1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP2700
  6. IP2700 Refill

IP2700 Refill

Bezüglich des Canon Pixma iP2700 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Gemeinde,

Dazu hätte ich eine Verständnisfrage. Grundsätzlich wird ja Tinte zum Füllen angeboten.

Klar muß man die Patronen aufbohren, um sie dann mit einer Spritze befüllen zu können.

So wie ich das verstehe, kann man sich Ersatzpatronen dafür zulegen aber auch die Originalpatronen wiederverwenden. Ist das richtig?

Wenn man keine dicken Bücher druckt, sollten die kleineren mitgelieferten Originalpatronen wohl ausreichen.

thx für Meinungen
resonator
Beitrag wurde am 13.01.12, 16:32 vom Autor geändert.
von
Am besten dürfte es sein, diesen vermeintlichen "Billigdrucker" zu verkaufen/entsorgen und einen mit Einzelpatronen zu kaufen.
Der IP2700 verwendet Kombipatronen(mit Druckkopf dran).
Da ist es nicht damit getan, nur nachzufüllen, es muss auch der Tintenstandanzeiger deaktiviert werden.
Ausserdem sind diese Tintenmengen lächerlich gering...
Für den Preis von 2 Original-Canon-Ersatzpatronen(ca. € 40,00) gibts hier
www.amazon.de/...
für € 40,58
den IP3600, mit 5 vollen Nachbaupatronen drin!
Diese sind ideal -weil durchsichtig- zum Nachfüllen mit der Durchstichmethode + 1 Resetter(ca. € 15,00) und alles ist danach völlig unproblematisch...
uu4y


++++oder hier bei Ebay mit 10 Patronen:
www.ebay.de/...
Beitrag wurde am 13.01.12, 17:24 vom Autor geändert.
von
Nunja,

den IP3300 hatte ich je gerade wegen des kaputten Kopfes aussortiert (siehe anderen Thread :D) Der IP 2700 ist schon da. ;) Nun liegt da also alles vom alten 3300 herum: Resttinte, Patronen und Resetter......

Nach der Information von Tintenpalast.de ist die Füllstandsanzeige beim Refill des 2700 kein Problem und läßt sich komplett abschalten. Dann muß man natürlich die Druckqualität im Auge behalten, damit die Kombi-Patronen (mit Druckkopf) nicht trockenlaufen.

Ich stand eben vor der Frage Druckkopftausch oder neuer Drucker. Und weil ich selten was zu drucken habe, besteht eher die Gefahr, daß er eintrocknet. Deshalb schien mir ein "kleiner, billiger" ausreichend.

Die Druckqualität (Foto und Grafik) hat mich jedenfalls voll überzeugt. Die ist sogar besser als bei meinem alten 3300.

Aber zu meiner Hauptfrage: Die Originalpatronen lassen sich also aufbohren und befüllen, oder? Ansonsten müßte ich Noname-Ersatzpatronen besorgen und die dann befüllen.

Da Befüllen bei mir eben nur selten zu erwarten ist, schrecken mich auch keine bunten Finger. ;)
von
bei meinen oben genannten Angeboten sind schon (durchsichtige oder durchscheinende) Nachbaupatronen dabei, daher ist bei diesen das Nachfüllen recht einfach.
Dies steht im Gegensatz zu den Originalpatronen, welche mittlerweile total undurchscheinend sind -vermutlich eben gerade deshalb, damit das Nachfüllen erschwert werden soll-
auch deaktiviert bzw. ohne Resetter lassen sich diese Patronen problemlos verwenden, wenn der Tintenstand im Auge behalten wird...
von
Hallo resonator.
Den 2700 aufzufüllen ist etwas ganz Anderes.Du brauchst das Teil nicht anbohren.Nach meinem Kenntnisstand, ist es so wie bei den Patronen,die bei den HPs eingebaut sind.Sie lassen sich nicht so leicht refillen.Ausserdem nutzt der Kopf(Kontaktplatte) in den Patronen ab und klappt dann nicht mehr.

mfg Hebo
von
Hallo resonator ,
wichtig ist das Du schon nachfüllst eh die Patrone ganz leer ist, sieh hier www.refill-box.de/... .pdf
ich fülle selber auch die Original Patronen nach sind zwar die Vorgänger Patronen, sollte aber das gleiche sein.
Die Tinte vom anderen Drucker sollte normalerweise auch kein Problem sein.

Gruß,
sep
von
Vielen Dank für die Antworten.

@ Hebo

nach tintenpalast.de scheint das mit dem Anbohren jedenfalls zu klappen. Da geht es wohl nur darum, ein vorhandenes kleines Loch etwas aufzubohren, damit man mit der Nadel da reinkommt. Klar geht das Material (Patronen) auch irgendwann den Bach runter; das war auch mit meinem IP 3300 so. Die Patronen haben auch nicht ewig gehalten.

@ sep

die Firma Compedo bietet da ja eine ganz andere Variante an. Da legt man ja durch Abheben des Deckels gewissermaßen das ganze Innenleben der Patrone frei. ;)

Ganz interessante Variante bis auf die Preise; oho ....

Aber im Prinzip geht es also. Es ist ja sowieso eine philosophische Frage mittlerweile, welchen Drucker man sich zulegt. Aber der Refill-Aspekt ist eben immer sehr wichtig.

Über die Tintensorte der Originaltinte muß ich noch nachforschen. Es kommt ja beim Refill immer zur Durchmischung der nachgefüllten Tinte mit der restlichen Originaltinte. Da habe ich noch Befürchtungen wegen der Verträglichkeit. Ich nehme mal an, daß die Canon-Tinte für alle Canon-Drucker dieselbe ist; oder hat da jemand andere Erkenntnisse?

thx
resonator
von
Ich denke mal es geht auch mit der einfacher Locherweiterung wie es hier gezeigt wird Workshop: Canon Pixma PG-40, PG-50, CL-41, CL-51, CL-52 befüllen
was die Tinte von deinem iP3300 angeht hat sich da wohl nach meinem Kenntnisstand, das Magenta etwas verändert, so das es mit dem iP2700 Farbverschiebungen geben könnte.

sep
von
Seltsam. Ich hatte doch danach gesucht. ;) ;)

Hab ich wohl übersehen, weil der Beitrag aus 2007 stammt. Aber im Prinzip hat sich ja nichts geändert. Man muß wohl doch hin und wieder eine "neue" Patrone einsetzen, weil die Nachfüllmenge erheblich kleiner wird. Das dürfte bei mir aber in die Jahre gehen.

Jetzt müßte ich nur noch herausfinden, ob sich die Tinten verschiedener Anbieter mischen lassen oder ob mancher Hinweis richtig ist, daß es zu Ausflockungen kommen kann beim Nachfüllen einer "fremden" Tinte.

Aber erstmal bin ich jetzt beruhigt, daß man das Handling hinbekommen kann.

thx
resonator
von
Die Tintenhersteller (Namhafter Hersteller) haben das sicherlich geprüft, denn sonst würden die ja von Reklamationen überhäuft, letztendlich bleibt ja auch beim ersten nachfüllen Reste von der Original Tinte im Schwamm und sollte sich dann auch mit der Nachgefüllten Tinte vertragen, was man nicht machen sollte ist das man öfters zwischen den einzelnen Fremdtinten wechseln, da könnte es zu dem von dir erwähnten Probleme kommen.
Tinte lässt sich auch mindestens 2 Jahre Kühl und Dunkel lagern ohne das es Probleme geben sollte.

sep
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:30
13:01
12:59
12:54
11:38
21:17
16.11.
15.11.
14.11.
12.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 129,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 180,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,36 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 74,98 €1 Epson Expression Home XP-3105

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,53 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 377,70 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 228,86 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen