1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Farblaserdrucker für Projektarbeit und Diplomarbeit?

Farblaserdrucker für Projektarbeit und Diplomarbeit?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Community!

Also erstmals muss ich folgendes anmerken:
Ich wollte schon immer einen Farblaserdrucker!

Da Die Preise ja jetzt nicht mehr so hoch sind wie vor 5 Jahren, käme einer vielleicht sogar in Frage.
Da ich Student bin, muss ich das trotzdem gut überlegen, 300-400 Euro einfach so ausgeben ist nicht so einfach für mich.

Eigentlich drucke ich relativ wenig, da ists lästig wenn der Tintenstrahler Streifen macht.
Schön wärs wenn man zwischendruch auch Farbfotos und Flyer ausdrucken könnte. Da wäre ja ein Farblaser ideal, da ich mich dann ned ärgern muss, wenn ich meinen Eltern mal eine Produktbrochure in Vollfarbe ausdrucken möchte.

Nun zum eigentlichen: Ich muss bis Ende dieses Jahres meine Projektarbeit in der FH abgeben, danach muss ich ne Diplomarbeit schreiben. Tja das wäre ja direkt ein Grund (Vorwand) sich so ein Teil zuzulegen. Immer in den Copyshop fahren ist ned so leiwand, wenn vielleicht mal zwischendurch ne Seite ned passt oder so.

Wie gesagt, den Drucker bräuchte ich in der nächsten Zeit des öfteren, danach (muss ich ehrlich sagen) drucke ich wie bisher relativ wenig.

Was meint ihr dazu und welchen würdet ihr empfehlen?
Ich hab den Epson AcuLaser C1100 ins Auge gefasst.
Fall jemand Erfahrungen mit den Teil hat, wäre ich dankbar für sein Kommentar!

LG!
Markus

PS.: Sorry, ich hab die Reihenfolge der Antworten falsch eingegeben und weiß ned wie man das noch ändern kann.
Ok, das nächste mal weiß ichs, von links nach rechts dann die 2 Zeile ausfüllen ;-)
Beitrag wurde am 23.11.06, 10:18 Uhr vom Autor geändert.
von
Falls Du unbedingt einen Farblaser haben willst, würde ich dir bei geringem Druckvolumen den HP 2605 ans Herz legen. Der ist zwar bei den Seitenpreisen ein gutes Stück teurer als der Epson, ist aber sehr leise, braucht wenig Platz und hat eine excellente Druckqualität was farbige Dokumente und Bilder angeht für einen Laser dieser Preisklasse. Und mit einer kompletten Kassettenfüllung (keine reduzierte Startfüllung)kommst Du auch erstmal geraume Zeit hin.

Wenn Du doch etwas weniger Geld ausgeben willst, dann nimm dir einen Office-Tintenstrahler alá HP Business Inkjet 1200D oder HP Officejet K550. Kostenpunkt knapp 200€ und stehen den kleinen Lasern in Sachen Tempo, Qualität und Druckkosten eigentlich nicht nach.
von
Stimmt schon, die HP Business-Modelle sind eine echte Alternative zu den Frablasern.

Meine Empfehlung wäre auch der Epson AcuLaser C1100, gute Druckqualität und für die Preisklasse akzeptable Druckkosten.

Alternativ wäre sicher auch der Samsung CLP-510 interessant, da der eine integrierte autom. Duplexeinheit besitzt.

Den HP LaserJet 1600, der zurzeit billig verscherbelt wird, würde ich nicht nehmen, ist sehr sehr langsam.

Aber ein Farblaser schafft nie die Fotoqualität eines Tintensdruckers.
Beitrag wurde am 23.11.06, 21:16 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo offset,

ich hatte DREI (!) Epson C 1100 zu mir in den dritten Stock geschleppt - und alle hatten denselben Fehler: Spannungsüberschlag. Das war zwar im März und ich weiß nicht ob der Fehler inzwischen behoben ist, aber wenn man mal ins Farblaserforum blickt, scheint mir das Gerät nicht wirklich zuverlässig zu sein.

Ich selbst habe mir dann einen Dell 3100 cn gekauft, denn es mit einem wahnsinnigen Rabatt gab. Ich habe darüber auch einen Leserartikel verfasst.

www.druckerchannel.de/...

Aber diesen Drucker gibt es bei Dell wohl nicht mehr; da gibt es nun einen Nachfolger. Wie gut der ist, weiß ich nicht. Der Nachfolger ist ja auch kein Revolverdrucker sondern ein Inline. Aber vielleicht ist ja der 3010cn etwas für Dich. Der hat nur kein zweites Papierfach.

Warum ich den Dell 3100 cn so gut finde? Wegen der Zuverlässigkeit, der geringen Verbrauchskosten (inzwischen 5531 sw Seiten mit einem sw-Originaltoner (4000 Seiten, €34,80) - und er ist immer noch nicht leer), es gibt keine versteckten Verbrauchskosten wie Resttonerbehälter o.ä. Ich bin auch kein Dellhändler der hier irgendetwas verkaufen will - ich bin einfach nur mit dem Gerät zufrieden und möchte meine Erfahrung weitergeben.

Ich selbst habe meine Seminararbeiten und jetzt auch meine Diplomarbeit ausgedruckt. Alles perfekt. Und wenn man mal unter

www.druckkosten.de/...

die Kosten vergleicht, dann kommt der Dell 3100cn immer bestens weg. Lies mal meinen Artikel, vergleiche verschiedene Modelle bzgl. der Druckkosten, such mal im Forum. Dann wirst Du schon ein gutes Modell finden.

Beste Grüße, stefanempunkt.
von
NACHTRAG:


Wenn man unter

www.druckkosten.de/...

einen Druckkostenvergleich zwischen dem

DELL 3100cn (meiner)
DELL 3110cn (Nachfolger)
DELL 5110cn (eine Klasse höher)
EPSON C1100
EPSON C1100N (mit LAN)

anstellt, dann ist der 3100cn in den Seitenkosten und den Gesamtkosten bei Weitem der billigste Drucker. Ich wage sogar zu behaupten, dass er billiger als ein Tintenstrahler ist.

=================================================

Daten zum Vergleich:

900 sw-Seiten p.m.
20 4c Seiten p.m.
1 Foto ganzseitig p.m.

Kostenvergleich mit Gerätepreis und Verbrauchsmaterial,
Laufzeit 36 Monate

=================================================

DELL 3100cn
0,77 ct/S :::: Gesamt €744

DELL 3110cn (Nachfolger)
1,20 ct/S :::: Gesamt € 917

DELL 5110cn (eine Klasse höher)
0,28 ct/S :::: Gesamt € 1094

EPSON C1100
1,48 ct/S :::: Gesamt € 900

EPSON C1100N (mit LAN)
1,48 ct/S :::: Gesamt € 990

=================================================
Beitrag wurde am 24.11.06, 08:46 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Leute!

Danke erstamls für die Antworten.

Ich hab bei meinen Recherchen hier (soweit ich halt Zeit hatte),
noch den Konica Minolta Magicolor 2400W bzw. 2500W ins Auge gefasst.
der 2500er ist ja der Nachfolger vom 2400, nehme daher an, daß man den Testbereich des 2400 nehmen kann.

Der wäre etwas kleiner wie der Epson und auch etwas leichter.
Was meint Ihr dazu?

Die Dell Dinger bekommt man in Ö kaum bzw. direkt über Dell mit 114€ Versandkosten!!! Das ist mir zu teuer.


LG!
Markus
von
Ja, das ist doof. Aber würde es sich nicht für Dich lohnen, den Drucker in Deutschland zu kaufen? Die Mwst. bzw. die Nova macht doch Elektroartikel enorm teuer. Wohnst Du denn weit weg von der Grenze? Oder einen Dell bei ebay ersteigern? Ansonsten fällt mir auch nichts mehr ein.

stefanempunkt
von
Hallo!

Ich befürchte nicht, daß es sich auszahlt in D zu kaufen da ich im Osten Österreich wohne (ca 40km südlich von Wien, Wiener Neustadt).

Da Dumme ist auch, der Drucker darf ned zu groß sein, damit er unterm Schreibtisch ins Kasterl passt.

Wahrscheinlich kommt da eh nur mehr der Minolte 2400 bzw der neuere Nachfolger 2500W in Frage.

Was man so liest scheinen die Geräte eh ned so schlecht zu sein!?

LG!
von
hi,

die Minolta sind ganz vernünftige Geräte, Preisleistung auch ganz gut. Die Druckqualität ist ganz gut.

Ahja... unters Kasterl.... die Drucker brauchen ringsum Luft. Je nach Gerät (links,rechts, oben, hinten) 10- 20 cm Abstand. Die Geräte heizen mit rund 500 Watt. Die Wärme muss auch abgeführt werden können.
von
Hallo!

Danke für den Hinweis, das dachte ich mir schon, wollte aber darüber ned weiter nachdenke, weil somit gibts keinen Farblaser der unter meinen Schreibtisch passt.
shit! Naja was solls, dann muss ich ihn halt neben den schreibtisch stellen.

Danke für die Antworten!
Falls noch jemand was weiß bitte schreiben!

LG!
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
02:49
01:23
23:59
22:51
22:42
Advertorials
Artikel
02.02. HP Laser-​Cashback 2023: Hohe Rabatte auf ausgewählte S/W-​Laserdrucker möglich
01.02. Canon i-​Sensys MF657Cdw, MF655Cdw, MF651Cw, LBP633Cdw & LBP631Cw: Solide Farblaser-​Einstiegsklasse
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-18100

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Surelab SL-D500

Spezialdrucker

ab 383,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 750,43 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 172,82 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,98 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Canon i-Sensys MF655Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 585,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 413,99 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen