1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn

HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse

von Ronny Budzinske

Die S/W-Modelle der "HP Laser 400"er-Reihe sind Ablöse für die soliden Samsung M3800- und M4000er-Laserdrucker. Es bleibt beim flinken Druckwerk und großen Kartuschen. Die nicht sonderlich langlebige Bildtrommel treibt jedoch die Kosten in die Höhe. Die beiden Drucker sind fürs Projektgeschäft gedacht.

Ziemlich still und heimlich hat HP bereits im Spätsommer 2021 sowohl den Laser 408dn sowie den Laser MFP 432fdn ins Sortiment genommen. Sowohl auf der Webseite des Herstellers als auch in Preislisten tauchen beide Drucker jedoch nicht auf. Laut HP sind die Modelle fürs Projektgeschäfts gedacht, finden sich aber auch im Onlinehandel wieder. Eine Supportseite für Treiber und Unterstützung gibt es natürlich schon.

Nicht nur die Modellbezeichnung "Laser" (anstatt "Laserjet") und auch die Optik machen klar, dass es sich hierbei um Drucker aus der Samsung-Schmiede handelt. Diese Sparte hat HP erst in 2019 vollständig übernommen.

Laser MFP 432fdn

Beim HP Laser MFP 432fdn handelt es sich um ein 4-in-1-Multifunktionsgerät mit Fax, welches für ungefähr 600 Euro im Handel ist. Eine Preisempfehlung gibt HP nicht heraus. Das Gerät basiert auf den Samsung Proxpress-Serien um den M3875FD oder M4080FX, wobei letzterer eine Einweg-Bildtrommel verwendet, die der HP und die Samsungs mit der "5" am Ende nicht aufweisen. Dazu bei den Folgekosten mehr Informationen.

Das Druckwerk mit einer nativen Auflösung von 1.200 dpi schafft ein Tempo bis hoch 40 ppm im Simplexbetrieb und 17 ipm beim Duplexdruck. Das entspricht dann im Schnitt 8,5 beidseitig bedruckte Blätter je Minute.

Ab Werk ist eine Papierkassette für ein halbes Rieß (250 Blatt) sowie eine Universalzufuhr für 50 Blatt vorgesehen. Stärkere Medien bis 220 g/m² müssen manuell eingelegt werden, während das Papierfach auf bis zu 163 g/m² Medien beschränkt ist - soweit so üblich.

Für eine etwas größere Kapazität steht gegen Aufpreis eine weitere Kassette für bis zu 520 Blatt zur Verfügung, die den Drucker somit auf eine Gesamtkapazität von 820 Blatt bringt. Din A6 wird als kleinstes Papierformat angegeben, beim Duplexdruck geht jedoch nichts kleiner als Din A4.

Während das Druckwerk noch recht flott arbeitet, sieht es beim Originaleinzug (ADF) in Duplex-Ausführung etwas anders aus. Die Kapazität ist mit 50 Blatt immerhin ausreichend groß gemessen. Verarbeitet werden können Originale bis hin zu 105 g/m² - dann natürlich in kleineren Stapeln.

In der Klasse nich mehr ganz konkurrenzfähig ist jedoch das Scantempo: So gehen die 24 ppm S/W-Seiten im Simplexmodus noch in Ordnung, was für das Duplextempo von nur noch 10 ipm (das entspricht fünf ppm/volle Seiten) so nicht gilt. Sollen Originale in Farbe eingelesen werden, reduziert sich die Einlesegeschwindigkeit auf nur noch 12 ppm in Simplex oder 8 ipm in Duplex - das sollte schneller gehen.

Reicht einfach ist auch das Display: Dieses besteht aus vier Textzeilen mit grafischer Darstellung und Hintergrundbeleuchtung. Als Scanziel lässt sich immerhin ein Netzwerkordner (SMB) definieren. Der direkte Versand von Scans per E-Mail (SMTP-Server) ist ebenfalls möglich.

Treiberseitig zukunftssicher ist das Druckwerk mit der Kompatibilität mit PCL und Postscript - zumindest was das Druckwerk angeht. Aufträge können dabei jedoch nur über USB oder Ethernet im Netzwerkverbund entgegengenommen werden. Wlan oder Wifi-Direkt sind nicht vorgesehen. Interessanterweise hat sich HP auch den Airprint-Standard gespart, den die Samsung-Geräte noch unterstützt haben - eine Seltenheit!

Laser 408dn

Ebenfalls erhältlich ist das Schwestermodell Laser 408dn - ohne Scanaufsatz. Der Drucker in Würfelform kostet um die 400 Euro und entspricht weitgehend den Samsung-Vorgängern, wie dem M4025ND oder M3820ND.

Beim Druckwerk gibt es keine Unterschiede zur Multifunktionsversion. Das Display ist etwas kleiner und weist keine Hintergrundbeleuchtung auf. Gleichermaßen fehlt die Wlan- und Airprint-Funktionalität vollständig.

HP Laser 408dn und MFP 432fdn
HP Laser 408dn

Laser 408dn

HP Laser MFP 432fdn

Laser MFP 432fdn

geschätzter Preis
(keine UVP)
ca. 400 Euro
ab 209 €*1
ca. 600 Euro
ab 519 €*1
Format/
Funktionen
A4 - DruckenA4 - 4-in-1
Drucken, Scannen, Kopieren,
Faxen
VorgängerSamsung Proxpress M3820ND, M3825DW, M3825ND, M4025ND, M4030NDSamsung Proxpress M3870FW, SL-M3870FD, M3875FD, M3875FW, M4080FX
Drucktempo
Simplex/ Duplex
40,0 ipm /
17,0 ipm (nur A4)
Druckauflösung1.200 dpi (nativ)
PapierzuführungKassette: 1x 250 Blatt (bis 163 g/m²)
Universell: 50 Blatt (bis 220 g/m²)
Papierzuführung
optional
Kassette (520 Blatt, bis 163 g/m²)
Papierzuführung
maximal
820 Blatt, jeweils ab A6
(in 2 Kassetten und Universalzufuhr)
Papierausgabe150 Blatt
Scanner600 dpi, CIS-Sensor
ADF-ScannerDuplex-ADF (Wendeeinheit)
50 Blatt
bis 105 g/m²
ADF-Tempo
Simplex/Duplex
S/W: 24 ppm / 10 ipm (5 ppm)
Farbe: 12 ppm / 8 ipm (4 ppm)
ScanzieleE-Mail, PC, SMB (bis v3), FTP, USB-Host
(ohne OCR, keine durchsuchbaren PDF-Dokumente)
DisplayTextzeileTextzeile (beleuchtet)
DruckersprachenPCL 5, PCL 6, PS 3 (Emulation)
Druck von USB-Sticksnur Bilddateien
Speicher256 MByte
(maximal 512 MByte)
AnschlüsseUSB, Ethernet (kein Wlan)USB, USB-Host, Ethernet (kein Wlan)
Standardskein Airprint
TonerserieSerie 331
Toner im Lieferumfang3.000 Seiten
(nicht im Nachkauf erhältlich)
Tonergrößen
(Preise geschätzt)
Standard: 5.000 Seiten (ca. 130 Euro)
Sehr Hoch: 15.000 Seiten (ca. 180 Euro)
Bildtrommel30.000 Seiten
(rund 150 Euro)
monatliches Druckvolumen3.500 Seiten (empfohlen)
Alle Datentechnische Daten
Copyright Druckerchannel.de

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Das Thema Druckkosten ist etwas schwierig darzustellen. HP gibt keine Preise für die Tonerkartuschen heraus. Anhand der Straßenpreise haben wir diese lediglich (großzügig) geschätzt, wollen diese aber nicht in Relation zu konkurrierenden Druckern setzen.

Löblich ist, dass die 3.000-Seiten-Standardkartusche (um die 130 Euro) auch zum Lieferumfang gehört. Ab Start kann man recht viel Drucken, bis weitere Kosten anfallen. Für die intensive Nutzung empfiehlt sich dann die große 15.000-Seiten-Kartusche, die kaum mehr als 180 Euro kostet. Daraus würde sich nun ein Seitenpreis von knapp mehr als einem Cent ermitteln - wenn da nicht noch die Bildtrommel wäre.

HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn - Verbrauchsmaterialien 07/2024*2
Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Textdokument'*3
Tonerkartusche, Schwarz
StarterLU
3.000 Seiten
331A130,00 €
ab 102,16 €1
5.000 Seiten
331X180,00 €
ab 119,62 €1
15.000 Seiten
331XH180,00 €
 
15.000 Seiten
Bildtrommel, Schwarz
332ALU150,00 €
ab 136,12 €1
30.000 Seiten
332AH150,00 €
 
30.000 Seiten
Copyright Druckerchannel.de

Bei Samsung gab es den M3820ND mit Einwegtrommeln, die direkt mit der Tonerkartusche getauscht wird. Das technisch weitgehend identische Modell M3825ND verwendet eine separate Trommel. Die letztere Lösung gilt auch für die HPs und spart mit der Zeit sicherlich etwas Müll. Das Problem ist jedoch, dass diese keine besonders hohe Ausdauer hat und bereits nach nur 30.000 Seiten getauscht werden soll. Das wäre somit ungefähr nach jeweils zwei verbrauchten XL-Tonern der Fall.

Durch den recht hohen Preis von rund 150 Euro erhöht sich der Seitenpreis somit nochmals um gut 50 Prozent.

Der Samsung Proxpress M3820ND war zudem äußerst interessant, da es in einigen Versionen einen Toner-Lieferumfang von üppigen 15.000 Seiten gab.

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert. Alle Preise sind, soweit nicht anders angegeben, aktuelle Empfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
R
Rückgabe/Return: Dieses Verbrauchsmaterial ist nur für eine Verwendung zugelassen und muss anschließend zum Hersteller zurückgesendet werden.
LU
Dieses Verbrauchsmaterial gehört zum Lieferumfang des Druckers
02.05.22 10:38 (letzte Änderung)
Technische Daten

1 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
18:15
18:11
15:15
15:12
PapierstauJohannKi
13:14
Artikel
18.07. Brother MFC-​L2980DW, MFC-​L2960DW und HL-​L2865DW: Einstiegs-​Monolaser nun auch für die Business-​Zielgruppe
05.07. Brother SP1: Günstiger Sublimationsdrucker für DIY-​Projekte in Sichtweite
02.07. Xerox Laserdrucker-​Cashback 2024/07: Bis zu 150 Euro zurück beim Druckerkauf -​ Verdopplung mit Toner
28.06. HP Laserjet-​Drucker: Bei HP+ und Instant Ink für Laser wurde die Reißleine gezogen
27.06. Xerox Versalink B415 und Xerox B410: Monolaser für bis zu vier Kassetten und mit autarkem OCR
21.06. KMP Hybrid-​Chip: Aufbereitete HP-​Tintenpatronen mit eigenem Chip sollen Firmware-​Updates trotzen
19.06. Xerox Versalink C415 und Xerox C410: Farblaser der 40-​ipm-​Klasse mit neuem Druckwerk
09.06. Tintenabo "Instant Ink": HP informiert deutsche Kunden über Angebotsabschaltung
07.06. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und Pro MFP 3302-​Serie: Kompakte Farblaser im neuen Kleid und mit modernem Bedienkonzept
05.06. IDC Marktzahlen Q1/2024: Druckermarkt weltweit schwach, Canon und besonders Brother steigern Marktanteile
04.06. Brother L2000er-​Serie: Firmware-​Aktualisierung korrigiert falsche Resttoneranzeige
03.06. Epson ReadyPrint Flex: Anhaltende Probleme mit Epsons Tintenabo
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 203,84 €1 Brother HL-L2865DW

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 403,79 €1 Brother MFC-L2960DW

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 463,16 €1 Brother MFC-L2980DW

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 349,99 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 156,52 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 340,60 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 387,00 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 755,98 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 164,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 568,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen