1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Drucker im Netzwerk installieren

Drucker im Netzwerk installieren: Externe Printserver

Die Bezeichnung Printserver oder Druckerserver ist im Grunde irreführend. Tatsächlich handelt es sich bei diesen Geräte um externe Netzwerkadapter für Drucker. Auf der einen Seite besitzen sie eine parallele oder USB-Schnittstelle, auf der anderen einen Ethernet-Anschluss. Den letzteren verbindet man über ein normales Netzwerkkabel mit einem Hub oder Switch oder über ein gekreuztes Kabel (auch Crossover-Kabel genannt) direkt mit dem Netzwerk-Adapter des PCs.


Außer kabelgebundenen Druckerservern gibt es auch kabellose Varianten für ein WLAN, beispielsweise von Hewlett-Packard mit dem HP Jetdirect 380X. Auch Router sind erhältlich, die gleich einen integrierten Switch und einen Printserver mitbringen, beispielsweise der Allnet ALL1295U oder, als drahtlose Variante, der Netgear FWG114P. Die Preise für kabelgebundene Modelle mit parallelem Anschluss beginnen bei rund 70 Euro, aufwändigere Geräte für WLAN und mit mehreren USB-Anschlüssen können auch über 200 Euro kosten.

Der Vorteil eines Printservers ist, dass man bei der Kabellänge praktisch nicht eingeschränkt ist. Ethernet-Netzwerkkabel dürfen bis zu 100 Meter lang sein, was in den meisten Fällen ausreichend sein dürfte. In der Regel ist der Einsatz eines Printservers besser als die Freigabe eines lokal angeschlossenen Druckers im Netzwerk (siehe nächste Seite). Denn letzteres setzt zum einen voraus, dass der Computer, an den der Drucker angeschlossen ist, möglichst rund um die Uhr eingeschaltet ist. Der Stromverbrauch eines PCs ist jedoch höher als der eines Printservers. Zum anderen ergibt sich auch bei dieser Konstellation das Problem der begrenzten Kabellängen.

Und was ist nun ein "echter" Printserver? Darunter versteht man Geräte mit eigenem Speicher, in dem die von den verschiedenen Computern im Netz eingehenden Druckaufträge zwischengespeichert und dann nacheinander abgearbeitet werden. Häufig handelt es sich dabei um entsprechend konfigurierte PCs. Ein externer Netzwerkadapter für den Druckeranschluss hingegen kann immer nur einen Druckauftrag annehmen, weitere Aufträge landen in einer Warteschlange. Der Vorteil eines "echten" Printservers ist, dass man die vorhandenen Druckaufträge besser verwalten und sie beispielsweise nach Prioritäten ordnen kann.

12.01.05 16:35 (letzte Änderung)
1Vorteile des Druckens im Netzwerk
2Drucker direkt mit zwei PCs verbinden
3Druckerswitches
4Externe Printserver
5Drucker unter Windows XP/2000 freigeben
6Windows-9x-Treiber unter XP bereitstellen
7Drucker unter Windows 9x freigeben
8Netzwerkdrucker ansteuern

502 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:52
MZuverlässighappygirl
19:36
16:30
16:02
14:40
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 386,80 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 89,89 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 119,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 128,99 €1 Brother MFC-J5330DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen