1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3620DWF
  6. WF-3620 druckt keine blaue Farbe mehr

WF-3620 druckt keine blaue Farbe mehr

Bezüglich des Epson Workforce WF-3620DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ziemlich unvermittelt druckt mein WF3620 kein blau mehr. Ich habe erst gedacht, ich hätte nicht aufgepasst und die Patrone(Refill) ist leer, aber die Patrone ist halb voll, daran kann es nicht liegen. Luftloch ist frei, der Farbautritt ist auch frei. Vorsichtshalber habe ich etwas Tinte nachgefüllt, was aber nichts bewirkt hat.
Der Drucker hat vor ca 1,5 Monaten einen neuen Druckkopf bekommen (0x97-Fehler und 3-Jahresgarantie), damals machte aber lediglich schwarz Ärger. So richtig verstopft kann er deshalb nicht sein.
Ich habe mehrere Druckkopfreinigungen durchlaufen lassen und auch kontrolliert, ob blaue Farbe in den Druckkopf gelangt. Dort ist frische Tinte an dem Stift, der in die Patrone geht und eigentlich müsste der Drucker drucken.
An ein selektives Sperren jeglichen blauen Farbmoleküls glaube ich nicht. Der Druckkopftest sieht ansonsten richtig gut aus - nur blau fehlt komplett, nicht mal ein kleiner Punkt.
Bevor ich einen Satz Originaltinte kaufe und dann eventuell trotzdem den Drucker schon wieder einschicken muss, frage ich mal hier im Forum:
Kennt jemand das Phänomen und weiß Rat?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
u.U. ist da Luft im System das kann schon mal bei schlecht sitzenden Patronen passieren. Mit WicReset z.B. kannst du Inkcharge verwenden das verbraucht zwar viel Tinte aber dann sollte sich das bessern. Mach mal einen Düsentest und stelle den hier rein, dann kann man das besser beurteilen
von
Ich würde zuerst eine neue Patrone einsetzen (am besten Original, zum reinen testen, ob es etwas bringt geht aber auch erstmal jede andere). Die Auslassventile bei den Quickfill/FillIin-Patronen (ich nehme an, wir reden davon) sind nicht unbedingt von höchster Güte, und wenn der Auslass "verkriesknattelt" ist, kann es durchaus sein, das der Druckkopf Luft zieht (der Druckausgleich nimmt immer den Weg des geringsten Widerstandes, klar oder?)...
Beitrag wurde am 01.03.18, 20:21 vom Autor geändert.
von
Die Patronen sind die Wiederbefüllbaren von Mindcomputing, gekauft vor einem Jahr. Verbrauchstechnisch bin ich aber immer noch bei der 1.Patrone. Ich habe zwischenzeitlich noch ein paar Reinigungen laufen lassen und Ergebnis sind ein paar blaue Linien. Irgendwie erinnert mich das an meine schwarze Patrone, die von Anfang an Probleme gemacht hat. Jetzt benutze ich die schwarze Originalpatrone und farbige Refillpatronen, was auch sehr gut funktioniert hat.
Das Ergebnis jetzt könnte tatsächlich darauf hinweisen, dass die Patrone schwächelt.

Der Scan von dem Prüfausdruck ist nicht sehr gut, das Gelb ist schwach, aber da.
von
Ich habe den gleichen Drucker und auch gelegentlich das gleiche Problem. Was bei mir fast immer hilft, sind mehrere Reinigungsvorgänge hinter einander . Einmal hat das auch nichts mehr gebracht, da habe ich mit einer Spritze und einem kleinen Schlauch von Hand Tinte in den Dorn gepresst. Nach der automatischen Reinigung war dann das Problem gelöst.
Am besten lässt du die Farben noch zwei, drei mal reinigen, dann sollte die blau wieder komplett da sein
von
Ich habe einen neuen Tesa-Streifen unter die Patrone (beim Original zieht sich der Klebestreifen in die Öffnung, beim Refill nicht) geklebt und WicReset (Druckkopfreinigung und Inkcharge - wenn schon, dann alles) laufen lassen... und die Farbe ist wieder da!!!!!
Verstehen tue ich das nicht, daber es hat funktioniert. DANKE! DANKE! DANKE für eure Hilfe!
Aber auch wenn es wieder funktioniert, werde ich mir wohl mal wieder O-Patronen für Zwischendurch leisten und neue Refill-Patronen....
Beitrag wurde am 01.03.18, 22:15 vom Autor geändert.
von
Lieber Boomer123, was ist WicReset und was ist Inkcharge? Mir sind diese zwei Begriffe nicht bekannt und bin ihnen in der Epson Literatur auch noch nicht begegnet. Wenn ich lese, wie viel Probleme auch mit den nachfüllbaren Patronen möglich sind, kommen mir immer mehr Zweifel, ob ich nicht mit alternativen (nicht selbst gefüllte) Patronen, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe, besser bedient bin. MfG Privatus
von
WicReset ist eine Art Servicetool für Epsondrucker und InkCharge ist eine Option darin, dadurch wird der Druckkopf mit richtig viel Tinte gespült (wie bei der ersten Benutzung des Gerätes).

Über die Billignachbauten wirst du insgesamt mehr schlechte Erfahrungen lesen können, als über die FillIn-Patronen, nur sind diese verteilter, da jeder Ebayramscher diese unter irgendwelchen eigenen Fantasiemarkennamen verkauft. Wenn du mit 1-2 Sätzen im Jahr hinkommst, nimm einfach das Original...
von
Lieber McJack, danke für die Antwort.
Zum WicReset: Verstehe ich richtig, dass dieses kostenfreie Utility vertrauenerweckend und empfehlenswert ist?
Zu den nachfüllbaren Patronen bzw. Alternativpatronen: Ich habe bisher nur mit den von der Stiftung Warentest empfohlenen iColor von Pearl schlechte Erfahrungen gemacht.
Da ich aber nicht nur 1 - 2 Sätze im Jahr benötige (auch das würde schon 200 Euro kosten!), sondern etwa 5 Sätze, sind die Originalpatronen vollkommen unakzeptabel.
Da hätte ich mir gleich einen Farblaserdrucker kaufen können. (Der letzte Hinderungsgrund war der Umstand, dass mein Drucker im Obergeschoß meines Hauses steht und ich einen riesigen und sperrigen Drucker mit über 30kg ohne Hilfe nicht aufstellen kann.)
Der Kritikpunkt, wonach die Folgekosten der Tintendrucker (um zwei Euro je ml Tinte!)
unakzeptable sind, wurde von Epson wenigstens mit den Ecotank Druckern ansatzweise beachtet.
MfG Privatus
Beitrag wurde am 02.03.18, 15:09 vom Autor geändert.
von
Vertrauenserweckend: ja, empfehlenswert: Auch ja, aber nur, wenn es nötig ist...Du findest es hier www.2manuals.com/...

Ok, bei 5 Sätzen geht das ganze etwas ins Geld, ist aber im Unterhalt immer noch weit günstiger als jeder bezahlbarer Farblaser, die Teile sind im Unterhalt schweineteuer und Fremdmaterial taugt im Farblaserbereich rein gar nichts...Mit den FillIn Patronen machst du im Grunde nichts verkehrt, sie halten halt nicht ewig und der Auslass ist recht sensibel (bloß keine Spritze ohne Nadel in den Auslass stecken um Tinte oder Luft abzusaugen, schneller kriegt man die Teile nicht kaputt)...Und so teuer sind sie ja nicht, Serhat nimmt 21,90 € inkl. Versand und ist sehr kulant, etwas günstiger bekommst du sie direkt in China z.B hier www.aliexpress.com/... (dann halt ohne Kulanz und Support...)
von
WicReset hat unterschiedliche Funktionen. Manche sind kostenpflichtig andere nicht. Vorteilhaft ist dort das man Reinigungen in unterschiedlichen Stufen und damit auch unterschiedlichem Verbrauch an Tinte einstellen kann. Zusätzlich kann man wie bei der Erstbefüllung das Tintensystem befüllen und so Luft herausdrücken. Auch kann man ein ausführliches Fehleprotokoll einsehen. Nur das Rücksetzen des Resttintentanks und das Aufspielen einer älteren Firmware kostet Geld.
FillIn Patronen unterliegen auch der Alterung, bei Einmalpatronen merkt man das nicht aber eben bei solchen Patronen. Dazu kommen die üblichen Fertigungstoleranzen in Fernost ;-)
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:37
10:10
05:42
01:41
20:40
17.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
08.07. HP Sprocket Studio: Konkurrenz für Canons Selphy-​Fotodrucker
02.07. Kyocera Ecosys P3145dn, P3150dn und P3155dn: S/W-​Laser mit niedrigen Folgekosten
02.07. HP reduziert Tonerfüllmenge: Weniger Reichweite bei HP-​Tonern
02.07. HP Laserjet Enterprise M507-​ und MFP M528-​Serie: Oberklassige Monolaser
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 189,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 98,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 316,88 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 309,98 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 254,89 €1 Brother MFC-L3730CDN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,61 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,81 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,90 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen