1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Neue Netzwerkdrucker

Neue Netzwerkdrucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi,

ich habe mich nun schon seit einiger Zeit dazu entschlossen mir einen neuen Drucker (wie sich herausstellte wahrscheinlich bruauche ich wahrscheinlich 2 - einen S/W Laser und einen Tintendtrahl) zu kaufen.

Aus dem Grund bin ich auch hier auf die Site gestoßen ;)

Am Anfang dachte ich, ein Farblaser wäre super...
,.. das dachte ich solange, bis ich mal genauer hingeschaut habe. Dell's Drucker sind viel zu laut - überhaupt kein Thema. Oki ist im Farbdruck zu teuer, Dann muss der Drucker noch mit Linux klar kommen, Duplex drucken und über einen Nertzwerkanschluss verfügen (okay, ich gebe zu, dass ich nicht ganz anspruchslos bin ;)). Da vielen dann auch schon die meisten andere Hersteller weg. Begeistert war ich zuerst von einem Xerox 8400. Find die Idee mit der Festtinte echt super. Würde auch recht billig drucken, nur einen Nachteil hat die Sache. Ich hab irgendwo gelesen, dass der Xerox beim Einschalten gut 1/3 eines sog. "Color-Stix" verbraucht. Wenn man das so nachrechnet ist das ganz schön teuer (ich glaub, das sind fast 30€ nur fürs einschalten). Laufen lassen kann ich den Drucker aber auch net, weil ich ca. 5Meter davon entfernt schlafen will (jaja, bin Student hab kein großes Haus...). Zu guter Letzt ist mir dann noch der Samsung CLP-550N aufgefallen. Ist ja eigentlich ganz toll, nur haben Farblaserdrucker anscheinend das Problem, dass sie nach jedem Wechsel von S/W nach Farbdruck eine kleine Reinigung durchführen müssen, die wenn man oft zwischen Farb- und S/W Druck wechselt (so wie ich das mache), ganz schön viel Tinte kostet. Außerdem waren mir beim Samsung auch die Druckkosten zu hoch.

Lange Rede kurzer Sinn:
Ein Farblaser kommt also nicht wirklich in Frage. Wenn mir jemand einen Farblaser empfehlen kann, der mit Linux zurechtkommt, Duplex kann und noch dazu über LAN ansprechbar ist und halbwegs billig druckt, dann wär ich happy...

Nachdem ich nochmal kurz nachgedacht habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es für mich wohl doch am Besten sei, wenn ich mir einen S/W Laserdrucker kaufe, der billig druckt (und Duplex kann und übers Netzwerk erreichbar ist und mit Linux zurechtkommt...). So liebäugle ich im Moment mit einem Kyocera Mita FS-1020DN. 0,9 Cent an Druckkosten, schneller Druck und als einziges Verbrauchsmaterial der Toner (keine Fixiereinheit, keine Bildtrommel... stimmt doch, oder?) ist eigentlich ideal. Besonders gefält mir an dem Drucker auch, dass man im Webpanel des Printservers anscheinend den Tonerstand auslesen kann (das ist in Linux leider nicht selbstverständlich).

Jetzt suche ich aber noch einen Tintenstrahldrucker der auch billig druckt (okay, ich drucke nicht wirklich viel in Farbe, aber trotzdem), übers LAN erreichbar ist, Duplex drucken kann und mit Linux zurechtkommt. Mein Vater hat einen HP 5650. Der Drucker gefällt mir auch super, nur kann der leider nicht den Tintenstand über ein Webfrontend des Printservers anzeigen (da fällt mir ein: das habe ich noch nie versucht...). Eine andere Möglichkeit wäre ein Canon IP4000R. Nur habe ich da das Problem, dass canon im Handbuch immer nur von Windows und Mac redet, nie aber von Linux. Ich denke mal stark, dass der Drucker Linux einfach nicht "mag". Außerdem scheint das Auslesen des Tintenstandes nur über Treiber möglich zu sein. Wie bereits erwähnt ist das mit den Treiber und dem Auslesen des Tintenstandes in Linux so eine Sache...

Im Moment tendiere ich stark zu einem Kyocera Mita FS-1020DN und einen HP 5650. Erster kann alles was ich will. Letzterer kann vielleicht nicht den Tintenstand auslesen (aber das werde ich noch versuchen, wenn ich mal wieder zu meinem Vater fahre...), aber da kann ich mit wenigstens sicher sein, dass er in Linux keinerlei Probleme macht (hab das Teil ja schon eigenhändig in SuSE installiert)

Kennt jemand vielleicht bessere Alternativen zu meinen Entscheidungen oder kann mir jemand vielleicht einen Farblaserdrucker empfehlen, der nicht die von mir oben erwähnten Schwächen hat? Vielleicht kennt sogar noch jemand einen Tintenstrahldrucker, der billig druckt, übers Netzwerk ansprechbar ist, Duplex kann, mit Linux zurecht kommt und den Tintenstrahldrucker im Printserver anzeigt? (Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich nicht anspruchslos bin?? *lol*)

Ich hoffe der Beitrag ist nicht soo lang geworden, dass ihn jetzt keiner mehr lesen will... (aber ich musste mich einfach mal ausschreiben *g*)

Niko
von
Als Farblaserdrucker wäre für dich der CLP-550N perfekt, den du ja auch erwähnt hast. Mit der Reinigung hast du wohl was mit Tintenstrahlern verwechselt. Laserdrucker verbrauchen keinen Toner (und Tinte schon gar nicht :o) )zur Reinigung! Aber wahrscheinlich ist dir der CLP550 auch nicht perfekt genug, da er keine Farbfolien erstellen kann und den Toner angeblich ziemlich dick aufträgt.
Aber den Alles-perfekt-Könner gibt es eh nicht. Und wenn du genug Platz aud dem Schreibtisch hast, ist natürlich eine Kombination Laser/Tinte auch nicht schlecht.
von
Also das mit dem Platz am Schreibtisch ist nicht wirklich das Problem. Ich habe eigentlich vor, einen Access Point zu verwenden, um mit dem Drucker (den Druckern) zu kommunizieren.

Ich habe eigentlich vor meinen Fileserver (ein NSLU2) und den Drucker in einen Schrank zu sperren, dann dort einen Switch zwischen Drucker, Fileserver (und später vielleicht auch mal andere Server...) zu stecken, an den Switch einen Access Point und gut ist. Dann kann ich von meinem Arbeitsplatz aus bequem per WLAN Druckaufträge versenden!

Das mit den Farbfolien ist mir Wurst. Ich halte generell nicht mehr viel von Overhead Folien... für sowas gibt es PowerPoint (oder in meinem Fall OpenOffice).

Im Moment mache ich mir nur sorgen, dass der CLP-550N in den Druckkosten nicht zu unterschätzen ist (naja und er zeigt wohl nicht den Tonerstand an...)

Niko
von
moin,

hast du dir schon mal den fs-1800 von kyo angeschaut? die gibt es recht billig mit netzwerkkarte bei epay. für den drucker gibt es auch verschiedene erweiterungen günstig bei epay.
tja, bei den farblasern sollte man den preis für den toner nicht unterschätzen. je billiger das gerät, desto teurer i.d.r. die verbrauchskosten. hängt also stark von deinem druckvolumen ab und wieviel du bereit bist, in diesen zu investieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:38
16:38
14:56
13:52
13:22
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen