1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Patrone mit Auto-Reset-Chip wird nicht mehr erkannt

Patrone mit Auto-Reset-Chip wird nicht mehr erkannt

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Kollegen,

Für meinen Canon PIXMA MG5550 verwende ich FastFill-Patronen mit Auto-Reset-Chip von prodinks. Funktioniert tadellos - wenn man keinen Fehler macht...

Und den habe ich gemacht und entgegen der Anleitung für den Wechsel nicht abgewartet, bis der PIXMA meldet "Patrone jetzt leer". Und nun erkennt das Gerät die nachgefüllte Patrone nicht mehr.

Selber schuld, klar. Trotzdem die Frage: Kann ich da noch etwas retten???

Dank für Tipps!
von
Hallo,
wo soll der Fehler den sein, Du hast die Patrone aus dem Drucker geholt, der Chip setzt sich dann wieder auf voll, da müsste es doch Gleichgültig sein ob da noch Tinte in der Patrone ist...

Bei den Patronen heißt es in der Anleitung
soll wohl heißen nicht unbegrenzt...
vielleicht alle Patronen mal der Reihe nach neu einsetzen.......

sep
von
Kauf dir doch in einem Refill-Shop eine Patrone für paar Euro die dein Drucker nicht erkennt. Dann weißt du ja ob der Drucker oder irgendwas mit dem ARC - Chip ist.

Normalerweise kannst so oft wie du willst die Patronen entfernen.
Beitrag wurde am 14.08.14, 19:45 vom Autor geändert.
von
> Wo soll der Fehler denn sein, ...

Ich vermute, hier:

Die Anleitung besagt, man solle warten, bis der Drucker den Druck stoppt und für eine Patrone meldet, sie sei wahrscheinlich leer und solle jetzt ausgetauscht werden. Optional bietet er hier die Möglichkeit, sozusagen auf eingene Gefahr trotzdem weiterzudrucken. Dieses solle man aktivieren. Und dann kann man gleich oder später die Patrone austauschen und der Drucker erkennt sie dann.

Mein Fehler war wohl (ich bin mir nicht ganz sicher, da ich das praktisch ohne zu überlegen routinemäßig machte), dass ich die alte Original-Patrone nach Anzeige des "Ende"-Warnzeichens einfach ersetzte, ohne "trotzdem weiterdrucken" zu aktivieren.

Alle anderen Originalpatronen, die in letzter Zeit zu Ende gingen, habe ich - gemäß Anleitung - problemlos durch die AutoReset-Patronen ersetzen können.
von
Bei den Original Patronen ist das so der Drucker zeigt ein gelbes Ausrufezeichen über die Patrone die fast leer ist, etwas später wenn die Patrone leer ist (dann ist aber zur Sicherheit immer noch etwas Tinte in der Patrone) kommt der Rote Punkt über diese Patrone jetzt kannst Du diese Tintenanzeige für diese Patrone deaktivieren und auf eigenes Risiko weiter Drucken das ist z.B. der Fall wenn diese Original Patrone nachgefüllt wird und man kann den Chip nicht zurück setzen, dann muss man aber Optisch den Tinteninhalt der Patrone Kontrollieren, so um jetzt die Tintenanzeige wieder zu Aktivieren muss man eine Original Patrone bzw. eine Patrone wo der Chip Aktiv ist und die Patrone als neue bzw. Voll angezeigt wird in den Drucker setzen.
von
Ja, sep, so ist das - das wußte ich ja schon.

Bei mir ist das jetzt so: Der Chip der Originalpatrone (pigm. blk) ist jetzt deaktiviert (das Zeichen, dass die Patrone leer ist, wird nicht mehr automatisch angezeigt, kann aber durch Klick auf die richtige Stelle im Statusfeld angezeigt werden - diesmal nun ohne Hinweis auf Weiterdrucken auf eigene Gefahr. Tausche ich nun diese Originalpatrone gegen eine gefüllte nicht-Canon-Patrone mit eigenem Chip aus, sollte der Drucker diese Patrone akzeptieren (so wie er das bei allen anderen Farben ja auch macht). Das tut er aber nicht, sondern "bellt".

Und da stehe ich nun auf dem Schlauch...
von
Du schreibst doch oben etwas von "FastFill-Patronen mit Auto-Reset-Chip" die Du im Drucker hast oder hast Du da verschiedene im Drucker, soviel ich weiß kann das Probleme geben sollte das der Fall sein.......
von
Nochmal zur Klarstellung:

Wenn ich drucken will, kommt diese Meldung (Bild 1).

Klicke ich auf die "leere" Patrone, kommt diese Meldung (Bild 2).

Auf der Meldung von Bild 2 steht üblicherweise noch der Hinweis drauf, dass man durch Klicken auf "OK" weiterdrucken kann - auf eigene Gefahr. Danach kann man dann die Patrone austauschen gegen eine mit einem Fremdherstellerchip, der dann akzueptiert wird.

Die Anmerkung, dass weitger gedruckt werden könnte, kommt aber bei mir nicht mehr. Und das ist mein Problem (wenn auch die Ursache dafür wohl wo anders lag).
von
Was ist das den für eine Patrone eine von deinen FastFill-Patronen oder von einem anderen Hersteller aber mit Funktionierendem Chip der noch voll gespeichert hat, der Drucker hat wahrscheinlich etwas gespeichert was zu dem Problem führt ich kann dir nur sagen das er bei einer Original Patrone die man einsetzt wieder die Tintenanzeige aktiviert.
von
Was für Patronen ich benutze habe ich im Eröffnungsbeitrag geschrieben.

Ich hatte auch schon dazu beim Lieferanten angefragt, aber der lässt sich Zeit...
von
Sieh Antwort #2
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:40
23:26
23:15
23:07
22:59
22:27
21:53
19.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 152,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu ab 151,85 €1 HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 152,17 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 268,94 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,00 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 124,97 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen