1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Epson Stylus CX5200
  5. nach Patronenwechsel kein Ausdruck mehr

nach Patronenwechsel kein Ausdruck mehr

Bezüglich des Epson Stylus CX5200 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
habe jetzt beim EPSON Stylus CX5200 nacheinander die orig. Farbpatr. gewechselt. Nach jedem Wechsel versagte der Drucker den Ausdruck der neuen Farbe. Zum Schluss habe ich heute noch \"schwarz\" getauscht, jetzt geht garnichts mehr. Mehrere Druckkopfrein. brachten nichts. Ebenso eine Neuinstallation war zwecklos. Kann mir jemand einen Tipp geben ?
Gruß
Dieter
von
Hallo Dieter,

ich hatte das gleiche Problem. Wenn Du noch Garantie hast (1 Jahr bei Espon!!) dann schnell Gerät einschicken und das Ding wird wieder repariert! Falls die Garantie abgelaufen ist hast Du Pech gehabt. Evtl. hilft noch eine Reinigung des Druckkopfes - aber Vorsicht, nicht die Druckkopf-Reinigung vom Drucker da Du dadurch Deinen Druckkopf evtl. noch mehr zerstört denn da gibt es eine Schwachstelle!!! Da kann sich ein Absaugschlauch sehr leicht lösen (was bei mir der Fall war) und dann verschmiert der Druckkopf. Wie das mit der Reinigung von Statten gehen kann kannst Du aus dem Internet ziehen. Ich habe den ganzen Drucker auseinandergebaut, Druckkopf in Alkohol getränkt und dann ging jetzt gar nichts mehr! Deshalb glaube ich dass eine Reinigung des Druckkopfes äußerst heikel ist und nur mit der Taschentuch-Methode evtl. funktioniert.
Kauf einfach keinen Epson-Drucker sonder HP und du wärst glücklich!! Bei HP werden die Druckköpfe nämlich mit der Patrone getauscht was bei Epson nicht der Fall ist!

Konnte Dir jetzt leider nicht groß weiterhelfen aber das Problem liegt einfach bei dem offensichtlich gewollt fehlerhaft konstruiertem Drucker!!!

Gruß
Mike
von
Hallo Mike,
die Garantie von dem EPSON ist leider schon abgelaufen. Der wird irgendwann mal zerlegt. Habe mir jetzt einen HP PSC 1610 zugelegt. Bin ganz Deiner Meinung. Wie Du erwähnst, gefällt mir bei dem HP auch, daß bei jeder neuen Patrone auch ein neuer Druckkopf dabei ist.
Jedenfalls kaufe ich nie mehr einen EPSON-Drucker !

Gruß
Dieter
von
@ Dieter und Mike:

Also einen Hersteller pauschal schlecht zu machen ist wohl nicht die richtige Lösung. Es ist natürlich bedauerlich, dass der CX5200 kurz nach dem Ende der Garantie den Geist aufgegeben hat, aber zu sagen, dass Epson prinzipiell schlecht ist, halte ich dann für etwas sehr übertrieben. Was machst Du denn, wenn Dein HP nach 13 Monaten mit einem defekten Papiereinzug stehen bleibt, hm? Kaufst Du dann nur noch Lexmark Drucker?

Eine Druckkopfreinigung zerstört beim Epson auf keinen Fall den Druckkopf. Normalerweise sind Piezodruckköpfe sogar sehr widerstandsfähig und wenn Du nur mit Originaltinten gearbeitet hast, sollten keine Probleme auftreten. Ich denke vielmehr, dass der Fehler bei Dir vielleicht sogar am Mainboard des Druckers, welches die Düsen ansteuert, liegt und das Ding irgendwo einen Elektrischen Defekt hat. Dass der Druckkopf hinüber ist würde ich sogar anzweifeln.
Das kann Dir jederzeit auch woanders passieren. Außerdem sind die Verbrauchskosten bei einem HP dank der integrierten Druckköpfe auch um einiges höher als bei Druckern die einen permanenten Druckkopf haben, ob Du also langfristig mit dem HP glücklich wirst, ist so noch gar nicht raus...

Du kannst ja dem CX5200 mal den Druckkopf ausbauen, ich habe den Druckkopf eines C82 auf diese Weise auch schon wieder hinbekommen, aber bitte keinen Alkohol benutzen...
von
Da muß ich dem VenomST zustimmen!

Wenn du die originalen Patronen ausgetauscht hast und der Drucker danach seinen Dienst verweigerte, hätte ich nach rumprobieren erst mal die Patronen reklamiert!

Denn auch diese können mal fehlerhaft sein!
Die Garantie ist um schreibst du, also warst du doch bisher damit zufrieden! Oder?

Und wenn ich mich nicht ganz irre (was ab und zu vorkommt) hätte man mit ein bißchen naja, die Reparaturabwicklung vielleicht, aber auch nur vielleicht über die Patronengarantie abwickeln können.
Ich habe es noch nicht gemacht, aber probiert hätte ich es auf jedenfall!
von
Es kann mir keiner erzählen, daß fünf neue orig. Patronen einen Chipfehler o.ä. haben.
Es wurde von mir auch nie behauptet, daß ich bis zum Garantieablauf mit dem Drucker zufrieden war !
Außerdem zeigte sich der "EPSON -Fachmann" nicht besonders kooperativ. (Wollte wohl gleich ein neues Gerät verkaufen)
Jedenfalls ist das Thema EPSON für mich erledigt !!
Wir können uns vielleicht mal über HP unterhalten, falls da mal ein Fehler auftritt.
von
@Dieter

Das war doch eine Frage und keine Behauptung! Darum das Fragezeichen :)
von
Original Patronen haben in der Regel keinen Chipfehler, das stimmt. Aber wenn der Drucker vorher lief und dann auf EINMAL nicht mehr druckte, dann ist der Druckkopf nicht im Arsch sondern die Steuereinheit. Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem CX5200.

Trotzdem sollte man es nicht auf die Firma schieben... Andere Frage, was machst Du mit dem defekten CX5200? Der Scanner ist sehr gut und ich habe hier noch einen funktionierenden C82 Druckkopf rumliegen, den man da einmontieren könnte... :)
von
Hallo Zusammen,

z.T. habt ihr ja Recht mit euren Beiträgen. Ich will auch nicht behaupten dass alle Espon-Drucker schlecht sind bzw. dass HP die besten Drucker baut. Ich war mit dem Drucker super zufrieden solange er gedruckt hat!!!! Es ist nur so daß ich in verschiedenen Foren immer wieder um das gleiche Problem beim CX5200 geht. Wenn man die (orginal) Patronen tauscht kommt es immer wieder vor, dass danach der Drucker nicht mehr druckt. Schickt man dann den Drucker zu Epson ein und die Garantie ist bereits abgelaufen (aber die Gewährleistung noch nicht!!!) so werden diese Drucker pauschal mit ca. 175€ repariert ohne zu prüfen, ob das Gerät schon bei der Auslieferung einen defekt hatte oder ob die Patronen einen defekt haben oder was sonst noch fehlerhaft sein kann. Für diesen Preis kann ich mir wieder ein neues Gerät kaufen. Und jedesmal wenn die Patronen leer sind ein neues Gerät kaufen ist für meinen Geldbeutel etwas zu kostspielig. Ich bleibe bei meiner Behauptung dass das Modell CX5200 an der Stelle eine Schwachstelle hat. Epson wird das Problem kennen und deshalb nur 1 Jahr Garantie auf das Gerät geben.

Ich habe auch über die Patronen-Garantie und Kulanz probiert etwas zu erreichen. Aber man bekommt ja kein Feedback was defekt ist oder an was es liegt dass nicht mehr gedruckt wird. Ich musste mir den Mund fusslig reden dass ich das Gerät wieder umsonst zurückbekommen habe. Dafür zahlt man normalerweise 40€ und für das Vernichten 10€.

Jetzt nutze ich das Gerät als Scanner und hoffe dass diese Funktion noch einige Zeit funktioniert!

Weiterhin werde ich nur HP kaufen auch wenn hier die Patronen etwas teurer sind. Dafür gibt es keine Probleme mit dem Druckkopf!!!

Mike
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:40
19:33
19:32
18:58
18:49
17:35
16.1.
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 290,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G2510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 366,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G4510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 158,58 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 234,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen