1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon i560 vs Epson c84

Canon i560 vs Epson c84

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
hi,

heute ist mein alter BJC 3000 eingegangen und jezt suche ich einen neuen drucker.
nach langen suchen bin ich hier auf dieses forum gestossen und bitte nun um hilfe.
ich kann mich nicht entscheiden zwischen den canon i560 und den epson c84 und da hab ich nochmal ein paar fragen:

1. wie sieht es mit der tinte vom canon auf fotopapier aus, verwischt die auch?
2. wie stark sieht man die pixel bei dem epson fallen sie sofort ins auge oder erst wenn man sich das bild genauer anschau?
3. welcher der beiden druckt bessere fotos auf normal papier aus?


thx
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Der Druckkopf ist nur bei HP, Lexmark und alten Druckern von Canon ein Verbrauchsmaterial.
Bei allen anderen Geräten handelt es sich um ein festes Bauteil, dass man nicht ohne weiteres nachkaufen kann und das auch nicht als Verschließteil deklariert ist.

Bei Epson gilt die Garantie laut Anleitung auch auf den Druckkopf - jedoch nur, wenn keine Nachbauten oder Refills verwendet wurden.

So, nun zum Verstopfen des Druckkopfes.
Ich hatte jahrelang einen Epson Stylus Color 900, den ich mit nachgefülltne Patronen ohne jede Verstopfung betrieben habe.

Dieses Jahr habe ich mir dann einen Epson CX5200 gekauft, der gut druckt (ich muss VenomST zustimmen - wenn man nicht unbedingt auf sehr billige Folgekosten und Nachfüllen, ... Wert legt, ist der Epson für Normalpapier die bessere Wahl. Auf Glossypapier druckt zumindest mein CX5200 schlechter, als viele andere Geräte - liegt wohl an der pigmentierten Tinte).
Nach einem zweiwöchigen Sommerurlaub (der Drucker stand etwa 3 Wochen unbenutzt in meinem Dachzimmer (wo es tagsüber zwischen 25 und 28°C hatte). Als ich wieder kam, war der Drucker nicht mehr zum Drucken zu überreden.
Ich habe unzählige Male die Reinigung durchgeführt, eine Powerreinigung durchgeführt, die Patronen ausgetauscht (nachdem sie von 50% auf 0% Füllzustand "verreinigt" waren), das ganze wiederholt -» keine Besserung!
Dann habe ich den Drucker eingeschickt, da ich keine Lust hatte, den Druckkopf auszubauen und weitere Versuche zu unternehmen, ihn zu reinigen.

Drei andere Drucker aus meinem Zimmer haben mit teilweise sogar einer längeren Standzeit keine Proboleme gehabt.

Mein Canon S750 und mein Brother MFC-4820C druckten nach dem Einschalten einwandfrei, obwohl beide Geräte mindestens genau so lange untrer gleichen Bedingungen gestanden haben.

Auch ein alter Apollo P-1200, der mindestens 6 Wochen gestanden hatte, druckte einwandfrei.

Also sonderlich überzeugt hat mich der Epson, was das angeht, nicht.

Trotzdem kann ichz den Epson C84 für Qualität auf Normalpapier bei akzeptablen Verbrauchkosten empfehlen!
von
Hallo Frank,
vielen Dank für die vielen Infos.
Tendiere nun wieder etwas mehr zum Canon. ;-)
Mal schaun, welcher es wird...
Gruß,
Isa
von
Stimmt, der CX5200 druckt auf Glossy Papier in schlechterer Qualität als viele andere, was auch eindeutig an der bei diesem Drucker verwendeten Tinte liegt. Nur: Glossy ist nicht gleich Glossy. Die DuraBritetinte ist so ausgelegt, das sie nicht wie die normale und wasserbasierende Tinte des Canon i560 ins Papier eindringt und dadurch der "Löschblatteffekt" ausgelöst wird, sondern die Farbpigmente legen sich eher oben auf das Papier, so das auf unbeschichtetem Papier wie Normalpapier oder Zeichenkarton, die leuchtenden und kräftigen Farben so schön zur Geltung kommen können und die Ausdrucke wesentlich besser aussehen als beim Canon i560 oder auch beim i865. Bei Glossypapier ist das aber auch so, nur hier SOLL die Tinte ja ins Papier einziehen, damit der Glanzeffekt auch gut zur Geltung kommt. Da sich aber die Tinte auch hier oben drauf legt, geht der Glanzeffekt leider etwas verloren und zumindest beim C82/CX5200 wirken die Ausdrucke etwas matt und stumpf, die Schärfe und die Kontraste bleiben allerdings erhalten. Die Tinte des C84 (DuraBrite II) ist allerdings weiterentwickelt worden und der beschriebene Effekt wurde deutlich reduziert (daher hat der C84 auch nicht mehr diesselben Tinten wie der C82). Verwendet man ua. das DuraBrite Fotopapier von Epson, dann druckt auch der C84 sehr schöne Fotos auf Glossypapier. Die Ausdrucke sind gut, und sehen aus wie auf seidenmattem Papier aus, ein sehr edler Effekt, dezent und nicht so protzig wie bei High Glossy. Und auch der C82/CX5200/CX5400 profitieren sehr von diesem Papier. Ich habe es neulich selbst probiert und war sehr angetan, die Farben kommen jetzt viel besser zur Geltung.

Was das Eintrocknen der Tinte beim CX5200 angeht sei noch kurz erwähnt, das es diese Probleme nicht nur bei Epson gibt und man sie auf keinen Fall verallgemeinern kann. Ich kenne genausoviele Fälle in denen ein Lexmark oder auch ein Canon bei längeren Standzeiten Probleme bekamen und auch nach aufwendigen Druckkopfreinigungen nicht wieder hinzubekommen waren. Richtig ist, das der Druckkopf im Gerät integriert ist und sich nicht seperat austauschen läßt, das geht beim Canon ABER: auch der kostet außerhalb der Garantie RICHTIG Kohle, so das diese Argument nicht wirklich zählt, denn die Garantie beträgt bei beiden 1 Jahr /2 Jahre über MediaMarkt oder wo auch immer Du Deinen Drucker kaufst. Ich würde sagen, das Epson nicht anfälliger ist als ein Canon auch und das auch bei beiden die Reparatur richtig Geld kostet, sofern sie außerhalb der Garantie stattfindet. Innerhalb der Garantie werden beide problemlos repariert.

Schade, das fr@nk nicht so tolle Erfahrungen mit dem Epson Service gemacht hat, wie ich. Als mein Epson Perfection 1250 defekt ging, hatte ich innerhalb von 4 Werktagen einen neuen Scanner daheim, der Techniker war superfreundlich und es ging ruckzuck. Ich schätze seine Meinung und seine Fachkenntnisse in diesem Forum nämlich wirklich sehr und finde gut, das er sein Wissen und seine Erfahrungen hier mitteilt, aber nur weil er Probleme mit einem Epsongerät hatte, kann man nicht davon ausgehen, das Epson schlechte Drucker baut oder einen miesen Servcice hat, findet ihr nicht auch?

Um die ganze Sache mal abzuschließen noch ein Wort zum Schluß :)
Jeder Druckerhersteller hat SEINE Fans, die davon überzeugt sind, das es nur EINEN Druckerhersteller gibt und nur DIESER die besten Drucker baut. Diese zeichnen sich durch eine große Produkttreue aus und kaufen auch oft Geräte desselben Herstellers wieder, weil sie mit diesem zufrieden waren. Das galt lange auch für mich, ich war z.B. lange davon überzeugt, das außer HP keine Marke eine Existenzberechtigung am Druckermarkt verdiente und vor noch nicht allzulanger Zeit gehörte ich zu denen, die, weil sie sich nicht genug informiert hatten und unbewiesene Geschichten glaubten, Epson für das übelste Zeug überhaupt hielten und sich NIE einen Drucker dieser Marke gekauft hätten. Doch die Zeiten änderten sich und ich begriff, das es KEINEN ultimativen Drucker gibt und das jeder Druckerhersteller immer mal mehr oder weniger gute Drucker gebaut hat. Und mal im Ernst: Wer kann sich noch an die grottigen Drucker erinnern, die Canon bis Mitte 2001 gebaut hat? Und was ist heute? Canon baut wieder Topdrucker! Wer kann sich noch an die genialen HP Deskjet Modelle aus der 900er Serie erinnern? Die mit der riesigen schwarzen Patrone die 42ml fasste? Und was ist heute? Heute fassen die Patronen nur noch die Hälfte sind aber immer noch teuer und die Druckqualität hat sich bei HP Druckern im Vergleich zur 9xxer Serie nicht sonderlich gesteigert. Und wer kann sich noch an den ersten Epson Fotodrucker mit 6Farben und 1440dpi erinnern, der damals Maßstäbe setzte? Heute baut jeder Druckerhersteller gute Fotodrucker. Was also bedeutet, das es total sinnlos ist Glaubenskriege wegen eines Druckers oder eines Herstellers zu führen, denn jederzeit kann es sich mit einem neuen Modell wieder ändern. Ich bin halt im Moment davon überzeugt, das Epson, nach langer Durststrecke und vielen mäßigen Druckern, wieder im kommen ist und endlich wieder mal innovative Drucker baut, als immer demselben Trott zu folgen, den sie in den vergangenen Jahren mitgemacht haben. Die wasserfesten Tinten sind DEFINTIV eine große Innovation im Bereich der Tintenstrahldrucker und so ist der Epson C84 als tolles Gerät zu verstehen, der er unzweifelhaft auch ist. Ich bin davon überzeugt, das die meisten Benutzer zu 80% auf Normalpapier drucken und wen es darum geht, dann ist dieser Drucker nicht zu toppen und er gehört deshalb auf jeden Schreibtisch. So das wars.
Beitrag wurde am 17.11.03, 23:09 Uhr vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:49
22:37
22:33
21:41
21:28
20:02
10.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
01.07. Epson Workforce Pro WF-​C878RDWF und WF-​C879RDWF: Tinten-​Kopierer mit hoher Reichweite
24.06. HP Deskjet 2710/2720 und Deskjet Plus 4120: Neue Deskjets mit noch kleineren Patronen
24.06. Canon StudentCashBack Pro 2020: Geld zurück für Studenten beim Kauf von Foto-​ und Tintentankdrucker
15.06. Microsoft KB4557957 und KB4560960: Windows-​Updates legen Brother-​Drucker lahm
12.06. Windows 10 Version 1903, 1909 und 2004: Probleme mit USB-​Druckern beim Windows-​Start
08.06. Kyocera und Kodak Alaris: Kyocera nimmt Dokumentenscanner ins Portfolio
02.06. Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher
02.06. HP Officejet Trade-​In 2020: HP Officejet kaufen und bis 50 Euro für Altgerät erhalten
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Imageprograf PRO-300

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 437,22 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 388,94 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 165,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 170,73 €1 Brother DCP-L2530DW

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 446,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 82,76 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 242,72 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 289,10 €1 Oki C532dn

Drucker (Laser/LED)

ab 197,83 €1 Epson Ecotank ET-2712

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen