1. DC
  2. Forum
  3. Frage zu den Tests
  4. Textdruckkosten: DC-Testergebnisse

Textdruckkosten: DC-Testergebnisse

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

hat DC eine Erklaerung fuer die nun erstaunlichen Testergebnisse?

Bei den Tests ergeben sich teils 1:1 deckende Resultate zwischen sehr aehnlichen Druckern, aber sehr deutliche Unterschiede zu anderen, relativ aehnlichen Druckern:

Textdruck:

iP4000: 537 Seiten
iP5000: 524 Seiten

iP4200: 421 Seiten
iP5200: 421 Seiten

iP3300: 370 Seiten
iP4300: 370 Seiten

Wie kommt's zu diesen Ergebnissen? Leider werden nur beim iP5000 einmal die konkreten Duesen genannt: 320 Duesen fuer Pigmentschwarz (aus BCI-3eBk bzw PGI-5BK) mit je 5 Picolitern

Zur Info nochmals die anderen Dye-Duesen des iP5000
Cyan: 256 x 5 pl, 256 x 1 pl
Magenta: 256 x 5 pl. 256 x 1 pl
Yellow: 256 x 5 pl
Black: 256 x 1 pl

Haben die anderen Drucker hier gaenzlich andere Druckkoepfe? Speziell der iP4000 geht bei Farbe nur bis 2 pl herunter. Aber ich vermute, bei Text-Schwarz haben alle gleich viele 5pl-Duesen?
Beitrag wurde am 30.10.06, 16:02 Uhr vom Autor geändert.
von
ja die haben andere Druckköpfe
sind auch andere Patronen drinn

Gruß Jens
von
Hi JEHO,

die Antwort klingt etwas einfach.

iP4000 und iP5000 haben definitiv unterschiedliche Druckkoepfe, aber sehr aehnliche Verbrauchsmengen. Beide haben als Tinte die BCI-3eBk.

Dem iP4200 wird nachgesagt, den gleichen Druckkopf wie der iP5000 zu haben - druckt aber deutlich weniger. Der iP4200 hat aber schon die neuere verchippte PGI-5BK-Patrone.

Der iP4300 wiederum soll den gleichen Druckkopf haben wie der iP5200. Ist das der gleiche wie der des iP4200/iP5000? iP4300 und iP5200 haben deutlich unterschiedliche Seitenmengen.

Der iP3300 wiederum sollte einen anderen Druckkopf haben als der iP4300 (weil ohne CLI-8Bk), hat aber genau die gleiche Seitenzahl.

---
edit: voriger Fehler erkannt und geloescht: iP3300 hat PGI-5Bk + 3 CLI-8-Farben und kein Fotoschwarz.
Beitrag wurde am 30.10.06, 16:01 Uhr vom Autor geändert.
von
Noch ein Nachtrag: DC nennt fuer den iP5000 eine Duesengroesse von 5 pl.

Gibt's dafuer eine Quelle?

Im Service-Manual des iP4000 fand ich
Text-Black: 320 x 30 pl
Cyan: 256 x 5.5 pl, 256 x 2.5 pl
Magenta: 256 x 5.5 pl. 256 x 2.5 pl
Yellow: 256 x 5.5 pl
Black: 256 x 5.5 pl

Sowohl fuer den iP4000 als auch den iP5000 werden 600 dpi genannt - daher klingen 30 pl fuer den iP5000 Textschwarz viel plausibler.
von
und da sind noch die Treibereinstellungen, man kann die Schwarzsättigung erheblich zurücknehmen, ohne dass Text dabei sichtbar die Leserlichkeit verliert, und doch steigt dann die Reichweite einer Patrone.
von
Richtig, Treibereinstellungen duerfte eine der Hauptgroessen sein.

Aber unter der Annahme stellt sich die Frage, welchen Sinn Reichweitentests ueberhaupt haben - die funktionieren dann doch nur bei direkter Gegenueberstellung von Makroaufnahmen des Ausdrucks auf Referenzpapier, wobei als Referenz nicht nur empf. Originalpapier, sondern auch stark saugendes Kopierpapier verwendet werden sollte.

Sinnvoll ist durchaus, bei Defaulteinstellungen die maximale Reichweite auszuprobieren. Ich vermute, die meisten Anwender verwenden die Default-Einstellungen. Aber man sollte schon pruefen, ob damit auch gleichwertige oder eher grenzwertige Textausdrucke entstehen.
von
Reichweitentests erfolgen immer mit den STandardeinstellungen im Treiber. Es wird nicht an der Intensität was verstellt.

Zu den einzelnen Generationen und Unterschiede in der Reichweite kann auch ansich schon ein geänderter Treiber die Lösung sein, das in der STandardeinstellung bspw. autom. schon etwas deckungsschwächer gedruckt wird und dadurch eine größere Reichweite erzielt wird.

Bei Canon wurde bisher wie bei HP gedruckt, bis Streifen kamen, also die autom. Abschaltung bspw. beim Canon iP4000 übersprungen. Bei Epson und sicherlich auch bei den aktuellen Chipgedongelten Patronen wird gedruckt, bis der Chip sagt, Patrone leer. Dadurch können auch schon Unterschiede in der Reichweiter erzielt werden.
von
Hallo Steps,

was 'taugen' dann aber die angegebenen Vergleichsmassstaebe?

524 Seiten gegenueber 370 Seiten stellen schon deutliche Unterschiede dar, bei vorgeblich gleicher Tintenmenge.

An der Stelle finde ich uebrigens auch die Specs interessant:
iP4000/iP5000: 330 Seiten
iP4200/iP5200: 360 Seiten
iP3300/iP4300: keine Angaben mehr.

Canon hat also eher behauptet, es wuerden MEHR Seiten, wo eure Tests zeigten: es werden WENIGER Seiten.
von
Ich habe bei Druckköpfen / Patronen jetzt nicht so den Durchblick, aber unter Berücksichtigung der obigen Ergebnisse:
Ich habe mir den MP510 bestellt, der MP500 und MP610 standen aber auch zur Diskussion. Gibt es zwischen diesen Modellen auch so starke Differenzen oder sollten die etwa gleich weit drucken? Habe den günstigeren 510er nämlich gekauft, weil ich dachte, dass die anderen Modelle von den Druckkosten so ziemlich gleich wären. Die MP-Reihe beruht ja auf den iP Druckern, oder?
von
Ja, die MPs sind erweiterte iPs.
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:21
19:33
19:30
19:06
19:02
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 459,95 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen