1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. News: HP-Sprocket-Minidrucker für Smartphone und Tablet

News: HP-Sprocket-Minidrucker für Smartphone und Tablet: Minidrucker für Klebefotos

HP bringt einen winzigen Drucker auf den Markt, der über Bluetooth direkt vom Smartphone oder Tablet druckt. Die gedruckten Fotos sind selbstklebend und kosten stolze 60 Cent. Hinzu kommt ein Gerätepreis in Höhe von 140 Euro.


Mit dem neuen, winzig kleinen Drucker namens "Sprocket" versucht HP erneut in den Markt für mobile Fotodrucker einzusteigen. HP setzt allerdings nicht auf das bekannte Postkartenformat mit 10x15 cm, sondern auf winzige Drucke mit 5x7,6 cm (oder 2x3 Zoll). Das Gerät arbeitet über Bluetooth und ausschließlich mit iOS (Apple) oder Android-kompatiblen Telefonen oder Tablets.

Zink-Technologie

Im Gegensatz zu bisher setzt HP auf ein thermisches Druckverfahren ohne Tinte namens ZINK, das schon bei ähnlichen Druckern von Polaroid und Co. zum Einsatz kommt. Als einziges Verbrauchsmaterial benötigt man spezielles Fotopapier, das die Farbschichten Magenta, Gelb und Cyan bereits enthält. Diese kommen durch kleine Heizelemente durch verschiedene Temperaturen und angepasste Heizdauer zum Vorschein.

Herkömmliche Thermo-Fotodrucker, wie sie aktuell fast ausschließlich von Canon verkauft werden, setzen auf das Transfer-Verfahren, wobei die drei Grundfarben auf das Papier gedampft werden und anschließend mit einem Schutzfilm versiegelt wird. Der Nachteil ist, dass hier kein komplett randloser Druck möglich ist und zwei Seiten an einer Perforation abgetrennt werden müssen.


In den Minidrucker passen zehn Blatt Papier zuzüglich einer "Kalibrierungsseite", die den Drucker gleichzeitig reinigen soll. In Wirklichkeit handelt es sich offenbar um ein Schutzmechanismus, der das Anbieten von alternativen Papieren erschwert.

Immerhin druckt der HP Sprocket randlos. Zudem lässt sich die obere Schicht abziehen und der Schnappschuss überall aufkleben. Bei einem Stückpreis von rund 60 Cent ist dies jedoch ein teurer Spaß. Zumal das 2-zu-3-Format auch nicht den gängigen Handykameras im Breitbildformat entspricht.

Über die Druckgeschwindigkeit macht HP keine Angaben. Für den Druck ist eine spezielle "Sprocket"-App auf dem Telefon oder Tablet erforderlich. Gedruckt wird über Bluetooth in der Version 3.0. Der Minidrucker hat einen eingebauten Akku mit einer nicht näher definierten Reichweite. Der Drucker lädt sich über ein Micro-USB-Kabel binnen 90 Minuten. Ein Netzteil gehört nicht zum Lieferumfang. Man kann hier jedoch die gängigen Adapter für Telefone (nicht USB Typ C) verwenden.

Verfügbarkeit

Der kleine Fotodrucker soll für üppige 140 Euro ab sofort erhältlich sein. Passendes Spezialpapier gibt es in 20 Blatt Packungen (2x 10 Blatt) für rund 12 Euro.

HP Sprocket: Mini-Fotodrucker soll junge Kundschaft anlocken.
09.01.17 10:28 (letzte Änderung)
Technische Daten

44 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:45
10:10
08:25
08:19
08:18
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 709,00 €1 Kyocera Ecosys M6630cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 519,83 €1 Kyocera Ecosys P6235cdn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 929,00 €1 Kyocera Ecosys M6235cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 344,96 €1 Kyocera Ecosys P6230cdn

Drucker (Laser/LED)

ab 157,87 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 178,33 €1 HP Officejet Pro 7740

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen