1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce Enterprise WF-C17590D4TWF
  6. Probleme mit Epson WF-C17590

Probleme mit Epson WF-C17590

Bezüglich des Epson Workforce Enterprise WF-C17590D4TWF - Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Unser neuer Drucker macht Probleme: Er ist als Netzwerkdrucker auf einem Printserver (Windows Server 2008 R2 SP1) eingerichtet und zuletzt (auf Empfehlung vom Epson-Support) wurde der Treiber "Epson WF-C17590 Series" heruntergeladen und installiert. Das Problem ist, dass bei Druckaufträgen, die die User zum Drucker schicken, größtenteils nur die ersten 3-4 Seiten gedruckt werden, dann im Spoolerfenster (auf dem Client und auf dem Printserver" ein Fehler zu diesem Druckauftrag angezeigt wird. Dann beginnt der Drucker erneut, den Druckauftrag auszugeben, wieder die ersten 3-4 Seiten. Das Spiel wiederholt sich, bis der Auftrag manuell gelöscht wird. Auf diese Weise wurden schon Unmengen von Papier und Tinte vergeudet. Auch der jetzt eingesetzte Treiber ändert nichts an diesem Verhalten. Ein Firmwareupdate hat auch nichts gebracht.
Kommende Woche wird uns noch eine neue, aktuell noch nicht freigegebene Firmware zur Verfügung gestellt.
Bei den Druckaufträgen handelt es sich um unterschiedliche Dateien, PDF, DOC, PPT. Es liegt auch nicht an der Größe des Auftrages. Selbst beim Versuch, eine 4-seitige PDF mit reinem Text zu drucken, tritt das Problem auf.
Auf anderen Druckern lassen sich diese Dateien problemlos ausgeben.
Hat jemand schon etwas ähnliches erlebt und konnte das behoben werden, wenn ja, auf welchem Weg ?
Vielen lieben Dank!
von
Wie ist der denn am Netzwerk angeschlossen? Passiert das auf jedem Client? Was passiert wenn man die Datei direkt am Drucker ausdruckt? Wurden die Treiber auch auf den Clients gewechselt?
Ist das auch wenn direkt vom Server gedruckt wird?
Beitrag wurde am 19.04.19, 18:02 Uhr vom Autor geändert.
von
Angeschlossen ist er über IP-Port am Netzwerk. Es tritt auf mehreren, unterschiedlichen Clients mit Windows7 als Betriebssystem. Nach dem Treiberwechsel (zuvor wurden alle Epson-Treiber auf dem Printserver sauber entfernt) wurde auf einem "Testclient" auch die bisherige Druckerinstallation des Epson entfernt, Treiberpaket ebenso. Dann wurde der Epson als Netzwerkdrucker neu hinzugefügt, der Client zog sich den aktualisierten Treiber vom Printserver und es erfolgte die autom. Installation des Treibers.
Direkt vom Server zu drucken, wäre noch eine Option - muss ich am Dienstag mal testen. Direkt am Drucker zu drucken, wurde auch noch nicht versucht. Hat der Drucker denn eine Möglichkeit, z.B. per USB-Stick einen Druckauftrag zu erhalten? Oder muss man einen Rechner per USB mit dem Drucker verbinden? Ich selbst habe den Drucker leider noch nie zu Gesicht bekommen; ist etwas kompliziert: Der Drucker steht bei einem Kunden, den wir betreuen; ein Kollege von mir macht mehrmals in der Woche den Vorort-Service und ich habe nur aus der Ferne Möglichkeiten, etwas zu tun ...
von
Man muss hier erstmal schauen wo das Problem genau auftritt am Drucker, Server oder den Clients. Der Drucker selbst hat vorne links eine USB-Anschluss und müsste von dort aus wohl auch PDFs drucken können (ansonsten das genaue Format erstmal im Handbuch prüfen). Wie wird der Drucker eigentlich angesprochen als PCL oder PS Drucker? Bei PCL gibt es häufig Probleme mit dem erweiterten Befehlssatz meist XXL oder ähnliches genannt. Bei PS oft mit der Emulation des Befehlssatzes.
von
Bist Du Endkunde oder Fachhändler?

Wenn Du Endkunde bist: Gehe hier bitte auf den Fachhändler zu, bei dem die Maschine gekauft wurde, die sind für diese Themen der eindeutige Ansprechpartner! Eine Epson Workforce Enterprise darf nur über spezielle Händler angeboten und muss auch von diesen Supportet werden! Der Fachhändler bekommt die Verkaufsautorisierung nur nach entsprechender Teilnahme an Technikertrainings.

Wenn Du selbst der Händler bist, musst Du Dich an deinen zuständigen Epson Presales Kollegen wenden. Als Fachhändler solltet ihr das eigentlich wissen...

Meiner Meinung nach liegt der Fehler hier aber nicht am Drucker sondern in der Netzwerkinfrasturktur des Endkunden bzw ihr habt die Maschine nicht richtig eingebunden. Wenn das Ding auf dem Server installiert ist, muss eigentlich ein passender Treiber verwendet werden. Hier ist in jedem Fall Rücksprache mit Euren Ansprechpartner bei Epson zu halten.
von
Vielen Dank - wir sind nun auch an den Fachhändler herangetreten, von dem das Gerät als Teststellung beim Kunden bereitgestellt wurde.
Wir haben vergangenen Freitag noch einige Tests durchgeführt, unser Kollege war vor Ort und konnte auch direkt am Drucker sehen, was dort auf dem Display gezeigt wird.
Es hat sich dabei herausgestellt, dass das Gerät alle 2-3 Minuten die Netzwerkverbindung verliert - was auch ein fortlaufender Ping so gezeigt hat. Das erklärt auch, weshalb der Drucker bei größeren Aufträgen immer wieder von Vorne mit dem Druck beginnt.
Wir haben die Netzwerkkarte des Druckers im Verdacht - der Anschluss inkl. Netzwerkkabel wurde zuvor vom Vorgängerdrucker genutzt und es gab dort nie Probleme mit dem Netzwerk. Es wurde dann noch trotzdem noch seitens unseres Rechenzentrums der Netzwerkport auf Herz und Nieren geprüft - alles ok.
Ich werde vom weiteren Verlauf der Dinge berichten.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:34
10:32
10:10
09:40
09:29
13:27
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
22.04. Ninestar G&G Reborn: Aufbereitete Kartuschen mit Originaltoner
22.04. Epson Workforce Enterprise WF-​C20600, WF-​C20750 und WF-​C21000: Kopierer auf Tintenbasis mit 100 ipm und Finisher-​Optionen
06.04. Canon Megatank: Drei Jahre Garantie für Pixma-​Tintentankdrucker nach Registrierung
01.04. Lexmark Firmware LW75 (März 2020): Lexmark mit Firmware-​Update, Aktuelle Static-​Control-​Chip nicht betroffen
01.04. Apex-​Chips für HP-​Firmware-​Updates vom März 2020: Apex umgeht Sperre von 2006A-​ und 2007A-​Firmware
27.03. HP Neverstop Laser 1001nw, MFP 1201n und 1202nw: Tonertankdrucker nun auch in Deutschland
24.03. Epson Surecolor SC-​P700 und SC-​P900: Fineart-​Fotodrucker für den Schreibtisch
19.03. HP Officejet Pro 903-​ und 953-​Patronen: HP Firmware 2006BR und 2007A sperrt erneut Fremdkartuschen
09.03. Canon Pixma TR150: Mobildrucker im robusten Gehäuse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 369,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 247,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 267,00 €1 Oki C532dn

Drucker (Laser/LED)

ab 168,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 403,95 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 69,90 €1 HP Deskjet 3730

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 303,45 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 213,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,99 €1 Epson Ecotank ET-4700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen