1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Druckerchannel-Leserwahl 2023/24

Druckerchannel-Leserwahl 2023/24: Drucker und Scanner des Jahres gewählt

von Ronny Budzinske

Druckerchannel-Leser haben den nachhaltigsten Hersteller, die besten Tinten- und Laserdrucker sowie Dokumentenscanner und den beliebtesten Tintenabo-Dienst des Jahres gewählt. Wir stellen die Gewinner von Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera in allen diesjährigen 14 Kategorien vor. Der nachhaltigste Hersteller ist erneut Epson.

Hinweis: Für mindestens einen erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Erstaunlich viel für wenig Geld" verfügbar.

In neun Kategorien haben Druckerchannel-Leser Anfang November ihre Lieblings-Drucker und Lieblings-Multifunktionsgeräte des Jahres 2023/24 wählen. Dazu standen der Druckerhersteller mit dem größten Nachhaltigkeitsgedanken sowie Tank- und Abo-Konzepte für günstiges Drucken zur Wahl. Zusätzlich wurden auch die besten Dokumentenscanner in zwei Kategorien gewählt.


Die Tintendrucker des Jahres 2023/24

Die besten Tintendrucker haben wir in diesem Jahr in fünf Kategorien gesucht. Einstiegsmodelle - fürs Tintenabo oder mit Tanks - leistungsfähige Bürodrucker sowie Fotodrucker.

Bei den Büro-Multifunktionstintendruckern standen in diesem Jahr Geräte aller relevanten Hersteller und mit dem IJM C180F sogar mal wieder ein neuer Ricoh-Drucker zu Auswahl. Als Sieger ging der Epson Workforce Pro WF-C5890DWF hervor. Dieser besonders leistungsfähige Pigmenttintendrucker lässt sich auf vier Papierkassetten erweitern, bietet PCL6 und Postscript und bezieht seine Tinte aus recht ressourcensparenden Folienbeuteln, die für bis zu 5.000 Farb- oder satten 10.000 S/W-Seiten reichen. Abgerundet wird das System mit einem großen und reaktionsfreudigem Farbdisplay und einem flinken Duplex-ADF.

Vorstellung Epson Workforce Pro WF-C5890DWF

Preis ab 436 € *1

Unter den Büro-Tintendruckern (ohne Scanner) hat sich ein anderer japanischer Hersteller die meisten Stimmen sichern können. Der ziemlich neue Canon Maxify GX5550 bietet gegenüber dem schon zuvor am Markt befindlichen GX5050 nicht nur eine zweite Papierkassette - wohlgemerkt neben der hinteren Universalzufuhr - sondern wartet auch mit einer optimierten Bedienung samt Farbdisplay auf. Die Besonderheit in diesem Marktsegment ist jedoch das Tanksystem - bei Canon heißt das "Megatank". Die äußerst günstigen Pigmenttinten reichen beim Nachfüllen für überaus starke 10.000 Farb- (!) oder 6.000 S/W-Seiten - beim Thema Seitenpreis macht diesem Maxify niemand was vor.

Vorstellung Canon Maxify GX5550 (Megatank)

Preis ab 488 € *1

Erstaunlich knapp fiel die Entscheidung beim Tintendrucker-Einstiegssegment fürs Abo aus. Warum eigentlich? Die zumeist gewählte Serie um den Canon Pixma TS5350i bietet für einen extrem niedrigen Kaufpreis eine tolle Ausstattung in kompakter Bauweise mit zwei Papierzuführungen, dem automatischen Duplexdruck und (nach unserem Testbericht) sogar einem recht ordentlichen Fotodruck. Die Druckkosten mit den originalen Druckkopfpatronen gehen in Ordnung, lassen sich aber mit einem "PIXMA Print Plan"-Tintenabo so richtig in den Griff bekommen - los geht's ab drei Euro für 30 Seiten monatlich - ob damit Fotos oder Texte gedruckt werden, ist dann egal.

Testbericht Canon Pixma TS5350i

Tintenabos im Vergleich ("gut" für den "PIXMA Print Plan")

Preis ab 65 € *1 TS5351i ab 70 € *1 (weißes Gehäuse)

Eindeutig war die Wahl zum Einstiegs-Tintentankdrucker des Jahres. Obwohl auch Canon und HP im untersten Preissegment defacto tolle Geräte bieten, ging am Epson Ecotank ET-2840 kein Weg vorbei. Epson hat diese Serie, zusammen mit dem ET-2830 und ET-4810 neu aufgelegt und bietet ein sehr schlankes Design und im Fall des ET-2840 mit einem Farbdisplay und neuem Bedienkonzept. Beim Thema Tempo und Funktionsumfang kann man in der Klasse keine Wunder erwarten, aber günstiges Drucken mit einer guten Druckqualität stellt für das Modell des Tintentankdrucker-Pioniers Epson (Markenname Ecotank) kein Problem dar.

Vorstellung Epson Ecotank ET-2840

Preis ab 229 € *1

Nun verbleibt noch die Kategorie der besten Foto-Tintendrucker im Bereich A4. Nicht nur im Normalfall ist das eine Domäne von Canon, so auch beim Canon Pixma TS8750, sowie beim "weißen" Schwestermodell TS8751. Die Neuauflage eines Klassikers bietet nicht nur alles Notwendige für den Druck von Dokumenten mit einer laserscharfen Textausgabe, sondern auch ein Fotoschwarz sowie nun wieder eine Grautinte mit kleinen Tintentropfen für feinste Farbfotos mit haltbarer Tinte. Überarbeitet hat Canon zudem das große Farbdisplay mit einer klareren Darstellung. Achso, ..., der CD/DVD-Druck, ein motorisiertes Ausgabefach sowie der Bannerdruck bis 1,20 Meter klappen natürlich auch.

Vorstellung Canon Pixma TS8750-Serie

Preis ab 174 € *1 Preis ab 174 € *1 (weißes Gehäuse)

Zusammenfassung


Die Farblaserdrucker des Jahres 2023/24

Spätestens bei Laserdruckern kommen auch weitere Hersteller mit ins Spiel. Für gewöhnlich sind Brother, HP und auch Kyocera äußerst populär - oftmals sehr zurecht.

Nunja - 2023 gibt es einen Schwenk: Der beliebteste Multifunktions-Farblaser stammt in diesem Jahr von Canon - das gabs noch nie. Der Canon i-Sensys MF657Cdw gehört zur Einstiegsklasse der Japaner, zeigt es aber funktional nicht. Für einen Marktpreis von oftmals deutlich unter 400 Euro gibt es ein 21-ipm-Druckwerk mit noch flinkerem Scanner, der zudem mit zwei Sensoren beidseitig in einem Durchlauf arbeitet. Erstaunlicherweise halten sich sogar die Folgekosten für ein Gerät in dieser Preisklasse im Rahmen - Glückwunsch zum verdienten Einstand!

Vorstellung Canon i-Sensys MF657Cdw

i-Sensys MF657Cdw ab 337 € *1

Keine Experimente gibt es dagegen beim beliebtesten Farblaser (ohne Scanner), der auf den Namen Kyocera Ecosys PA3500cx hört und wieder mal vom japanischen Keramikkonzern kommt. Der gerade erst eingeführte Farbdrucker gehört unter allen professionellen Druckern quasi noch zur Einstiegsserie und bietet einen recht günstigen Einstieg in die 35-ipm-Klasse mit großen Tonern für bis zu 7.000 Seiten. Auffallend gegenüber dem Vorgängermodell Ecosys P6230cdn ist das neue Bedienpanel. Wartungsarm sind alle Modelle der Serie, nicht zuletzt auch aufgrund der besonders haltbaren Bildtrommeln.

Alle Informationen zum Kyocera Ecosys PA3500cx

Ecosys PA3500cx ab 418 € *1

Zusammenfassung


Die S/W-Drucker des Jahres 2023/24

Eine Überraschung gibt es auch bei den S/W-Laserdruckern. Nachdem in Vorjahr HP mit der neuen 4000er-Serie abgeräumt hat, gibt es dieses Jahr wieder ein gemischtes Doppel.

Was soll man dazu sagen? Die beliebtesten S/W-Multifunktionslaser gehören zur i-Sensys MF460-Serie. In dieser sind drei Mittelklasse-Systeme zusammengefasst, die erweiterungsfreudiger sind, als ihre Farblaser-Kumpels, und auch sonst eine solide Ausstattung bieten. Selbst beim "kleinsten" MF461dw gehört ein Dual-Duplex-ADF für bis zu 100 ipm zum Standard. Fax gibt es dagegen erst beim kaum teureren MF465dw. Im "bezahlbaren" Preissegment gehört übrigens die integrierte OCR-Funktion zur autarken Erstellung von durchsuchbaren PDF-Dokumenten zu einem Unikum. Das gilt so für fast alle Canon-Laserdrucker, aber auch für einige Scanner der Japaner.

Vorstellung Canon i-Sensys MF460-Serie

i-Sensys MF461dw ab 380 € *1 MF463dw ab 418 € *1 MF465dw ab 450 € *1

In der Kategorie S/W-Laserdrucker (ohne Scanner) hat es dagegen mal wieder ein Brother auf den Thron geschafft. Der nigelnagelneue Brother HL-L5210DN druckt mit bis zu 48 ipm und mit allen Optionen aus bis zu fünf Papierzuführungen für 1.390 Blatt. Ausdauer zeigt der Brother auch bei der Tonerkapazität für bis zu 14.000 Seiten und einem niedrigen Seitenpreis von knapp über zwei Cent - wenn man den günstigen Kaufpreis von unter 300 Euro berücksichtigt.

Alle Informationen zum Brother HL-L5210DN

Brother HL-L5210DN ab 261 € *1

Zusammenfassung


Die Dokumentenscanner des Jahres 2023/24

Auch wenn es beim Druckerchannel schon dem Namen nach hauptsächlich um "Drucker" geht, bieten wir bereits seit 2018 unseren Dokumentenscanner-Finder an, mit dem man die wesentlichen Daten von über 150 aktuellen Scannern vergleichen kann. Die Vorteile liegen auch auf der Hand: Im Vergleich zu Multifunktionsgeräten sind die Leistungsdaten, als auch die Zuverlässigkeit, von Dokumentenscannern in der Regel weit überlegen.

Doch vielleicht etwas unerwartet, aber doch auch gut begründbar, landeten zwei Epson-Scanner in beiden zur Wahl stehenden Kategorien auf dem ersten Platz. Beide Geräte gehören zur neu eingeführten Kompakt-Dokumentenscanner-Serie, die sich nicht hauptsächlich auf besondere Funktionen konzentriert, sondern auf eine äußerst kompakte Bauweise. Und die hat es in sich: Standardmäßig geben beide Geräte die digitalisierten Originale in die gleiche Richtung aus, wie sie eingezogen wurden: nach oben. Auf dem Schreibtisch spart das enorm Platz - wer hat schon genug davon?

Der beste Arbeitsplatz-Dokumentenscanner wurde somit der doch recht leistungsfähige Epson DS-C490 samt 80-ipm-Duplex-Einzug und Ultraschallsensor. In einem Schwung können darüber bis zu 20 Originale eingelegt werden. Besonders dicke Vorlagen, und auf Wunsch sogar Reisepässe oder auch Banner, gibt der Epson standardmäßig frontal aus - wie man es von der (nahezu) gesamten Konkurrenz her kennt. Als ein Gerät der "DS"-Serie gehört die professionelle Software "Document Capture Pro" zum Standard - selbstverständlich.

Und noch ein Epson als bester Netzwerk-Dokumentenscanner des Jahres. Der ES-C380W ist zwar etwas langsamer als sein Siegerkollege von der Arbeitsplatzabteilung, kann dafür aber auch ohne Umweg direkt in Netzwerkfreigaben, in die Cloud und natürlich auch zu E-Mail-Empfängern via SMTP scannen. Das ganze nennt Epson "ScanWay" und lässt sich bequem am Farb-Touchscreen bedienen, welcher das gleichsam kompakte Gerät nicht größer macht. Soll es mal noch schneller gehen, kann auch direkt auf einen USB-Stick gescannt werden.

Vorstellung Epson DS-C490 und ES-C380W

Epson DS-C490 ab 548 € *1 Epson ES-C380W ab 359 € *1

Zusammenfassung


Ökologie und Ökonomie 2023/24

Günstiges und umweltverträgliches Drucken sollten idealerweise Hand in Hand gehen - das muss aber nicht zwingend so sein. Ausgezeichnet wurden ein Tintentanksystem mit besonders günstigen Folgekosten und wenig Patronenmüll sowie ein Tintenabo mit kalkulierbaren und moderaten Druckkosten - ganz unabhängig davon ob nur Texte oder Fotos gedruckt werden.

Tintentankdrucker bieten fast alle Hersteller von Tintendruckern an - auch im auslaufenden Jahr 2023 muss Brother hierzulande noch immer passen. Trotz der enormen Produktoffensive im Bereich "Maxify Megatank"-Modelle von Canon kann das Sortiment von Epsons Ecotank-Serie die Leser noch immer am meisten überzeugen - und das im achten Jahr in Folge. Das Sortiment der Japaner reicht vom günstigen 200-Euro-Modell über Fotodrucker bis hin zum A3-Büroboliden mit PCL für knapp 2.000 Euro.

Enger wurde es dagegen bei den Abos für Tintendrucker. Bereits seit 2015 bietet HP als weltweit größter Druckerhersteller ein einfaches, recht unkompliziertes und preislich attraktives Abo für nahezu aller eigenen Tintendrucker an. Nach unserem diesjährigen Vergleichstest kann man dazu sagen, dass nicht nur die Auswahl an Druckern am größten ist, sondern auch die Konditionen als am fairsten zu bezeichnen sind. Insbesondere bei den günstigen Druckern der Einstiegsserien lassen sich die (sonst recht hohen Folgekosten) klar in den Griff bekommen - los geht's ab einem Euro im Monat.

Wie bereits im Vorjahr kann sich Epson als "Nachhaltigster Hersteller" bezeichnen - zumindest, wenn es nach den Lesern von Druckerchannel geht. Selbst sieht sich der japanische Hersteller technologisch führend beim ressourcen- und stromsparenden Druck. Als wichtigste Punkte sieht man dazu die (fast) konsequente Verwendung der Tintendrucktechnik (anstatt Laser- oder LED-Systemen) und den vermehrten Einsatz von Tintentanks und großen Patronenpacks (RIPS) mit wenig Müll und hoher Reichweite. Der Gesamtkonzern will bis 2030 CO2-neutral und ab 2050 sogar CO2-negativ sein, wie der ambitionierte und engagierte Deutschland-Chef Henning Ohlsson in seinem Ausblick zuletzt berichtete.

Zusammenfassung

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

18.11.23 12:29 (letzte Änderung)
Technische Daten

3 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
04:36
21:49
18:16
17:58
16:13
Artikel
18.07. Brother MFC-​L2980DW, MFC-​L2960DW und HL-​L2865DW: Einstiegs-​Monolaser nun auch für die Business-​Zielgruppe
05.07. Brother SP1: Günstiger Sublimationsdrucker für DIY-​Projekte in Sichtweite
02.07. Xerox Laserdrucker-​Cashback 2024/07: Bis zu 150 Euro zurück beim Druckerkauf -​ Verdopplung mit Toner
28.06. HP Laserjet-​Drucker: Bei HP+ und Instant Ink für Laser wurde die Reißleine gezogen
27.06. Xerox Versalink B415 und Xerox B410: Monolaser für bis zu vier Kassetten und mit autarkem OCR
21.06. KMP Hybrid-​Chip: Aufbereitete HP-​Tintenpatronen mit eigenem Chip sollen Firmware-​Updates trotzen
19.06. Xerox Versalink C415 und Xerox C410: Farblaser der 40-​ipm-​Klasse mit neuem Druckwerk
09.06. Tintenabo "Instant Ink": HP informiert deutsche Kunden über Angebotsabschaltung
07.06. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und Pro MFP 3302-​Serie: Kompakte Farblaser im neuen Kleid und mit modernem Bedienkonzept
05.06. IDC Marktzahlen Q1/2024: Druckermarkt weltweit schwach, Canon und besonders Brother steigern Marktanteile
04.06. Brother L2000er-​Serie: Firmware-​Aktualisierung korrigiert falsche Resttoneranzeige
03.06. Epson ReadyPrint Flex: Anhaltende Probleme mit Epsons Tintenabo
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 403,79 €1 Brother MFC-L2960DW

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 203,84 €1 Brother HL-L2865DW

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 463,16 €1 Brother MFC-L2980DW

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 156,53 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 759,98 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,00 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,95 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 411,99 €1 HP Color Laserjet Pro MFP 3302fdwg

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 336,76 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen