1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Lehrer sucht Laserdrucker

Lehrer sucht Laserdrucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

da unser Farbdrucker gerade nicht mehr mitspielt und sehr schnell auch bei neu ausgetauschten Patronen eintrocknet, suchen wir einen Laserdrucker (Farbe) mit geringen Folgekosten. Geeignet für Lehrer. Einen S/W Laserdrucker von HP steht bereits Zuhause mit dem wir vollends zufrieden sind und weiterhin drucken werden (jedoch keine farbigen Folien möglich).

Kriterien:

Laser (S/W + Farbe)
Duplex
Budget ka. vielleicht bis 200/300€
Drucken auf Overheadfolien
gute Scanauflösung
Airprint wäre optional, nice to have
Multifunktionsgerät (Drucken, Kopieren, Scannen), wobei dieser Punkt in der Rangfolge ganz am Schluss ist


Das ausschlaggebenste werden wohl die Tonerkosten sein. Auf die Druckgeschwindigkeit kommt es mir nicht so sehr darauf an. Bisher habe ich die Marken: Brother, HP, Samsung, Kyocera und Canon verglichen.

Ergebnisse Multifunktionsgeräte:
Platz 1: Brother DCP-9017CDW
+ 260€ + Tonerkosten von 60€

Platz 2:HP Color Laserjet Pro MFP M274n
+270€ jedoch -Tonerkosten von 180€

Ergebnisse Drucker:
Platz 1: Brother HL-3152CDW
+170€ +Toner 60€

Platz 2:Kyocera Ecosys P6021cdn
+170€ -Toner 90€

Samsung/HP fallen wegen ihren zu hohen Tonerkosten raus.

Was meint ihr? Habt ihr noch einen Vorschlag?


Vielen Dank schon mal!
Beitrag wurde am 22.01.16, 15:42 vom Autor geändert.
Seite 3 von 4‹‹1234››
von
Wenn A3, dann den Epson Workforce WF-7620DTWF und nicht den Epson Workforce WF-7610DWF. Nur eine Papierkassette ist Käse.

Lesestoff zu Epson (wurde oben schon erwähnt):

DC-Forum "Epson WF 3620 - Schiefe Zeile - Defekt?"

Für mich ist das in der Praxis irrelevant, Geschäftsbriefe und Abgabeexemplare werden ohnehin in "bester" Qualität gedruckt. Aber man sollte sich des "Problems" bewusst sein.

Ach ja, den Refill von diesen Nachfüllpatronen bekommt man auch als Laie hin, wenn man sich vorher mal die Anleitung (en) im Netz (z.B. hier im DC) und die yo*t*be Filmchen anschaut...

Allein das "gute Gefühl", bei der Tinte nicht "abgezockt" zu werden, lohnt die Investition.
Beitrag wurde am 24.01.16, 10:03 vom Autor geändert.
von
Hab den Beitrag gelesen, wo der beschriebene Fehler auftritt.
Hab ich dich richtig verstanden, wenn du sagst, falls der Fehler auftritt, direkt zurücksenden und einen anderen neuen (aber gleiches Modell) anfordern?
Wieder testen und falls der Fehler nicht auftritt, passt alles?

Welchen Drucker hättest du anstatt deinem denn dann bevorzugt?
Ist das wirklich so leicht wie in diesem Video bspw.? Ich kaufe mir eine Flasche voller Tinte und fülle diese mit einer Spritze in die Druckerpatronenbehälter?
[ [www.youtube.com/... ] (Film)

2 Fragen:
1) Brauche ich dafür extra Behälter oder kann man dies in die Originalen einfüllen?
2) Wo kaufe ich denn die Refill-Fläschchen?
Beitrag wurde am 24.01.16, 13:24 vom Autor geändert.
von
Dieser "Kursiv-Fehler" tritt nur beim Drucken in "Standardqualität" auf. Bei hoher Qualität nicht. Du musst entscheiden, ob Dich das stört. Mein Drucker hat es auch (ich wusste es vor dem Kauf NICHT), aber ich schicke ihn nicht zurück, da im Thread erwähnt wurde, dass es wohl fast alle trifft. und da ist mir der Aufwand zu hoch.

Zu den Fragen zum Refil: Lies doch erst mal die Threads hier unter "Refill". Die durchsichtigen Patronen, die Du im Video siehst, sind die "Spezial-Patronen mit Auto-Reset Chip" zum Nachfüllen. Die kaufst Du zusammen mit 4x 100ml Tinte (und 4 Spritzen) für insgesamt ca. 70...80 € (je nach Druckermodell), und hast - was die Druckkosten angeht - für lange Zeit Ruhe.
Beitrag wurde am 24.01.16, 15:59 vom Autor geändert.
von
Ohjeee, hab mir gerade die PDF und paar Forenzusatzbeiträge zum Refill durchgelesen!
Das ist mir viel zu kompliziert :D Hab aufs erste Mal nur Bahnhof verstanden von iwelchen Kanülen etc.

Okay! Angenommen ich entscheide mich für den Epson 5620er und kaufe Originaldruckerpatronen, dann suche ich am besten hier im Forum [ [Tinte] ] (Epson T7891 (ab 34 €)) und bestelle mir bspw. diese Schwarz [ [T7891] ] (www.profitoner.de/...) für ca. 42€ + Versand.

Dazu noch Cyan, Gelb und Magenta für ca. 42+ €, d.h. Folgekosten für die Patronen von ca. 42*4 €= grobe 170€.
Für das Geld würden mir die Tinte dann jeweils 4000 Seiten je nach Nutzung reichen.
Soweit richtig?

Wenn ich dann ca. 300-600 Seiten / Jahr (Schätzung +/-) drucke, also 6,5 Jahre.
Und somit würde ich ca. 30€/Jahr für die Originaltinten bezahlen.

Das hört sich doch immer noch preiswert an, falls meine Rechnung stimmt.
von
Der 5620 druckt wirklich recht günstig mit Originaltinten und man behält die Vorteile der Originaltinte (wisch-, wasser- und markerfest).
von
Zusätzlich behält man auch die Vorteile der Garantie. ;-)
von
Hallo,

endlich hab ich auch eine Antwort auf das Druckvolumen bekommen :)

Also für das genannte Druckvolumen halte ich die Originaltinten bei einem Epson Workforce Pro WF-5620DWF schon für ökonomisch gute Wahl. Wenn man hier mit der Zeit nicht mehr druckt, wird man aber auch kaum die 4.000er Kartuschen nachkaufen, so dass ein Epson Workforce Pro WF-4630DWF mit 3 Jahren Garantie auch ausreichend ist.

Man kann sich aber auch die Frage stellen, ob hier nicht eine Stufe kleiner, wie beim Epson Workforce WF-3620DWF oder auch die A3-Version Epson Workforce WF-7620DTWF ausreichend ist.

In der Praxis wird man wohl kaum auf die ISO-Normreichweite kommen, aber die Patronen der kleinen Modelle sind ja auch schon so groß, dass man einige Zeit Ruhe hat.

Gruß

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke euch! Wirklich ein klasse Board hier: Werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen!

@budze: Da lege ich glaub lieber einen 100er drauf und habe das für längere Zeit kostengünstigere, gr. & neuere Modell. An den Anschaffungskosten solls nicht liegen!

Somit ist die Entscheidung meinerseits für den 5620er gefallen! :)

Vielen Dank!
Beitrag wurde am 24.01.16, 21:29 vom Autor geändert.
von
Ja, wenn man sich auf Originalpatronen festlegt, sieht die Rechnung anders aus. Da punkten dann die Drucker, die viel Tinte mitbringen. Diese 4.000-Seiten Patronen enthalten immerhin je Farbpatrone 34ml Tinte, und die schwarze sogar 65ml.

Das tut dann zwar 1x richtig weh, wenn die Startertinte (immerhin auch gut für "900 Normseiten") verbraucht ist, aber danach sollte für lange Zeit Ruhe sein.

Da lohnt dann bei kleinem Druckvolumen auch kein Refill-Set, was in der Schublade verstaubt (oder vertrocknet).

Gerade nochmals nachgeschaut: die "weißen Drucker" werden von Epson als Bürogeräte für den harten, gewerblichen Einsatz angepriesen, konzipiert für mehrere tausend Ausdrucke im Monat. Für den Epson Workforce Pro WF-5620DWF gibt Epson 35.000 Seiten (fünfunddreißigtausend!) als maximales Monatsvolumen an...

Den dürfte man als "Gelegenheitsdrucker" kaum kaputt kriegen, es sei denn durch die Wenignutzung treten Probleme mit der Tinte auf.
von
Hallo,

ich glaube aber kaum, dass sich ein Epson Workforce Pro WF-4630DWF und ein Epson Workforce Pro WF-5620DWF in der Haltbarkeit irgendwas tut. Die Geräte sind imo komplett baugleich, bis auf die Papiererweiterbarkeit und ein Paar fehlenden Netzwerkfunktionen.

Die Frage ist aber eben doch, ob man bei dem Druckvolumen für weitere 4.000 Blatt Tinte in Vorkasse gehen will. Ich denke da reichen auch die mittleren Kartuschen, die in Blatt je Seite auch ganz günstig sind. Dazu gäbe es eben die 3 Jahre Garantie.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 3 von 4‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:56
00:55
00:51
23:43
23:09
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 326,76 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen