1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Farblaser und Kalibrierungskosten

Farblaser und Kalibrierungskosten

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Habe hier schonmal gepostet, dass ich mir einen neuen Drucker anschaffen will. Bisher hatte ich Tintenstrahler, aber da ich wenig drucke war mir irgendwann das ständige eintrocknen und reinigen zu blöd. Jetzt lese ich aber, dass Laserdrucker sich des öfteren selber kalibrieren, was auch wieder teuren Toner kostet. Bin ich dann am Ende auch nicht besser dran als mit einem Tintenstrahler?

Und wie ist das wenn ich das Gerät lange vom Strom nehme? Bisher hab ich meinen Tintenstrahler nach Gebrauch immer ausgesteckt weil ich ihn vielleicht im Monat nur einmal benutzt habe. Kann ich das mit nem Laser auch machen oder führt das zu Problemen? Und falls es besser ist ihn am Strom zu lassen, wieviel € kostet mich dieses am Strom lassen pro Jahr?

Aktuell stellt sich mir auch die Frage mit der gesundheitlichen Belastung durch die Toner von Laserdruckern. Denn der Drucker steht direkt neben mir in einem Raum, in welchem ich mich quasi den ganzen Tag aufhalte (Büro/Schlafzimmer).

Habe jetzt auch mal nach einem reinen Tintenstrahldrucker gesucht, also kein Multifunktionsgrät mit Scanner und so. Finde aber nichts. Gibt es reine Tintenstrahler überhaupt noch??
von
Das Kalibrieren ist mit dem Reinigen von Düsen beim Tintenstrahler in etwa gleich zu setzen. Beide Vorgänge sind nötig, allerdings übertreiben da manche Geräte gehörig. Wenn man sehr wenig druckt ist der Anteil der Kalibrierungen recht hoch. Aber anders wie bei Tintenstrahlern schadet es nicht Lasergeräte auszustecken, die machen dann vermutlich beim Einschalten eine Kalibrierung. Aber vor Eintrocknen o.ä. braucht man sich nicht fürchten.
Zu den gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Lasergeräte gibt es viele sehr unterschiedliche Meinungen. Ich für meinen Teil würde da lieber vorsichtig sein und so ein Gerät nicht in Schlafräumen aufstellen. Aber sehe auch keinen Grund für Panikmache. Wer allerdings zu Probleme mit Allergien oder Asthma neigt sollte vorsichtig sein.
Reine Tintenstrahler gibt es nur noch vereinzelt. Siehe hier : Drucker-Finder (Marktübersicht)
von
Also die Ergebnisse zum HP Officejet Pro 8100 hören sich ja nicht schlecht an. Das Primärproblem sehe ich halt immer noch im eintrocknen der Tinte und dem daraus folgendne Reinigungsprozess, welcher wiederum viel Tinte kostet. Bisher habe ich meinen alten Drucker immer vom Strom genommen (Steckerleiste). Kann ich wenn ich den Drucker am Strom lasse das häufige reinigen minimieren? Ist es vielleicht sogar ratsam alle 2 Wochen oder so eine seite zu drucken? Wie verhällt sich das grundsätzlich, also wieviel Prozent der Tinte wird durch den Reinigungsprozess in etwa verbraucht wenn ich 2 mal pro Monat was ausdrucke?
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:14
16:47
16:24
15:42
15:27
17.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 153,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 111,85 €1 Xerox Phaser 6510DN

Drucker (Laser/LED)

ab 124,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 268,94 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,91 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,79 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen