1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker für Betriebssysteme Linux-Kubuntu und/oder Windows XP

Drucker für Betriebssysteme Linux-Kubuntu und/oder Windows XP

von
Mein HP 600 Deskjet hat offensichtlich den Geist aufgegeben. (Patronenwagen fährt nach dem Patronenwechsel, mit Kontaktputzen usw., immer wieder in die Mittelstellung).

Ich bin jetzt auf der Suche nach einem Nachfolger, der mit den auf meinem Rechner installierten o.g Betriebssystemen zurecht kommt.
Die Lieferanten bzw. die Hersteller halten sich mit eindeutigen Aussagen dabei sehr zurück.
Gibt es jemanden der mir da weiter helfen könnte?

Vorausetzungen:
Tinte oder Laser ist egal,
bin privater s/w Wenigdrucker
verwende auch Makulatur

Hoffnungsvoll

Rostock
von
Hier würde ich eine S/W-Laser empfehlen, am besten mit PCL5/6 und PS Unterstützung.
S/W-Laser sind in der Regel recht unproblematisch. Und drucken auch oft am günstigsten.
Mit Makulatur meinst du sicher gebrauchte Papier, das sollte auch jeder Drucker mitmachen wenn das Papier ansonsten fehlerfrei ist.
z.B. der Brother HL-L5100DN , wenn der nicht schon überdimensioniert ist. Brother bietet da auch Linux Treiber.
von
Ja, da kann man so gut wie jeden S/W A4 Laserdrucker nehmen. Ich würde nur nicht das billigste vom billigen nehmen. Den auch beim Wenigdrucker ist die Kassette irgendwann mal leer.
...und dann zahlst du drauf, nicht zu knapp.
Bei meiner Hausmarke stünden z.B. Lexmark MS415dn oder MS510dn zur Wahl. Äußerlich identisch, der kleine knapp unter einhundert Euro, der Größere ungefähr 170,-

Empfehlung wäre ganz klar der Größere, denn nur der kann mit den großen Kassetten umgehen (20.000 Seiten), die dem kleinen verwehrt bleiben (nur 10.000 Seiten). Die doppelt so Große kostet aber nur 20 Prozent mehr wie die kleinere.

Ich hab den Druckerfinder mal auf maximal 2 Cent pro S/w Seite gesetzt. Der von HJK empfohlene Brother findet sich dort auch wieder.

Drucker-Finder (Marktübersicht)

Von den Dells würde ich die Finger lassen, weil ausschließlich Direktvertrieb. Die Abhängigkeit von Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen ist da noch mal höher als bei allen anderen eh schon.
Mit Samsung steh ich auf Kriegsfuß. Materialien, Haptik, Haltbarkeit hat man schonmal besser gesehen.

MfG Rene
Beitrag wurde am 23.02.17, 18:56 vom Autor geändert.
von
Sehe das ähnlich wie chandeen, aber als Ersatz von einem HP Deskjet 600 wird der Druckumsatz nicht besonders hoch sein. Bei Dell gibt/gab es nicht nur den Direktvertrieb, aber die verkaufen in Europa wohl keine Drucker mehr. Bei Samsung bin ich ähnlich eingestellt. Ansonsten eher auf die Ausstattung und die Druckkosten achten.
von
:-)
Ich musste erst mal googlen, was HP Deskjet 600 ist... und ich dachte, ICH bin alt:-)

Ich bin ja ein Verfechter von Nachhaltigkeit, weswegen ich jeden Sinnlos-Neukauf ablehne.
Wenn der TE sich mal in eine Auktionsbörse, deren Name hier nicht genannt werden muss, begibt, findet er dort diverse MS510dn oder HL-L5100 für 50,- bzw. knapp über 100 Euro, die in der Regel deutlich unter 50.000 Seiten auf dem Tacho haben (das ist NICHTS!).
Dort suche er sich einen Händler (nicht von privat) und erwerbe er einen solchen guten Gebrauchten mit einem Jahr Gewährleistung und halbwegs vollem, aber gebrauchtem Toner.
Vorteil: Weniger Geld ausgegeben, für Privatleute ewig haltbar, keinen neuen Müll produziert.

MfG Rene
Beitrag wurde am 23.02.17, 21:06 vom Autor geändert.
von
Hallo,

beim Deskjet 600 Serie war es so, daß der Patronenschlitten in die Mitte gefahren ist wenn eine Patrone defekt war.
Bei diesen 29er Patronen wird viel überlagerte Ware angeboten. Oft löst sich nach einer Weile die Kontaktfolie langsam auf.
Ich würde ggf. nochmal eine andere Patrone ausprobieren. Möglicherweise findet sich ein Laden (Nachfüllshop o.ä.) wo man das Gerät zum Patronenwechsel mitbringen kann.

Wenn man mit dem Gerät zufrieden ist und keine weiteren Funktionen benötigt, dann würde ich es nicht ersetzen.
Eine weitere Möglichkeit wäre, den Deskjet 600 gegen einen gebrauchten aus der 900er Reihe (916/ 920/ 930/ 940/ 950/ 970/ 990) zu ersetzen. Die haben auch noch einen Parallelanschluß und laufen definitiv unter XP und sind ausserordentlich zuverlässig. Allerdings benötigen diese Modelle auch eine Farbpatrone.

Gruß
Sven.
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:17
20:12
20:07
20:04
19:02
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 210,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,89 €1 Brother DCP-J4120DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,88 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen