1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. HP oder Brother, oder doch was anderes?

HP oder Brother, oder doch was anderes?

von
Hallo,

ich konnte mich immer noch nicht entscheiden, deswegen die Frage hier, mit der Hoffnung, dass Ihr mir hier weiterhelfen könnt...

Ich möchte einen Laser-Multifunktionsdrucker kaufen. Fax ist mir nicht wichtig, aber es soll farbig sein, Duplex drucken, ggf. auch Duplex scannen und stabil sein, guter Qualität haben und wenn möglich die Toner sollten auch weniger kosten als das Gerät selbst... Zweck: für zu Hause, werde etwa 50 Seiten pro Monat drucken (selten ggf. mehr).

Habe schon viele Vergleiche und Tests gelesen... aktuell bin ich bei dieser zwei
HP Color LaserJet Pro MFP M479fdw
Brother MFC-L3770CDW

Welche würdet Ihr kaufen? Oder doch eine andere?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
von
Die hohen Folgekosten (Toner, Strom) wurden beim Brother von der Fachpresse bemängelt. Dafür ist seine Druckauflösung höher als die des HP. Wenn es nach dem Preis geht, würde ich mir auf alle Fälle den HP zulegen. Den kriegt man im Zuge einer Rabattaktion momentan für 323 EUR. Dafür braucht man eine Kreditkarte von Diners Club. Aber an die kann man ja kostenlos rankommen.
von
Ich verzichte auf HP, da nach 22 Monaten ein Druckkopf kaputt gegangen ist und da ich Fremdtinte verwende, verweigern die die Reparatur.
Ich hoffe bei Toner darf man einen Drittanbieter verwenden.
von
@q166132 Das Risiko, dass der Drucker mit kompatiblen Patronen/Tonern Schaden nimmt, ist natürlich um einiges höher, als wenn man die Originale benutzt. Dessen sollte man sich schon bewusst sein. Meines Wissens muss der Hersteller allerdings beweisen, dass der Defekt ausschließlich auf den Gebrauch von fremden Patronen/Tonern zurückzufüheren ist. Gelingt ihm das nicht (was in der Praxis häufig schwierig ist), kann man weiterhin seine Garantieansprüche geltend machen.
von
Garantie ist immer eine freiwillige Leistung des Herstellers.
von
Das ändert nichts an der Tatsache, dass die Beweislast beim Hersteller liegt. Mir ist bis jetzt kein Fall bekannt, in dem der Hersteller beim Gebrauch von kompatiblen Patronen/Tonern die Verweigerung der Garantie damit rechtfertigt, dass dies eine freiwillige Leistung ist (was ja auch zutrifft). Die Begündung ist, dass der Mangel durch die Benutzung der nichtoriginalen Patronen/Tonern entstanden ist und da muss er Nachweise liefern.

Viele Hersteller bieten bekanntlich Garantieverlängerungen an. Die lassen die sich gut bezahlen. Wenn eine Verlängerung der Garantie auf drei Jahre erfolgt und nach 2,5 Jahren ein Defekt auftritt, könnte der Hersteller sich jedes Mal damit herausreden, dass er den Mangel nicht beseitigen muss, da Garantie ja schließlich freiwillig ist. Das Geld für eine Verlängerung der Garantie könnte man sich dann immer sparen. Auch hier muss der Hersteller hieb- und stichfeste Beweise erbringen, dass der Kunde den Mangel zu verantworten hat.
Beitrag wurde am 03.10.20, 13:28 Uhr vom Autor geändert.
von
Man sollte zuerst mal zwischen der gesetzlichen Gewährleistung/Mängelhaftung und einer Herstellergarantie unterscheiden. Für das erstere ist immer erstmal der Verkäufer des Produktes zuständig. Mit dem hat man schließlich einen Kaufvertrag abgeschlossen. Für Garantien des Herstellers muss man sich an diesen wenden. Es gilt aber auch nur das, was in den Herstellergarantiebedingungen steht. Die liest bloß meistens keiner und denkt dann, dass alles abgesichert sei. Im Schadensfall kommt dann das Erwachen. Wenn mein neues Auto Probleme macht gehe ich zuerst zum Händler und rufe nicht in der Herstellerzentrale an.
Das ist hier ganz einleuchtend erklärt. Es reichen die ersten Zeilen des Artikels:de.wikipedia.org/...
Deshalb haben Hersteller meist Recht, wenn sie sagen, dass etwas nicht durch die Garantie abgedeckt sei, weil es in die Gewährleistung fällt. Es ist auch Aufgabe des Händlers zu vermitteln. Falls es zur Erstattung kommt, ist ja auch wieder der Händler und nicht der Hersteller zuständig.
von
Sicherlich sind Gewährleistung und Garantie zwei Paar verschiedene Schuhe. Aber was nützt mir eine ein- oder gar zweijährige Gewährleistung, wenn nach einem halben Jahr eine Beweislastumkehr stattfindet? Ich muss dem Händler beweisen, dass ein Mangel von Anfang an vorgelegen hat. Falls mir das überhaupt gelingt, dann durch ein Gutachten. Und die sind häufig mit hohen Kosten verbunden. Oft genug ist der Käufer deshalb nach sechs Monaten der Dumme, wenn das Gerät defekt ist.
Beitrag wurde am 03.10.20, 16:17 Uhr vom Autor geändert.
von
So sind im Moment halt die Spielregeln. Ich hatte damit noch nie Probleme und mit höflichem und respektvollem Umgang bis jetzt fast alles umgetauscht oder erstattet bekommen. Manch einer vergisst halt nur zu gerne, dass auf der anderen Seite als Empfänger auch ein Mensch sitzt. Den kann man anpflaumen, obwohl er nichts dafür kann, und er zieht sich auf Bestimmungen zurück, oder freundlich sein problem schildern und ein paar nette Worte fallen lassen. Dann kommt auch eher zurück: Ich schaue mal, was ich machen kann. Wer Kulanz und Entgegenkommen erwartet, sollte auch selbst so handeln. Einfach mal mit menschen reden, die im Support arbeiten, vor allem Frauen.
von
Nicht gerade verbraucherfreundliche Spielregeln. Mag sein, dass du auch an die richtigen Leute geraten bist. Bei mir gab es schon bei Aldi mit einer elektrischen Zahnbürste Probleme. Das halbe Jahr war rum und der Verkäufer berief sich auf die Beweislastumkehr. Da hat man trotz Bitte um Kulanz keine Chance und ist als Käufer der Gearschte. Zum Glück hat sich der Hersteller der Sache angenommen.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin

Kann jemand helfen? Ähnliche Beiträge ohne Antwort ...

Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

1
Markierte Links sind "Provisions-Links", also Affiliate-Links. Druckerchannel erhält bei Kauf eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. Mwst. ggf. zzgl.Versandkosten. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
05:34
01:02
21:04
20:44
19:59
13:31
Einstellungen strzata2
24.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
25.10. Windows 10, KB4577671 und KB4579311: Erneute Probleme mit Windows 10 und vorwiegend Brother-​Drucker
22.10. Canon Pixma Pro-​200: Nachfolger des Pro-​100S wird professioneller
22.10. Epson Workforce Pro WF-​4745DTWF: Alter Bekannter mit günstigen Patronen
16.10. HP Instant Ink: Preisanpassungen und Wegfall des Gratis-​Tintenabos bei HP
15.10. Leserwahl 2020/21: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera bleiben am beliebtesten
13.10. HP Rückruf Tinte Nr. 903, 912 und 935: Fehlerhafte HP-​Originalpatronen können Druckkopf schädigen
30.09. HP 106A Toner für Laser-​Serie: Tonerkartuschen aktualisieren Druckerfirmware
25.09. Polaroid Hi-​Print: Kompakter Dye-​Sublimationsdrucker
25.09. Epson Workforce WF-​7830DTWF, WF-​7835DTWF und WF-​7840DTWF: Komfortable und schlanke A3-​Multifunktionsdrucker
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Pixma Pro-200

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 68,46 €1 HP Deskjet 2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,51 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 74,00 €1 HP Envy 6030

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 423,08 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 146,04 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,90 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 212,78 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen