1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4500
  6. Prüfungsmuster zeigt Fehler-Besonderheit

Prüfungsmuster zeigt Fehler-Besonderheit

Bezüglich des Canon Pixma iP4500 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Forum,

mein Canon Pixma IP 4500, mit dem ich auch viel CDs/DVDs bedrucke, zeigt schlagartig eine Besonderheit nur im Foto-Schwarz (siehe Foto).
Das sieht nicht aus wie ein verdreckter Druckkopf. Oder?
Alle Intensiv-Reingungsgänge und sonstigen Waschkuren beim Druckerkopf ändern nichts an diesem Bild – auch nicht geringfügig.
Gedruckt wurde hier mit Original-Canon-Druckpatrone (!).
Kann mir jemand einen Tipp geben, was zu tun ist, worauf dieses Bild hindeutet…, bevor ich mir – vielleicht vergeblich – einen 70 € teuren neuen Druckkopf kaufe? Einen neuen Drucker möchte ich gleich nicht kaufen, auch wenn's preislich kaum was ausmacht…
Wer kann mir also was sagen?
LG, Boy
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Ja, danke, im Fazit deutet also alles darauf hin, dass ich besser Canon-Tinte verwende…, da muss ich meine Budgetierung anders einrichten. Für die Masse statt s/w vielleicht einen Farblaser, und nur für DVDs und Fotos den iP4500 einsetzen.
Offenbar werden am Ende die Billigtinten teurer durch Schäden etc. als die vermeintlich teuren Originale…
Bleibt zu hoffen, dass ich einen heilen iP4500 ersteigere, der sich auf Original-Tinte „zurücksetzen“ läßt.
Frage: Welches ist die beste Methode, einen (vielleicht eingetrockneten, aber heilen) Druckkopf zu reaktivieren & manuell zu reinigen? Wasser (heiß, kalt), dest. Wasser, Isopropyl-Alkohol, Essig, spez. Reinigungsflüssigkeit, Spüli, oder was? Und wie vorgehen, wie lange „baden“/spülen etc. Gibt's da zuverlässige Erfahrungswerte?
Danke für die Antwort(en)!
Gruß, Boy
von
Sieh mal hier
Canon- und HP-Druckköpfe reinigen
es sind User die machen diese Reinigung vom Druckkopf mit normalem Wasser, was die Tinte angeht muss es nicht immer die Originale sein, wenn aber nicht viel gedruckt wird ist das wohl die bessere Variante, was Fremdtinte im Bezug zu deinem Drucker angeht sind User hier z.B. mit Sudhaus Tinte wohl sehr zu Frieden.
Hier ein schon etwas ältere Artikel
Tintentest: Kompatible Canon-Pixma-Patronen CLI-8/PGI-5 mit Chip
von
Danke für den Tip,
das war sehr aufschlußreich!
Der Vergleichstest macht aber keine Aussagen über die Langzeit-Auswirkungen der Fremdtinten auf den Druckkopf.
Pelikan/Geha machen offenbar den besten Eindruck, sind aber auch am teuersten.
Die Unsicherheit bei Fremdtinte bezüglich Lebensdauer des Druckkopfes bleibt also.
von
Ja auch mit Original Tinte kann es mal Probleme geben und die Lebensdauer eines Druckkopf ist auch Begrenzt ist halt ein Verschleißteil.
von
Langzeittest mit Alternativtinte in Bezug auf die Haltbarkeit der Druckköpfe würde nie der Praxis entsprechen. Wie will man solche Tinte testen? 20 Patronen ohne Pause leerdrucken und dann das Testmuster ausdrucken. Das halten vermutlich alle Tinten durch. Oder Patrone leerdrucken einen Monat warten dann den nächsten leerdrucken usw.? Hier wäre der Test so alt das es die dazugehörigen Drucker schon ewig nicht mehr gibt.
Zumal solche Tests auch mit mehreren Drucker gemacht werden müssten um Fehler beim Druckkopf auszuschließen. Das Ganze dann mit unterschiedlichen Tinten, das wäre einfach nicht machbar.
Deswegen halte ich hier die Aussagen der User im Forum des Druckerchannels wesentlich aufschlussreicher.
Für den Nutzer ist es eh nur dann sinnvoll Alternativtinte zu nutzen, wenn innerhalb einer gewissen Zeit der Druckerpreis eingespart wird.
von
Sicher, da muss man lesen, was die User sagen.
Unsere Erfahrung hier:
1. Ein iP 4000 seinerzeit recht teuer ersteigert. Druckkopf mit Fremdtinten von Pearl selbst befüllt und resettet war nach einiger Zeit unbrauchbar; danach Druckkopf teuer erneuert und nur noch mit Canon-Tintenpatronen verwendet, und seither ohne weitere Kritik; das war vor gut drei Jahren (!). Und läuft…
2. iP 4500 ersteigert, mit Selbstbefüllung von Pearl und später Digital Revolution; Ergebnis: Druckkopf zeigte nach zwei Jahren Fehler im Foto-Grau, sonst alles gut. Daher jetzt meine Experimental-Phase: heilen Drucker günstig ersteigern, heilen Druckkopf falls nötig reinigen, nur noch Original-Patronen.
3. Massen-Druck nur noch mit Laser…
von
Ich hab gerade nachgeschaut, ich hab meinen MP610 seit April 2009 und habe noch nie Originalpatronen gekauft. Auch bei Lieferung waren nur Fremdpatronen dabei. Obwohl ich viel gedruckt habe, bis jetzt keine Schwierigkeiten.
von
Das Nachfüllen klappt ja auch, ist immer eine Sache der Tinte und wie oft man druckt. Ich hab aber auch den Eindruck (da kann ich mich auch täuschen) das die neueren Modelle eher Schwierigkeiten machen.
von
Tja, das könnte einen jetzt wieder durcheinanderbringen, aber nach den Testergebnissen hier (Digital Revolution war nicht dabei) sind ohnehin die Druckergebnisse neben den Originaltinten nur von Pelikan/Geha einigermaßen überzeugend, und das sind ja auch keine wirklichen „Billig“-Heimer.
Wie wird denn die Nachfülltinte von Pearl von Euch beurteilt?
von
@ wmich:
Welche Sorte Fremdpatronen waren/sind denn das?
von
Da ich schon lange keine mehr bestellt habe kann ich nur sagen das es die günstugsten ohne Chip waren die ich immer noch benutze. Ich habe mir damals eine größere Menge der Patronen gekauft. Jetzt gehen sie langsam zur Neige. Z.B.nur noch eine Black (die dicke) Bei Ebay bestellt
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen