DC › Tests & Artikel › Workshops › Refill

4. April 2013 Workshop: Tintenpatronen befüllen | Drucken

Brother-Refill-Workshop: Brother-Refill mit der Unterdruckmethode

von

Mit einem kleinen Werkzeug und der Unterdruck-Methode lassen sich fast alle Brother-Tintenpatronen wiederbefüllen - ganz ohne Bohrloch oder Zerlegung der Patrone.

Wer einen Brother-Tintendrucker sein eigen nennt und die Patronen selber wiederbefüllt, macht das in der Regel über ein Bohrloch. Mit dem kleinen Refill-Werkzeug "BroLuer"*1 ist kein schwieriges Auseinandernehmen der Originalpatrone, kein Teppichmesser, kein Bohrer oder sonstiges nötig.

Für den Refill mit dem BroLuer-Werkzeug braucht man die Patrone nicht zu öffnen. Im Druckerchannel-Testlabor haben wir die Seitenwände der Brother-Patrone dennoch entfernt, damit der Refill-Vorgang besser sichtbar wird.

Auf die mit Tinte gefüllte Luer-Lock-Spritze*2 schraubt man das BroLuer-Werkzeug. Das steckt man in die obere Luftausgleichsöffnung und zieht zunächst die Luft aus der Patrone, indem man kräftig am Spritzenkolben zieht. Lässt man den Kolben los, läuft die Tinte von alleine in die Patrone - auf keinen Fall Druck auf den Spritzenkolben ausüben. Dabei ist es sinnvoll, die Patrone in einen kleinen Schraubstock oder mit einer Schraubzwinge (siehe Video unten) zu fixieren, damit man beide Hände für die Spritze frei hat.

Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Der BroLuer ist mit rund 26 Euro pro Stück teuer. Profis wie zum Beispiel Tintentankstellenbetreiber sollten sich gleich vier Stück, also für jede Farbe einen zulegen - vier Stück kostet etwa 85 Euro. Der hohe Anschaffungspreis kann sich aber rentieren: In wenigen Sekunden ist eine leere Brother-Patrone befüllt und da man nicht bohren muss, ist die Patrone nach dem Refill-Vorgang auf jeden Fall dicht.

Shop für gewerbliche Kunden: jero.de

Shop für Privatkunden: octopus-office.de

Video-Anleitung: So funktioniert der Brother-Refill mit der Unterdruckmethode.

Folgende Brother-Tintenpatronen lassen sich mit dem BroLuer wiederbefüllen:

Diese Tintenpatronen stecken in den folgenden Brother-Druckern:

*1
BroLuer steht für "Brother" und "Luer-Lock" - letzteres ist ein standardisiertes Verbindungssystem, zum Beispiel bei Spritzen.
*2
Luer-Lock ist ein genormtes Verbindungssystem mit Schraubgewinde.
05.04.13 10:07 (letzte Änderung)

20 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
Advertorial
Online Shops
Artikel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Laserjet Enterprise MFP M631z

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 1.305,00 €1 HP Color Laserjet Enterprise M653dn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 3.109,00 €1 HP Color Laserjet Enterprise MFP M681dh

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 5.239,00 €1 HP Color Laserjet Enterprise Flow MFP M681z

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 203,51 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 127,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,78 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 313,88 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M277dw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 117,90 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Mitgliedschaften

IVWAGOF

Sponsor-Partner

HPKyocera Document SolutionsMondiRicohSamsung

Anzeigen-PreislisteDatenschutzImpressummobile Seite

© 1998-2017 Druckerchannel.de - Alle Angaben ohne Gewähr.

Merkliste

×
Drucker vergleichen