1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Drucker im Netzwerk installieren

Drucker im Netzwerk installieren: Externe Printserver

Die Bezeichnung Printserver oder Druckerserver ist im Grunde irreführend. Tatsächlich handelt es sich bei diesen Geräte um externe Netzwerkadapter für Drucker. Auf der einen Seite besitzen sie eine parallele oder USB-Schnittstelle, auf der anderen einen Ethernet-Anschluss. Den letzteren verbindet man über ein normales Netzwerkkabel mit einem Hub oder Switch oder über ein gekreuztes Kabel (auch Crossover-Kabel genannt) direkt mit dem Netzwerk-Adapter des PCs.


Außer kabelgebundenen Druckerservern gibt es auch kabellose Varianten für ein WLAN, beispielsweise von Hewlett-Packard mit dem HP Jetdirect 380X. Auch Router sind erhältlich, die gleich einen integrierten Switch und einen Printserver mitbringen, beispielsweise der Allnet ALL1295U oder, als drahtlose Variante, der Netgear FWG114P. Die Preise für kabelgebundene Modelle mit parallelem Anschluss beginnen bei rund 70 Euro, aufwändigere Geräte für WLAN und mit mehreren USB-Anschlüssen können auch über 200 Euro kosten.

Der Vorteil eines Printservers ist, dass man bei der Kabellänge praktisch nicht eingeschränkt ist. Ethernet-Netzwerkkabel dürfen bis zu 100 Meter lang sein, was in den meisten Fällen ausreichend sein dürfte. In der Regel ist der Einsatz eines Printservers besser als die Freigabe eines lokal angeschlossenen Druckers im Netzwerk (siehe nächste Seite). Denn letzteres setzt zum einen voraus, dass der Computer, an den der Drucker angeschlossen ist, möglichst rund um die Uhr eingeschaltet ist. Der Stromverbrauch eines PCs ist jedoch höher als der eines Printservers. Zum anderen ergibt sich auch bei dieser Konstellation das Problem der begrenzten Kabellängen.

Und was ist nun ein "echter" Printserver? Darunter versteht man Geräte mit eigenem Speicher, in dem die von den verschiedenen Computern im Netz eingehenden Druckaufträge zwischengespeichert und dann nacheinander abgearbeitet werden. Häufig handelt es sich dabei um entsprechend konfigurierte PCs. Ein externer Netzwerkadapter für den Druckeranschluss hingegen kann immer nur einen Druckauftrag annehmen, weitere Aufträge landen in einer Warteschlange. Der Vorteil eines "echten" Printservers ist, dass man die vorhandenen Druckaufträge besser verwalten und sie beispielsweise nach Prioritäten ordnen kann.

12.01.05 16:35 (letzte Änderung)
1Vorteile des Druckens im Netzwerk
2Drucker direkt mit zwei PCs verbinden
3Druckerswitches
4Externe Printserver
5Drucker unter Windows XP/2000 freigeben
6Windows-9x-Treiber unter XP bereitstellen
7Drucker unter Windows 9x freigeben
8Netzwerkdrucker ansteuern

502 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:55
18:35
17:13
16:38
14:56
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen