1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Tinten-Absaugpad läuft über

Tinten-Absaugpad läuft über

Bezüglich des Canon Pixma iP5200 - Drucker (Tinte)

von
Hallo,

ich besitze seit über 10 Jahren einen iP5200, der bis vor kurzem problemlos funktionierte, und den ich seit Anbeginn problemlos mit Inktec-Tinte nach der Durchstich-Methode refille. (Einige der Patronen sind sogar noch solche, die damals mit dem Drucker geliefert wurden.)
Ich bin extrem-wenig-Drucker, drucke jedoch ca. alle 2 Wochen mal einen Düsentest aus, damit nichts eintrocknet.

Vor einigen Wochen ergab sich ein Problem: Die Pigmentschwarz-Testdrucke zeigten ausgefallene/verschmierte Düsen an, die jedoch nicht richtig ausgefallen schienen: nach jedem Reinigungsvorgang änderten sich die betroffenen Düsen.
Mittlerweile zeigte mir der Drucker an, dass sich der Inhalt der Pigmentschwarz-Patrone dem Ende entgegen neigte (da ich auch einen Chip-Resetter habe, kommt das meist sehr gut hin), doch diesmal war die Patrone nach einer optischen Kontrolle noch völlig voll, doch wie gesagt war der Drucker der Meinung, die Patrone müsse nun nach x Reinigungsvorgängen und fast keinen Druckvorgängen leer sein.

Ich habe mir daraufhin eine nagelneue Original-Canon-Pigmentschwarz-Patrone gekauft, da ich dachte, die alte müssen wohl irgendwie verstopft sein, und der Drucker bekäme dort keine Tinte mehr heraus.

Als die neue Patrone jedoch die gleichen Probleme aufwies (keine Striche, doppelte Striche oder verschmierte Striche im Testdruck, nach jedem Reinigungsvorgang wechselnd), habe ich mal die Taschenlampe zur Hand genommen und in den Drucker geschaut.

Ergebnis: Der Druckkopf ist von unten ziemlich verschmiert, und das für das Pigmentschwarz zuständige Tintenabsaugpad ist bis zum Stehkragen voll mit alter Tinte.

Vom Drucker selber gab es in all der Zeit keine Beschwerden, und meines Wissens nach sind die Waste-Ink-Pads unten im Drucker auch noch nicht voll, auch wenn ich mir den aktuellen Waste-Ink-Stand lange nicht mehr ausgedruckt habe.
Aber ich will nicht ausschließen, dass bei meinem besonderen Druckverhalten (extrem wenig drucken, aber alle 1-2 Wochen mal einen Düsentest drucken mit entsprechend ausgeführter automatischer Druckkopfreinigung) der Waste Ink-Zähler sich nicht verzählt hat, und die Tinte vielleicht doch höher steht, als der Zähler annimmt.

Was kann ich da tun?
Es gibt ja diese Anleitung auf DC zum Wechsel der Waste-Ink-Pads:
Workshop: Resttintentank bei Canon Pixma iP4200 / iP5200 tauschen

Meint Ihr, dass ich damit auch den Tintenstau direkt im Absaugpad beheben könnte?
Ich würde den Drucker eigentlich ganz gern weiter nutzen, da er nach all den Jahren immer noch eigentlich völlig tadellos funktioniert, und prima zu refillen ist.
Beitrag wurde am 20.08.17, 23:58 vom Autor geändert.
von
Hallo Harvester,

lange nichts mehr von dir gehört.:)
Ich würde den Drucker mal öffnen wir hatten hier schon das Problem, das sich unten wo der Schlauch in das Vlies geht, ein Tintenpfropfen gebildet hat und so die Tinte nicht mehr richtig abgeführt wird so kannst Du dann auch gleich mal Prüfen, ob der Schlauch noch durchgängig ist, wenn Du Pech hast, hat die Pumpe einen defekt, das heißt, auch wenn das Wasser vom Farbigen Teil der Reinigung abgepumpt wird kann es durchaus sein das es beim Text-schwarz nicht mehr Funktioniert.

sep
von
Oh hallo... ein altbekannter Name, und mittlerweile sogar Mod!
Ich habe schon echt ewig nicht mehr reingeschaut, da der Drucker und das Refillen einfach perfekt funktionierte, und sich somit nicht viel Neues ergab, aber Leute mit Druckerfragen verwies ich immer gern auf diese Seite... und nun gehöre ich selber wieder einmal dazu. :)

Danke, danach werde ich mal schauen.

Wie lagert man denn derweil wohl den Druckkopf am besten, damit er nicht eintrocknet?

Umgedreht (Patronen auf den Tisch), und den eigentlichen Druckkopf mit den Düsen abgedeckt mit etwas Klarsichtfolie oder so?
von
Wenn ich das Richtig sehe in der Beschreibung hat fr@nk wohl nur die Patronen entfernt und den Druckkopf nicht ich denke wenn man das Zug um Zug macht an einem Stück dürfte da so schnell nichts eintrocknen ansonsten wenn Du das nicht an einem Tag machst würde ich den Druckkopf auf Küchentuch stellen und die einzelnen Siebe von oben Durchspülen bis sich auf dem Küchentuch (Düsen) unten keine Tinte mehr zeigt und dann in einem Folienbeutel verstauen das müsste normalerweise Reichen.
von
Vielen Dank, das werde ich mir dann bei Gelegenheit mal anschauen.
Ich hab gerade noch einmal nachgeschaut und festgestellt, dass ich sogar noch die originale orange Transportsicherung des Kopfes habe. In einem geordneten Haushalt geht doch nichts verloren, trotz Umzug etc. :)
Warscheinlich stelle ich den Kopf dann so lange einfach dort hinein inklusive Patronen und mache vielleicht noch einen Beutel drumherum oder so.
von
Hallo,

weder die Patronen, noch der Kopf müßen für die Druckerdemontage entnommen werden.

Wenn aber die Reinigungseinheit gespült werden soll, muß der Kopfschlitten aus der Parkposition.
Wie Sep schon geschrieben hat, ist wahrscheinlich ein Teil der Reinigungseinheit verstopft. Die Einheit besteht aus zwei Teilen, einer ist nur für die Farbtinten- der andere für die pigmentierte Schwarztinte zuständig.
Es kommt bei diesen Modellen sehr häufig zu Verstopfungen des Schwarzsegmentes.
Die ursächliche Verstopfung befindet sich meißt im unteren Teil der Einheit. Diese Verstopfung führt zur Tintenansammlung bis hoch zu den Filterpads.

Gruß,
Sven.
von
Ich habe mich dem Drucker nun mal gewidmet, und die Verstopfung beseitigen können, so dass wieder gut Pigmentschwarz abgesaugt wird.

Beim anschließenden Düsentest ist mir dann allerdings aufgefallen, dass die untere Hälfte der Fotoschwarz-Reihe nur halb gedruckt wird.
Die daraufhin versuchte automatische Druckkopfausrichtung schlägt fehl (er druckt dann einfach gar nichts aufs Papier), und eine Überprüfung der Einstellungen zeigt, dass Spalte "F" auch irgendwie so aussieht, als würde nur die Hälfte gedruckt werden, wenn ich das richtig interpretiere.

Hmpf. Dann ist wohl bei der Aktion irgendwas an der Elektrik kaputt gegangen, oder?
Beitrag wurde am 26.08.17, 02:53 vom Autor geändert.
von
Ja der untere schwarze Streifen ist Fehlerhaft, soll heißen die Düsen sind zum teil ausgefallen Elektronik Problem.
von
Das ist blöd, hatte ich aber schon vermutet. Schon als ich das rechte Tastenpanel entfernen wollte, fiel mir auf, dass manche Kabel ganz schön abgeknickt waren, und ich dachte mir: "Oh oh... na, ob das später keine Probleme mit der Elektrik gibt...". Vielleicht war ich da bei der Demontage zu unvorsichtig, aber ich weiß es nicht genau.

Naja, nicht so wild, mit ca. 11 Jahren Dienstzeit hat der Drucker ja seine Schuldigkeit getan.

Der Vollständigkeit halber habe ich meine Reinigungs-Erfahrungen noch mal in den passenden Thread geschrieben.
DC-Forum "Workshop: Resttintentank bei Canon Pixma iP4200 / iP5200 tauschen"
Beitrag wurde am 26.08.17, 23:27 vom Autor geändert.
von
Das Problem ist in dem Fall oft der Druckkopf wir hatten hier schon fälle, das nach dem Einsetzen eines neuen Druckkopf, der Fehler weg war, aber es gibt diesen Druckkopf nicht mehr und wenn dann sind das mitunter aufgearbeitet die aus China kommen und da haben schon einige User hier schlechte Erfahrung gemacht, ich denke, aber auch der Drucker hat seinen "Ruhestand" verdiente.:-)
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:17
20:12
20:07
20:04
19:02
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 210,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,89 €1 Brother DCP-J4120DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,88 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen