A4 Drucker

Etikettenbögen A4 Drucker

von
Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Ich brauche einen betriebssicheren Drucker, mit dem wir unsere Etikettenbögen bedrucken können. Diese bekommen wir von der Druckerei gestanzt und auf A4 zugeschnitten, von der Oberflächen Rauigkeit sind sie so ähnlich wie Kopierpapier. Bisher haben wir sie immer mit einem Versalink C500 bedruckt, der nun am Ende seiner Lebenszeit angekommen ist. Da der Toner und das Verbrauchsmaterial nach Möglichkeit Original verwendet werden sollen(zugunsten der Betriebssicherheit) ist hier wohl eine relativ große Kostenersparnis möglich.

Grund für den Druck im eigenen Haus ist die große Sortenanzahl verschiedener Etiketten und die Flexibilität bei Kundenwünschen. Gedruckt werden etwa 1000 solcher vollflächiger Grafiken pro Monat, jeden Monat, was relativ viel Toner verschlingt, da die Seitendeckung bei über 90% liegt.

Der Laserdrucker hat das Etikettenpapier, denke ich, gut vertragen, den Refill Toner allerdings leider nicht.

Beim Papier selber sind wir gebunden, beim Druck nicht, wichtig ist jedoch, dass die Etiketten am Ende kontinuierlich gut ausschauen.

Mit welchem Drucker würde ich eine gute Entscheidung für die nächsten Jahre treffen?

Vielen Dank im Voraus,
Andreas
von
Lieber Andreas!

Wie breit sind denn deine Etiketten?

Es gibt von Epson auch schoene Etikettendrucker angefangen bei der ColorWorks C3500 Serie.
von
Der Bogen (also das Blatt) hat genau die Breite eines A4 Formats, bedruckt soll bis 2mm neben dem Blattende werden.
Auch die Länge entspricht dem A4 Format, hier sind jedoch mehrere Zentimeter unbedruckt.
#
Es handelt sich um Etikettenbögen, nicht Rollen
Beitrag wurde am 07.08.22, 18:58 Uhr vom Autor geändert.
von
Empfehlen könnte ich den Kyocera M5526. Der nicht druckbare Rand wäre links bei 3mm, rechts und oben 5mm, unten 2,5mm. Es ist ein vollwertige Profidrucker der mit sämtlich Druckvorlagen zurecht kommt und entsprechend kondlfiguriert werden kann. Zudem ist der Ausdruck gestochen scharf. Ein Drucker der Seinesgleichen sucht.
von
Da haperts leider bei der Tonerkapazität @Profibastler
von
Hallo,

also gängige Laser bedrucken nur bis 3 oder 4 mm an den Rand. Das sollte so beim Xerox Versalink C500DN auch nicht anders sein.

So einen von @Gast_49468 angesprochenen Etikettendrucker kann man sicher gut dafür verwenden. Vorallem wäre es von der Rolle natürlich extrem komfortabel. Das würde abe auch voraussetzen, dass ihr die Vorgehensweise ändert und von A4 auf Einzeletiketten umschenkt.

Mit der Größe war daher nicht der Bogen gemeint, sondern die Größe der Einzeletiketten.

@Profibastler der Kyocera Ecosys M5526cdn mag sicherlich beim Thema P/L sehr gut sein, qualitativ ist da sicher auch noch Spiel.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Achso, drei Etiketten sind nebeneinander platziert, mit je 65mm Breite je Etikett, dazwischen ist je ein Steg mit 3mm.

Jedoch wäre eine Umstellung auf Rollenetiketten mit vielen Folgekosten in den Arbeitsabläufen verbunden. Das möchte ich möglichst vermeiden.
von
Gib mal bei Druckkosten.de Deine Vorgaben ein, also 18.000 Seiten (weil 90% statt 5% Deckung) je Monat und dann die Vorgabe 48 oder 50 Monate und sehe, welche aktuellen Laserdrucker in der Rangfolge der Druckkosten angezeigt werden und welche Dir davon am ehesten zusagen.
Dann kann man diese eingegrenzten Modelle miteinander in Sachen Druckqualität und Garantiedauer vergleichen. Es dürften nur Modelle übrig bleiben, deren Kartuschen fünfstellige Seitenzahlen Normdeckung (5%) hergeben.

Vielleicht ist dann auch ein Gebrauchtgerät eine gute Preis-/Leistungsoption.
Bei Gebrauchtgeräten gibt es mitunter Originaltoner sehr preisgünstig aus Lagerbeständen.
von
@ThomasK_7
Als Ergebnis würd ich den Kyocera Ecosys P7240cdn rausbekommen. Der würd auch alle Anforderungen Erfüllen, soweit ich das beurteilen kann.

Effektiv würd er dann bei den Druckkosten (je A4 mit 90%) auf €1,26 kommen.
Mit dem 150€ original Toner... Da wärs natürlich spannend wie gut der mit einem 35€ kompatiblen Toner druckt.

Was denkt ihr?
von
Der Drucker würde nach <20000S ausfallen, ein Fünftel seiner max. Lebensdauer. Das ist absolut nicht ratsam. Dann wäre eher Samsung, Lexmark oder Xerox geeignet für Noname Toner.
von
Dann würde eigentlich wieder ein neuer Versalink C500 nahe liegen, den kennen wir auch schon.

Auch wenn ich ein mulmiges Gefühl habe, es nochmal mit kompatiblem Toner zu versuchen, nachdem der letzte den Refill Toner nicht gut vertragen hat.

Worauf kann ich denn achten beim Kauf von kompatiblem Toner für dieses Modell?

Oder gibt es ein Modell das besonders empfehlenswert ist und für das man günstigen Toner verwenden kann?

Danke

Kann jemand helfen? Ähnliche Beiträge ohne Antwort ...

Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
00:18
22:56
21:43
20:55
19:11
13:09
Advertorials
Artikel
26.09. Epson Workforce WF-​2960DWF und Expression Home XP-​5200: Guter Einstieg aber noch teurere Farben
23.09. Brother EcoPro: Abo für Tinten & Toner von Brother kommt
21.09. Canon "Make It On Tour" 2022: Neue Farb-​ und S/W-​Systeme für den gewerblichen Einsatz
20.09. Ninestar: Chinesen eröffnen Niederlassung in Deutschland
16.09. Kyocera Ecosys M5526cdw/A und M5526cdn/A: Beliebte Farblaserdrucker ohne Faxmodul günstiger
09.09. Epson Workforce WF-​2900-​ und Expression Home XP-​4200-​, XP-​3200-​ & XP-​2200-​Serie: Lauer Aufguß mit neuer Patronenserie
08.09. Euroconsumers vs. "Dynamische Sicherheit": HP zahlt Kompensation von bis zu 1,3 Mio. Euro
08.09. HP Laserjet Pro 3002dwe, 3002dw und 3002dn: Business-​Einstieg nur mit dem Nötigsten
06.09. Instant Ink für Toner 2022: Größere Seitenkontingente für kommende HP-​Bürolaser
03.09. Epson Labelworks LW-​C610 und LW-​C410: Bluetooth-​Etikettendrucker und neue Bänder
01.09. HP Laserjet Tank 2604-​, 2504-​, 1604-​ & 1504-​Serie: Originaltoner aus dem Quetschbeutel
31.08. IDC Marktzahlen Q2/2022: HP stabil, Epson bricht ein, Canon und Brother stark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 209,00 €1 Epson Ecotank ET-2815

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 665,21 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 197,64 €1 Canon Pixma GM2050

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

  Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 523,60 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 378,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 282,84 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 869,25 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen