1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Printerumfrage14: Ergebnisse

Printerumfrage14: Ergebnisse

von
Werden Verbrauchsmaterialen so fleißig gesammelt wie sonstiger Plastikmüll und wo landen leere Tinten- und Tonerkartuschen? Spielt das Energiesparen bei Druckern überhaupt eine Rolle? Diese Fragen beantwortet die aktuelle Printerumfrage14.

Printerumfrage14: Ergebnisse von Florian Rigotti (geb. Heise)
von
An Brother, der die Umfrage bewarb und unterstützte, hätte ich einige Fragen: Warum haben die neusten Tintenpatronen von Brother nun auch Chips? Warum füllt Brother ihre Tintenpatronen und Tonerkartuschen nicht ganz? Beispiel LC 980: Brother füllt die Farbe mit je 4,8 ml, ich als Refiller fülle die OEM mit 10 ml. Brohter füllt die Schwarze mit 8,7 ml, ich mit 16 ml. Man könnte also allein schon hier den Abfallberg als Originalhersteller um über 50% vermindern. Durch den Refill kann man ihn fast eliminieren, lassen sich diese Patronen doch unendlich oft wiederbefüllen. Ich verstehe nicht, warum Brother den Blauen Engel bekommen hat. Obwohl: Wenn ich Kunden berate, welchen Drucker sie kaufen sollen, empfehle ich am ehesten Brother, da Brother weniger schlimm ist als die anderen gängigen Hersteller. Fact ist doch, dass es einem die Hersteller zunehmend schwer machen, Tintenpatronen - aber auch Tonerkartuschen - wieder zu verwenden. Und bei ihren Strategien verlegen sie sich zunnehmend darauf, eher die Endverbraucher zu verärgern und zu stressen, als die Refiller, denn der Endkunde gibt eher entnervt auf und kauft dann eben Originalprodukte, während sich der Refiller einen Sport daraus macht, die Tricks und Gemeinheiten der Hersteller zu durchschauen und zu eliminieren. Auch wenn ich dadurch weniger Umsatz habe: Ich zeige den Kunden, wie sie eine Brother-Kartusche ganz leer drucken können, auch wenn der Hersteller das zu verhindern sucht. Der Kunde schätzt das und kommt in Zukunft lieber zu mir einkaufen als im Gross-Fachhandel. Und er erzählt es seinem Nachbarn oder Arbeitskollegen und/oder...
von
Die Antwort von Brother, warum sie in ihren Druckern keine Tintenpatronen mit höheren Füllmengen anbieten: Weil der Kunde das gar nicht will (er will nicht 100 Euro für einen Satz Tintenpatronen ausgeben). Außerdem hätte er bei vielen Geräten die Wahlmöglichkeit zwischen kleinen, normalen und großen Patronen (XL).

Ganz so abwegig ist die Aussage von Brother nicht. Schließlich hat man am Beispiel Kodak gesehen, dass es nicht funktioniert (Geräte teurer, Druckkosten günstiger).

Auch das Beispiel Epson EC 01 (Epson EC-O1 (inkl. Pfand)) war ein Flopp.

Immerhin gibt es Geräte, die bereits mit den Originalpatronen vorbildlich günstige Seitenpreise bieten.
von
Vor über 15 Jahren waren Tintenstrahldrucker enorm teuer in der Anschaffung
zB der Epson Stylus Color 800 hat 1997 im Einzelhandel rund 850 DM

Der Drucker arbeitet für seiner Zeit verbreiteten Kombo-Farb Patrone (nicht zu verwechseln mit Druckkopf-Kombopatronen zum wegwerfen!) und einer Schwarz Patrone. Füllmenge hier ~25ml (!!).
Die Schwarz Patrone Epson S020108 gab es eigentlich immer bei Karstadt und Co für ~50 DM und selbst heute noch für erstaunliche ~7€ geizhals.de/... Maxmimal!

Die Farbpatrone Epson S020089 mit ingesamt 36ml Tinte (3x12ml) hat damals auch über 55 DM gekostet.

Ingesamt war das eine enorm teure Angelegenheit sich überhaupt einen Drucker als Privathaushalt anzuschaffen.

Die Druckqualität auf hoher Auflösung und auf entsprechendes Papier war damals schon sehr sehr beindruckend. Ich hab damals schon als Schüler Grußkarten und andere Drucksachen für Bekannte und Freunde angefertigt, meist auf Tonpapier oder steiferes Papier bedruckt.
Der Epson Stylus Color 800 den ich damals gebraucht von einem Architekten gekauft hatte ( der hat dann nur noch auf einem A3 Epson gedruckt Stylus Color 1160 glaube ich) hat sich ziemlich schnell amortisiert und auch meinen "lifestyle" verbessert

Gedruckte Fotos sind mittlerweile leider alle verblichen bzw. ersetzt worden, weil der Drucker schlicht mit DYE Tinte Arbeitet.

Irgendwann ist mein "alter" Epson dann in der Eschlucht gelandet, aber ich habe immer wieder mal alte Boliden mit VIER FARB Drucksystem und OHNE Nervige Chipkontrolle auf dem Werktisch zur Verjüngungskur.

Achja, dieser Pfand Epson war nur eine "Antwort" auf das ganze Refillen und Billigtinten, nette Idee aber war von anfang an zum scheitern verurteilt, weil ähnliche Drucker ja nur ~80€ gekostet haben und für den Mehrpreis hätte man sich eine Euro-Palette Fremdpatronen kaufen können
von
Wenn ich mir heute die Officejet Pro X Modelle anschaue, dann bringen diese genau die Anforderungen bzgl. der Tintenmenge pro Patrone. Die 970XL mit gut 9000 Seiten hält bei der Kapazität den Vergleich zu 90% der Laserdrucker im Markt stand - beim Preis sowieso.

Der Konsument muss einfach verstehen, dass das Produkt Drucker und der Ausdruck einen gewissen Preis hat. Wenn die Hersteller die Drucker subventionieren (oder auch nur ohne Gewinn verkaufen) muss der Profit woanders herkommen.

Die Alternativbranche ist dabei nur eine Antwort des Marktes um diese Asymetrie auszugleichen. Meiner Meinung nach dürfte das Aufkommen der MPS-Lösungen gerade im Firmenkundengeschäft die Alternativen komplett verdrängen. Im Privatkundensegment sieht es noch etwas anders aus. Mittelfristig erwarte ich dort aber ähnliche Konzepte.
Beitrag wurde am 16.06.14, 10:41 vom Autor geändert.
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:25
23:27
23:13
21:35
20:38
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu   Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 261,88 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,00 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 192,74 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 88,88 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen