1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. HP Officejet Pro 8610 und 8620

HP Officejet Pro 8610 und 8620: Facelifting bei Officejet-Pro-Druckern

von Ronny Budzinske

Mit zwei neuen Büro-Multifunktionsdruckern wird HP ab April seine beliebten Officejet Pro 8600er-Drucker aktualisieren. Als eines der ersten Drucker überhaupt wird Mopria unterstützt.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Tintenprofis für den Büroalltag" verfügbar.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017" sowie " HP Officejet Pro 8700er-Serie" verfügbar.

Fast zeitgleich nach der Vorstellung neuer Epson-Bürodrucker stellt HP nur einen Tag später in München seine aktuelle Officejet-Pro-Serie vor. Der 8610 wird den 8600 ablösen, während die bisherige Plus-Version durch den 8620 ersetzt wird. Die größte Neuigkeit zeigt sich äußerlich. Aus dem runden Design der etwas wuchtig wirkenden Officejet-Boliden wurde nun ein recht kantiges und abgeschrägtes Gehäuse in ähnlichen Dimensionen. Das eingelassene Display bleibt dabei weiterhin neigbar.

Funktional hat sich weniger getan. Mit demselben Druckkopf konnte HP das Drucktempo beim 8620 auf 21,0 ipm Schwarz beziehungsweise 16,5 ipm in Farbe erhöhen (statt bisher 20,0 / 16) erhöhen. Das kleine Schwestermodell wird dagegen auf lediglich 19,0 zu 14,5 ipm in Farbe zulegen. Dabei wird weiterhin auf die bekannten Pigment-Tintenpatronen der Serie 950/951 gesetzt. Verzichten müssen zukünftige Käufer dagegen auf den Speicherkartenleser und dem hochauflösenden 4.800-Scanner - beides dürfte für die voraussichtlichen Aufgaben verschmerzbar sein. Der Scanner hat nun eine optische Auflösung von lediglich 1.200 dpi. Der Host-USB-Anschluß bleibt dagegen weiterhin bestehen.

Ansonsten bleibt fast alles beim Alten. Beide Geräte sind mit einem Fax, Internetfunktionalität und einem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgestattet: 2,7 Zoll beziehungsweise 4,3 Zoll beim Topmodell. Papier wird ausschließlich aus der unteren 250-Blatt-Kassette zugeführt, welche um ein weiteres Fach mit gleichem Fassungsvermögen als Option erweitert werden kann. Im Gegensatz zu den Epson Workforce Pro-Druckern kann auf geeigneten Medien auch randlos gedruckt werden.

WiFi-Direkt mit NFC und Mopria-Unterstützung

Mit den Neuvorstellungen hält nun auch WiFi-Direkt in die Bürodrucker-Serie Einzug. Dabei fungiert der Officejet selbst als drahtloser Zugangspunkt und kann so Druckaufträge von geeigneten mobilen Endgeräten (Smartphone oder Tablets) entgegennehmen ohne dass diese Zugriff auf das lokale Netzwerk benötigen. Für eine noch etwas einfachere Erstverbindung hat HP beim 8620 einen NFC-Punkt ins Gehäuse integriert. Aktuell können darüber ausgewählte Endgeräte (derzeit ausschließlich Android-basierend) eine Schnellverbindung herstellen.

Noch etwas interessanter ist die Unterstützung des recht neuen Standards Mopria. Sehr ähnlich wie beim ebenfalls unterstützen Airprint (nur Apple) kann vollkommen ohne zusätzlicher App, direkt vom mobilen Betriebssystem gedruckt werden. Das ganze geschieht derzeit Lokal (über Netzwerk oder Wifi-Direkt) ohne Cloud-Zugriff. Der Officejet gehört somit zu den ersten Geräten, die diesen Standard auf der Druckerseite unterstützen. Von den mobilen Betriebssystemen ist aktuell ausschließlich Android KitKat (ab Version 4.4) dabei. Bei einem spontanen Versuch Vorort gelang uns das Drucken via Mopria jedoch nicht.

HP grenzt die Drucker neben dem leicht unterschiedlichen Drucktempo wie gehabt über die kleinere (35 statt 50 Seiten) und nicht duplexfähige Dokumentenzufuhr beim 8610 ab. Weiterhin fällt das Display beim 8620 mit 4,3 gegenüber lediglich 2,7 Zoll großzügiger aus.

Verbrauchsmaterial und Druckkosten

Löblich ist, dass HP bei den Patronen auf Kontinuität setzt. Die mit dem Vorgänger eingeführten "On-Head"*1-Farbpatronen, die bis zu 1.500 Seiten (Serie 951XL) sowie die Schwarzpatrone 2.300 (Serie 950XL) weit reichen, bleiben erhalten.

Die Folgekosten bleiben damit auf einem niedrigen Niveau. Lediglich die deutlich teurere HP Pro-X-Serie Mit Papier-breitem Druckkopf, die Weiße Epson Workforce-Pro-Serie und die recht langsamen Ricoh-Geräte, wie dem Aficio SG 3110 sind im Unterhalt leicht günstiger. Die neue Epson WF-Serie fürs Heimbüro oder vor allem die Canon MX-Serie kann dagegen in Punkto Druckkosten recht deutlich geschlagen werden.

Druckkostenanalyse 05/2021*2
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (50.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*4 (50.000 Seiten)
   
Ricoh Aficio SG 3110SFNw
 
 
6,0 ct
 
 
1,5 ct
Epson Workforce Pro WF-56xx/WF-51xx
 
 
6,6 ct
 
 
1,5 ct
Epson Workforce Pro WF-46xx
 
 
6,6 ct
 
 
1,5 ct
HP Officejet Pro X576dw
 
 
6,8 ct
 
 
1,3 ct
Brother MFC-J6520DW
 
 
7,7 ct
 
 
1,7 ct
HP Officejet Pro 8610/ 8620
 
 
8,9 ct
 
 
2,0 ct
Brother MFC-J4410DW
 
 
9,3 ct
 
3,2 ct
Epson Workforce WF-36xx
 
 
10,1 ct
 
 
2,3 ct
Canon Pixma MX925
 
11,8 ct
 
 
3,0 ct
© Druckerchannel (DC)

Preise und Verfügbarkeit

Vor allem der 8610 ist, wie sein Vorgänger, mit seinen 200 Euro und seinen günstigen Folgekosten recht günstig. Für den 8620 mit DADF sind weiterhin 280 Euro fällig. Beide Drucker sollen Mitte April in den Handel kommen. Die standardmäßige Garantie von 12 Monaten kann durch Registrierung binnen 60 Tagen nach Kauf auf 36 Monate erweitert werden. Ein Vor-Ort-Service wird lediglich optional angeboten.

Für die PCL6-Version Officejet Pro 276dw und den reinen Drucker 8100 gibt es aktuell noch keinen Ersatz. Beide bleiben daher weiterhin im Angebot von HP.

*1
Die Tinte wird von den Patronen, welche direkt auf dem Druckkopf gesteckt sind zugeführt. Eine Alternative wäre eine Schlauchzuführung.
*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
21.03.14 23:54 (letzte Änderung)
Technische Daten

196 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
03:38
21:39
21:04
20:57
20:31
20:07
19:43
08:32
8.5.
Advertorials
Artikel
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
27.04. HP Instant Ink für Laser: Toner-​Lieferdienst mit Seitenkontingenten
21.04. HP renewed: Aufbereitete Originalpatronen von HP ab Mai
20.04. Epson Workforce Pro WF-​C5710/90DWF und WF-​4740-​Serie: "Wichtiges Firmwareupdate" gegen Scannerfehler 100016?
14.04. Canon Pixma G650 und G550: Sechsfarb-​Megatanker für wenig Geld
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
30.03. Lexmark MC3426i, MC3326i und MC3224i: Mittelklasse-​Farblaser mit Cloudfax
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 296,00 €1 HP Laserjet MFP M234sdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 206,00 €1 HP Laserjet M209dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 266,00 €1 HP Laserjet MFP M234sdn

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 266,00 €1 HP Laserjet MFP M234dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 249,80 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 588,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 185,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 499,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 427,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,99 €1 HP Smart Tank Wireless 455

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen