Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Multifunktionsgerät mit Faxfunktion - Fax über Internet / VoIP

Multifunktionsgerät mit Faxfunktion - Fax über Internet / VoIP

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

bald werden wir unseren Anschluss von Telekom DSL auf Glasfaser umstellen können. Der Glasfaser-Router ist schon im Wohnzimmer nahe dem Fernseher platziert (Vorbereitung für TV über Internet). Ein einfaches Telefon kann man sicherlich an dem Router direkt anschliessen und die Basisstation für das DECT Telefon wird kaum negativ auffallen, weil klein.

Es soll aber auch ein Möglichkeit zum Faxen bleiben. Ein Faxgerät soll aber nicht im Wohnzimmer platziert sein.

Daher stellt sich die Frage, gibt es ein Multifunktionsgerät zum Drucken (über LAN-Netzwerk (WLAN muss nicht sein)), Scannen (Kopieren) und Faxen, welches aber Faxe über LAN (oder WLAN) versendet ?

Einzige Alternative, die ich bisher gefunden habe, ist z.B. eine FritzBox mit analogem Telefonanschluss zu nehmen, dort das Fax-Gerät anzuschliessen und per VoIP zu arbeiten. Nachteil wäre die Anschaffung eines zusätzlichen Gerätes mit entsprechenden Kosten. Da würde ich doch lieber in ein gutes Mutlifunktionsgerät investieren.

Gibt es solch ein Multifunktionsgerät überhaupt ?

Falls ja, Nutzung wäre im Heimnetz hauptsächlich drucken und ein paar mal im Monat ein Fax zu versenden, falls möglich könnte ein Fax-Empfang auch als E-Mail Anhang erfolgen, den man dann ggf. ausdrucken kann, das Fax-Gerät muss nicht permanent im Bereitschaftsmodus sein.

Vielen Dank für Eure Anregungen (auch Vorschläge für eine alternative Vorgehensweise bzgl. Fax Versand/Empfan),
Joe
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Hi,

Danke für die Erläuterungen.

Genau zwei Punkte waren auch in meiner Überlegung
1. Folgekosten (Toner/Tinte, Strom etc.)
Da habe ich halt keine Ahnung, was man hier so als günstig ansieht, kann man das irgendwo vergleichen ?

2. Tinte eintrocknen
Das war mit ein Argument bei der gestrigen Beratung. Da das Gerät in den Sommermonaten wenig, dafür im Winter um so mehr genutzt wird (ja, ich habe oben nur Durchschnittswerte angegeben, hätte ich spezifischer sein sollen, sorry dafür) wurde mir auch die Gefahr des Eintrocknens suggeriert (wobei ich auch manchmal das Gefühl hatte, das "Auslaufmodell" muss an den Mann gebracht werden). Da bin ich mir halt nicht sicher, wie lange/viel der Drucker arbeiten muss, um das zu verhindern. Kann das Gerät also auch mal drei oder vier Wochen ohne nur einen einzigen Ausdruck stehen?

Ansonsten tendiere ich zu dem Gerät mit den geringsten Folgekosten (und sofern ich Tinte nachfüllen kann und diese nicht den Druckkopf zusetzt, ist das eine gute Option).

Wie erwähnt, falls es irgendwo eine Aufstellung der Folgekosten gibt, wäre ich für einen Hinweis sehr verbunden.

Grüße
Joe
von
Die Aufstellung der Folgekosten kannst du eigentlich bei jedem Gerät hier finden (Ausnahme Kopierer). Wenn man es etwas genauer haben möchte ist man auf www.druckkosten.de (hier mal beide Geräte bei 50 Seiten/Monat verglichen : www.druckkosten.de/... ) allerdings sollte man beachten das bei den Kosten die Reinigungen und Kalibrierungen nicht enthalten sind, die bei Wenigdruckern schon einen hohen Prozentsatz ausmachen können. Aber das kann man leider nicht ändern, da die Hersteller da keine Angaben dazu machen. Aber trotzdem sind so die Druckkosten gut vergleichbar.
Preiswerte Lasergeräte wie der Brother haben oft hohe Druckkosten und sind meist schlechter ausgestattet, haben dafür aber aber eine bessere Druckqualität schon auf Normalpapier. Vorteile von Tintenstrahlern sind die bessere Fotodruckqualitäten und meist die bessere Ausstattung, wirken aber meist auch etwas anfälliger in der Mechanik. Dafür haben Tintenstrahler den Vorteil des niedrigen Stromverbrauches und der emissionsloseren Drucktechnik, die gerade im privaten Bereich besser ist. Nachfüllen kann man besser Tintenstrahler, allerdings hat man oft Nachteile in Kauf zu nehmen wie zum Beispiel wisch- und markerfeste Ausdrucke die bei Epson eigentlich Standard sind. Bei Farblasern sollte man aufgrund der Feinstaubbelastung nicht selbst nachfüllen, oft ist es auch besser auf Originaltoner zu setzen um weitere Probleme zu vermeiden. Farblaser sind sehr von der Qualität des Toners abhängig und nicht alle Alternativtoner sind da gut (schwer da etwas direkt zu empfehlen, da Probleme häufig erst nach einer ganzen Weile auftauchen)

Bei Online-Faxanbietern muss man sich im Klaren sein, dass die Dokumente für den Anbieter einsehbar sind und auch die rechtliche Bewertung kann da fragwürdig sein. Das ist für viele aber gerade bei Fax wichtig, ansonsten könnte man das ja auch mailen.
von
Hier sind Infos zum Brother: www.druckerchannel.de/...

Hier zum Epson: www.druckerchannel.de/...

Tintendrucker benötigen ca. 35 Watt während des Betriebes und im Standby ca. 2 Watt, Laserdrucker ca. da 10-fache gefühlt.

Beim Laser laufen Lüfter die die Hitze herunter kühlen müssen, ggf. noch eine Geruchsbelästigung und ddas Thema Ozon kommt gelegentlich ins Spiel.

Die Tinte sollte während deiner Sommerpause nicht eintrocknen, ich vermute mal auch dann wirst Du 1-10 Seiten drucken.

Wie sieht es mit Nutzung eines Smartphones oder Tablets aus? SInd hier Apps/Treiber für diese verfogbar?

Soll ggf. direkt von einer Speicherkarte/USB-Stick gedruckt werden, sind diese Anschlüsse an Drucker vorhanden.

Als Papier würde ich Mondi Color Copy 90gr oder 100gr verwenden (7-10€ je 500Blat)
von
Wow,

Danke für Eure wirklich detaillierten Antworten. Werde ich mir noch genauer ansehen müssen, insbesondere den Vergleich etc.

Grüße
Joe
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:57
15:22
14:41
14:34
13:56
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
08.08. Canon Pixma TR4550: Pixma MX495-​Nachfolger mit Duplexdruck
07.08. HP Sicherheitslücke CVE-​2018-​5924/5925: Firmwareupdate für über 150 Tintendruckerdrucker von HP
06.08. Canon Pixma TS9550 und TS9551C: Erster A3-​Multifunktions-​Fotodrucker von Canon
02.08. Canon Pixma TS, TR und Zoemini: Canons Pixma-​Herbstkollektion und "Zink"-​Fotodrucker
02.08. Epson Surecolor SC-​T3100 und SC-​T5100: Günstige A1 und A0 Drahtlos-​Plotter
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Avision AP3021U

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 227,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 237,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 187,90 €1 Epson Ecotank ET-2600

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 115,35 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 419,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen